Aq Reinigung

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Imperator, 28. Oktober 2011.

  1. Imperator
    Imperator Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute!

    Ich muss ein zeihmlich verkalktes 60cm Becken reinigen, hab mir gedacht mit dem Kärcher, funkt das bzw. hat da wer Erfahrungen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Stephan Freitag
     
    #1 28. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Lass das mal brav bleiben... dafür ist es bei gott nicht geschaffen...

    nimm einfach spülmittel einen weiches schwammerl und sanft aber energisch putzen und aufpassen das du deine Gläser nicht verkratzt... das ist der trick.. etwas andere wie mit kärcher.. kann ich dir ein schönes Video schicken was man mit einem 60er und einem Damfstrahler machen kann gg

    LG
     
    #2 28. Oktober 2011
  4. steiwo
    steiwo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kapfenberg
    Mit dem Dampfstrahler hätte ich bedenken.
    Ebenso mit dem Spülmittel.

    Aber dieses sog. Eichenextrakt eignet sich bestens um Kalkflecken zu entfernen.:passt:

    lg
    wolfgang
     
    #3 28. Oktober 2011
  5. philho
    philho Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg Josefiau
    Hallo Stephan,

    Ich würds mit dem Kärcher lieber lassen - hätte Bedenken dass der Kalk dran bleibt, dafür aber das Silikon sich verabschiedet.

    Wie von Wolfgang vorgeschlagen würde ich auch entweder zu dem Eichenextrakt greifen, oder auch auf bewährte Hausmittel gegen Kalk zurückgreifen - sprich entweder Essig oder Zitronensäure.

    Lg,

    Philipp
     
    #4 28. Oktober 2011
  6. helmi66
    helmi66 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 22, Essling
    Hellö!

    Also Kalk bekommst super weg entweder mit einer Essigessenz oder mit ph-minus und einem Küchenschwammerl.
    Hände weg vom Kärcher, da sind die Silikonnähte in Gefahr.

    Liebe Grüße
    Helmi
    :snoopy:
     
    #5 28. Oktober 2011
  7. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Was mich gerade noch ereilt bevor das Wissen dahingeht...

    Bitte dies zu berichtigen, aber ich bilde mir ein das man das ganze sehr leicht mit Zitronensaft bzw. Zitronenhälften ganz gut und biologisch weg bekommt...

    aber wie üblich schön auswaschen, sonst hast ein leicht saures becken im wahrsten sinne des wortes :lol: :wink:

    LG Arnie
     
    #6 29. Oktober 2011
  8. Imperator
    Imperator Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute!

    Dann wird mir wohl nur schrubben übrig bleiben :)
    Das Becken is nämlich scho verdammt verkalkt, da es immer nur als Zwischenlager für Pflanzen, Wurzeln etc diente ;)

    Mfg Stephan
     
    #7 29. Oktober 2011
  9. GARNELENHAUS
    GARNELENHAUS Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 12
    Hallo,

    bekam auch vor einiger Zeit so ein verkalktes Becken.
    Auf einem Küchenpapier oder eigenen Schwamm reichlich Essig geben
    und alles fest einreiben damit.Bei Bedarf wiederholen das ganze.
    Mit an Plastikwaschl :mrgreen: geht das dann recht gut weg.

    Nie mit Spülmittel bei Becken arbeiten. !
    Zitronen geht natürlich auch ,oder eben dieses Eichenextrakt wenn kein Besatz drinnen ist.

    Schwemmen nicht vergessen :mrgreen: in der Badewanne gehts am besten,oder Dusche.

    Monika
     
    #8 29. Oktober 2011
  10. Imperator
    Imperator Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute!

    Warum eigentlich nicht mit Spülmittel ? Geht das auf die Silikonnähte ?
    Wenns nämlich um die Tiere geht die rein sollen denen hat es noch nie was gmacht :), wenn ma ordentlich nachspühlt :x

    mfg Stephan
     
    #9 29. Oktober 2011
  11. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    hmm.. wenn man es vernünftig auswäscht.. und dann 4 bis 5 wochen ohne besatz laufen hat.. was soll dann bei einem biologischen Spülmittel dagegen sprechen ?

    Habe schon sehr viele mit schwammerl und Spüli gereinigt und noch nie hätte ich bermekt das die Fische anschließend Schaden nehmen würden... gleich ob bei Meerwasser oder Süßwasser... kann auch sein das es Blödsinn ist oder einbildung, wie gesagt kann mich da natürlich auch Irren... aber ICH hatte damit noch keine Probleme...

    LG Arnie
     
    #10 29. Oktober 2011
  12. Anzeige