wie stutzen?

Dieses Thema im Forum "Pflanzenforum" wurde erstellt von Novi, 9. September 2004.

  1. Novi
    Novi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ICQ:
    310502160
    hallo

    hoffentlich schlagt ihr euch (oder mir :lol: ) nich alle gleich an kopf wenn ihr das lest...
    es geht darum, dass ich etwas ratlos bin, wenn es darum geht meine pflanzen im griff zu behalten. alles schön und gut, das es so wuchert- aber vorallem kirschblatt und wasserpest übertreiben es für meinen geschmack dann doch ein bisschen. die wasserpeststengel ringelt sich schon an der wasseroberfläche und 4 mal um die wurzel und das kirschblatt stößt an die abdeckung und biegt sich zur frontscheibe. ich will ja beim abschneiden möglichst viele neue ableger haben. ansonsten könnte ich sie ja auch einfach rausreißen. also was macht ihr mit euren zu"langen" pflanzen??

    nachtrag: die wasserschraube ist auch viel zu lang- aber wenn man die oben einfach abschneidet fault die doch ab, oder?

    lg; fee
     
    #1 9. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Pflanzenschnitt

    Hallo Fee!

    Hmm...Alle Stengelpflanzen kannst bedenkenlos abschneiden und neu stecken. Kannst auch den "Stumpf" stehenlassen, wenn Du nicht zu viel wegschneidest, aber der "Stumpf" treibt selten schön nach - probiers an unauffälliger stelle aus, manche Stengelpflanzen verzweigen sich erst richtig schön, wenn man sie zurückschneidet.
    Wenn Du mit "Wasserschraube" eine Vallisneria meinst - die kannst bedenkenlos abschneiden - nicht unten so ca eine Handbreit unterm Wasserspiegel, wie beim Friseur - kein Problem.

    Servus!

    Leo
     
    #2 10. September 2004
  4. Novi
    Novi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ICQ:
    310502160
    danke für die antwort! *zurscheregreif
     
    #3 12. September 2004
  5. Novi
    Novi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ICQ:
    310502160
    hallo!

    kirschblatt macht sich super so zurecht geschnitten, auch die wasserpest hab ich jetzt schon im griff.

    aber das mit der Vallisneria musst du mir nochmal erklären. irgendwie mach ich da immernoch wat falsch. sobald ich da an ein grünes ende mit der schere rangehen und abschneide wirds n tag später braun und fault dann das blatt lang runter. sieht richtig unschön aus.

    Lg; novi
     
    #4 12. Februar 2005
  6. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Vallis

    Hallo Novi!

    Hmm...da bin ich ehrlich gesagt ein bissi ratlos.
    Zur Zeit hab' ich nur die Zwerg-Vallis in einem Becken - die muß ich nicht stutzen - in alter Zeit hatte ich im Meterbecken einen ganzen "Wald" Vallis - dem bin ich von Zeit zu Zeit recht stark per Schere an die langen Blätter gegangen - sicher ist einmal ein Blatt braun geworden, aber ganz langsam und vor allem: der Rückschnitt hat die Vallis beflügelt, noch mehr zu wuchern - so hab' ich's in Erinnerung.

    Servus!


    Leo
     
    #5 12. Februar 2005
  7. Novi
    Novi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ICQ:
    310502160
    hallo!

    wo hast du sie denn gestutzt? meine sind bestimmt einige so um n halben meta lang...

    lg
     
    #6 12. Februar 2005
  8. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Vallis

    Hallo Fee!

    Tja, die meinigen waren in einer Ecke des Meterbeckens, die Blätter sind gewiß länger als 50 cm geworden - sind der Strömung entlang an der Oberfläche geflutet - ich hab's wie oben schon geschrieben "wie beim Frieseur" **gg** einfach so zurückgestutzt, daß die Valli-Blattenden knapp unter der Oberfläche waren.

    Servus!

    Leo

    ...der sich wundert, wie's mit Vallis eigentlich große Probs geben kann, bei mir sind die wie Unkraut gewachsen...
     
    #7 12. Februar 2005
  9. Novi
    Novi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ICQ:
    310502160
    hallo leo!

    ja, also beim wachsen gibt es ja auch keine probleme. is echt wie unkraut.
    leider wuchern sie mir etwas zu sehr...
    nagut, ich werd auch einfach nochma probieren und unter der wasseroberfläche abschneiden und nicht direkt "dran".

    wenn jmd noch einen tip hat, bitte melden!

    Lg, novi
     
    #8 13. Februar 2005
  10. Anzeige