Bitte um Hilfe für Wasserfilterung

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Ernst z, 18. Oktober 2011.

  1. Ernst z
    Ernst z Mitglied
    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Ischl
    Hallo,
    ich bin neu hier und bräuchte dringend Hilfe.
    Ich habe mir ein Paludarium gebaut, der Wasserteil ist 8-eckig, Wasserstand etwa 40 cm, das sind ca. 1000 Liter.
    Bodengrund ist fast keiner vorhanden, da das Paludarium quasi in der Decke hängt und von unten sichtbar bleiben soll.
    Welche Fische weiß ich noch nicht, möchte mich erst gründlich informieren, nur halt Süßwasser.
    Nun meine Frage, mit welcher Pumpe filtert man das Wasser am besten, soll die Pumpe im Wasser sein oder außerhalb.
    Entschuldigt die vielleicht blöde Frage, wollte mich noch nicht genauer damit beschäftigen, da der Besatz erst nächstes Jahr fällig wird.
    Ich möchte aber den Fußboden schon verlegen und da müßte die Leitungen dringend hinein.
    Gibt es Pumpen/Filter die man zwei Stockwerke unterhalb betreiben kann und kein Vermögen kosten? das wäre wahrscheinlich leiser.
    Ein Foto ist auf meiner seite www.zimpernik bei Terrarien-Paludarium.

    Ich hoffe es kann mir jemand auf die Sprünge helfen und bedanke mich schon im voraus.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ernst[/img]
     
    #1 18. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. miezetina
    miezetina Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kritzendorf
    Hallo Ernst,
    leider ist dein Link unvollständig ich nehme mal an du meinst http://www.zimpernik.at/
    aber ein Bild von dieser Anlage konnte ich dort auch nicht entdecken.
    Ohne Bild kann ich mir dein Projekt nicht wirklich vorstellen.
     
    #2 19. Oktober 2011
  4. Ernst z
    Ernst z Mitglied
    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Ischl
    #3 19. Oktober 2011
  5. helmut
    helmut Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    7.806
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Morgen Ernst

    Gibt es Pumpen/Filter die man zwei Stockwerke unterhalb betreiben kann und kein Vermögen kosten? das wäre wahrscheinlich leiser.

    Diese Pumpen gibt es, allerdings darfst du sie nicht im Aquaristikbereich suchen und ob sie ein Vermögen kosten - das ist Ansichtssache.

    Deshalb melde ich mich aber nicht. Deine Bilder sehen nicht so aus, als ob du keine Ahnung hättest und mit Sicherheit hast du dir einige Gedanken gemacht.
    Trotzdem, plane richtig, plane gut und vor allen Dingen vorausschauent. Ich stehe im Moment vor ähnlichen Probleme. Wenn du später mal irgendwelche Wartungsarbeiten durchführen mußt, wenn du dann feststellen mußt, du hast einen Fehler eingebaut, dann spielt es für dich keine Rolle, ob es nach einem Jahr, oder nach dreissig Jahren ist. Es kotzt dich nach dreissig Jahren genau so an.
    Du solltest in Gedanken alle mögliche Arbeiten (Wartungs und auch sonstige) durchgehen und zur Not auch in Betracht ziehen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Damit du 'ne Ahnung hast, wovon ich rede:
    Ich sitze hier im Keller, von Aquarien umgeben, vor dem Computer. Bei mir streikte eine Abwasserleitung und meine Freude stieg ins unermessliche.
    Comp. raus, Deckel zum Rückschlagventil zerdebbern - nach dreissig Jahren ging es nicht anders - und im Moment regiert bei mir das Chaos. Auch solche Dinge muß man in Betracht ziehen.

    Viel Spaß
    helmut
     
    #4 22. Oktober 2011
  6. Ernst z
    Ernst z Mitglied
    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Ischl
    Hallo,
    letztes Wochenende war ich bei Aquarien Bach in Gmunden, da wurde ich super beraten, es wird ein Filterbecken im darunterliegendem Vorraum. Aber der Mann hat mich "ángesteckt", es wird nun doch ein Meerwasseraquarium.
    Liebe Grüße aus Bad Ischl
    Ernst
     
    #5 26. Oktober 2011
  7. Arnie
    Arnie Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien Wienerberg
    Hallo!

    ich würde dir mal auch wennst es schon hast, raten gehe mal in den Baumarkt und sieh dir dort mal die Pumpen an...

    Mein Papa und ich machen es seid jahren so.. unsere Becken stehen im ausgebauten Dachboden.. und im Erdgeschoß stehen die Pumpen... hört auf den Namen Hauswasserwerk... etwas umgebaut.. super Filterung mit bis zu 6000L die Stunde... alles zusammen kostete ned mal 300€ also mal in diese Richtung Überlegen...

    P.S. förherhöhe bis zu 8m.. dann hat sie zwar nur noch 5200L aber das reicht mir auch...

    LG
     
    #6 26. Oktober 2011
  8. Ernst z
    Ernst z Mitglied
    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Ischl
    Hallo Arnie,
    danke für die Antwort.
    Ein Hauswasserwerk habe ich zuhause für das Trinkwasser.
    Ich werde das jetzt mit einem Filterbecken lösen, das etwa 2 Meter unter dem Aquarium steht und die Pumpe für den Rücklauf in das Becken muß dann nicht so groß sein und kann im Filterbecken liegen. Zum Wasserauffüllen und Wasserwechsel werde ich mir eine größere Osmoseanlage zulegen, die direkt an der Wasserleitung angeschlossen ist.
    Ich habe zum Planen noch bis zum Frühjahr Zeit, bis dahin werde ich wohl eine halbwegs perfekte Technik zusammengefragt haben :idea:
    Liebe Grüße
    Ernst
     
    #7 26. Oktober 2011
  9. Ferdl+Sonja
    Ferdl+Sonja Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    3.568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 16
    Hallo Ernst,

    aufgepasst, nicht jede Pumpe geht für Salzwasser.

    lg Ferdl
     
    #8 26. Oktober 2011
  10. Arnie
    Arnie Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien Wienerberg
    Hallo!

    Danke Ferdl.. vergass ich zum schreiben..

    wenn möglich nimm ein Flügelzellenpumpenwerk... bei den normalen gehen dir die dichtungen ein.. wegen den gelösten Salzkristallen... Eatonpumpenwerk währe sehr gut geeignet ist aber fast unmöglich zu bekommen und zu bezahlen...

    P.S. sind keine Firmennamen sonder die Bauarten der Pumpe selber..

    LG
     
    #9 26. Oktober 2011
  11. pez80
    pez80 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien 12
    WLM:
    pez80@live.at
    Hallo Ernst,

    ich kann dir zwar diesbezüglich nichts dazu sagen, außer
    RESPEKT! Da hast du dir ja ein tolles Projekt ausgesucht! :shock: Vom Bau her schaut es schon mal spitze aus!

    Ich hoffe, du befriedigst immer wieder unsere Neugierde und zeigst uns Fotos!
    Hab mir auch deine HP angesehen -> echt schön!

    Viel Glück noch für dein Projekt!
    lg Petra
     
    #10 26. Oktober 2011
  12. Anzeige