CO2-Düngung

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von BlackAce, 14. September 2004.

  1. BlackAce
    BlackAce Mitglied
    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn Vlbg
    Hallo miteinander,
    Ich hab eine sehr dringende Frage: und zwar ist eine CO2 Düngung möglich bei einem kh von 14??? :-?
    Hab letzthin etwas von einem Säuresturz gelesen. :seltsam:

    Danke schon mal ;-)
     
    #1 14. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Viktor
    Viktor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    10.737
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien - 21. Bezirk
    Hallo!

    Bei einer KH von 14 brauchst Du Dir über einen Säuresturz keinerlei Gedanken machen.
    Eine CO2-Düngung ist möglich, aber der CO2-Gehalt sollte nicht über 10-15 mg/l gehen, also mit dem pH nicht unter 7,4 gehen. Wenn Du jetzt bereits einen pH von 7,4 bis 7,6 hast, wird die CO2-Düngung nicht viel Effekt haben.
     
    #2 14. September 2004
  4. BlackAce
    BlackAce Mitglied
    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn Vlbg
    Danke

    Ich hab ne ph von 8, also weit drüber, und wollte es eigentlich auch mit CO2 auf einen besseren Wert drücken, geht das? Wenn ich nen ph von 7,5 haben will? :?:
     
    #3 15. September 2004
  5. Viktor
    Viktor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    10.737
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien - 21. Bezirk
    Hallo!

    Ja, das geht, damit hättest Du zwischen 10 und 15 mg/l CO2 im Wasser.
    Aber: CO2 ist ein Pflanzendünger und nicht primär dazu da, den pH-Wert einzustellen. Du mußt dann Deine Pflegemaßnahmen auch auf die höhere DÜngung einstellen, also ev. Flüssigdünger und/oder Düngetabletten intensivieren, u.U. sogar das Licht verstärken. Aber das siehst Du erst, wenn die Pflanzen auf das erhöhte CO2-Angebot reagieren.
     
    #4 15. September 2004
  6. Richard
    Richard Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velden / Wörthersee
    Hallo,

    ich bin nach Installation einer BioCO2-Anlage von pH~8 auf einen pH von 7 heruntergekommen.
    Und die Pflanzen wachsen nun auch noch besser als früher, komme mit dem Zurückschneiden fast nicht mehr nach.

    @Viktor: Meine Pflegemaßnahmen (Düngung, Licht) hab ich eigentlich nicht verändert, ist das denn nötig?

    Grüße Richard
     
    #5 15. September 2004
  7. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hi!

    @gaisb: verwendest du eine selbst gebaute Bio Co2 anlage oder eine gekaufte?

    danke

    aLeX
     
    #6 15. September 2004
  8. Richard
    Richard Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velden / Wörthersee
    Hallo Alex,

    hab mir das CO30 JUNIOR-SET von Dennerle mit Thermobehälter gekauft und fülle die Flaschen jetzt selbst wieder auf.
    [​IMG]

    Grüße Richard
     
    #7 15. September 2004
  9. Viktor
    Viktor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    10.737
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien - 21. Bezirk
    Hallo Richard!

    Es muß nicht, kann aber möglich sein. Es kommt darauf an, was vorher der limitierende Faktor für den Pflanzenwuchs war. Wenn nur CO2 gefehlt hat, sind keine Änderungen nötig. Wenn aber für die neu zur Verfügung stehende CO2-Menge zuwenig Licht da ist, werden die Pflanzen trotzCO2-Düngung nicht besser wachsen, da muß man dann etwas mit dem Licht machen. Genauso verhält es sich mit dem restlichen Dünger.
     
    #8 15. September 2004
  10. Richard
    Richard Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velden / Wörthersee
    Hallo Viktor,

    danke für die Antwort.
    Vor der CO2-Düngung sind meine Pflanzen ja auch nicht wirklich schlecht gewachsen. Der Hauptgrund die CO2-Anlage anzuschaffen war eigentlich meinen pH-Wert zu senken, aber wenn die Pflanzen jetzt noch besser wachsen bin ich auch nicht beleidigt!

    Grüße Richard
     
    #9 15. September 2004
  11. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Richard,

    als "CO2-Freak" (so werde ich hier von gewissen Leuten unverständlicherweise genannt) kann ich nur folgendes sagen:

    CO2 ist ein super Pflanzennährstoff. Ich dünge wenig bis kaum. Aber regelmässige Wasserwechsel werden schon gemacht, womit Spurenelemente bzw. NO3 (leider bei uns im LW) zugeführt werden.

    Abgesehen von der Eigenschaft als Wachstumsbeschleuniger verwende ich das CO2 auch, um meinen PH entsprechend einzustellen.
    Ich fahre so im Bereich von 18 - 28mg/l CO2 (PH geregelt).
    Und ich bin im Gegensatz zum Victor sehrwohl der Meinung, dass CO2 ein passendes Mittel ist, um den PH zu senken!
    Auch der Aussage mit dem Düngen bzw. Licht kann ich mich in dem Kontext nicht anschliessen. Denn wenn meine Pflanzen ohne CO2 passend wachsen, ich also nur den PH senken will; wozu das ganze dann?

    Das gilt wirklich nur, wenn man es auf Pflanzenwachstum abgesehen hat.

    Allerdings (und hier sind wir beim Grund für diesen Post) kann man mit CO2 nur in einem gewissen Rahmen am PH drehen.
    Zudem muss man aufpassen, dass man
    a.) nicht zu viel CO2 ins Wasser bekommt - manche Fische reagieren schon bei 30mg/l mit leichtem "Hecheln"
    b.) dass man bei Ausfall der CO2 Anlagen nicht auf einmal einen unguten PH Wert bekommt.

    b ist aber nicht "SOOOOO" tragisch, weil man ja eh nur in einem gewissen Bereich verändern kann. Die meisten Fische werden (kurze Zeit) sicher auch mit dem hohen PH im Falle eines Ausfalls fertig werden.

    Um kurz mal meine Werte zu sagen - mein gemischtes Wasser (Osmose/LW 50/50) hat einen KH von 7 und einen PH von 7.8.
    Durch die Zugabe von CO2 komme ich auf 6.9 bis 7.1. Das klingt nicht überwältigend ist aber immerhin fast 10 mal so sauer als das "Urwasser".

    Und so kann ich meine "neutralliebenden" Fische ordentlich halten.
    Also du bist sicher auf dem richtigen Weg mit deinem CO2 :lol:

    lg

    Manfred
     
    #10 16. September 2004
  12. Anzeige