Eheim 2213 - Etwas falsch gemacht?

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von lisamausilein, 9. Oktober 2004.

  1. lisamausilein
    lisamausilein Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten
    WLM:
    lisamausilein
    Hallo miteinander!

    Habe seit einiger Zeit ein 200 Lit. Becken und den Aussenfilter EHEIM 2213 (Classic) - Aber mir kommt vor, der funktioniert nicht richtig:

    :arrow: Wasser strömt nur sehr mäßig aus dem Schlauch (zwar schon genug aber so ganz ohne Druck - oder muss das so sein?)
    :arrow: Wenn ich den Filter ausputze und wieder anschließe saugt er soviel Luft mitrein, dass er ziemlich lange laut läuft.
    :arrow: Ab und zu scheint er (obwohl er längere Zeit ganz ok läuft) wieder Luft anzusaugen und läuft dann wieder laut (legt sich nach einiger Zeit von selbst wieder)

    :roll: Weiss nicht - kann mir wer helfen?

    Ich habe den Filter nämlich net unter dem Aquarium in einem Aquariumschrank sondern NEBEN dem Aquarium! Ist vielleicht das der Fehler???

    Liebe Grüsse

    lisamausilein :wink:
     
    #1 9. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Der 2213 aus der guten alten Classic-Serie ist ein sehr guter Filter. Er hat halt ein paar "Problemchen".

    Wenn Du den Filter reinigst und wieder anschließt, ist er da leer oder mit Wasser gefüllt? Ich hab meinen immer leer wieder ans Becken angeschlossen, die Absperrhähne aufgemacht und der Filter hat sich selbst gefüllt. Es bleibt wohl ein wenig Luft im Filter, dies kannst Du beheben, wenn Du den Rücklaufschlauch anhebst, so daß Luft aufsteigen kann und den Netzstecker aus- und einsteckst, abwechselnd. In der kurzen Auszeit steigt Die Luft in den Schlauch und wird beim Einstecken weitergepumpt. Dies einige Male wiederholen und er sollte geräuschlos laufen.

    Wenn er denn nun im Betrieb Geräusche macht, dann zieht er vielleicht irgendwo Luft rein, prüf mal alle Anschlußstellen, ob die Verschraubungen eh ordentlich zu sind.

    Wenn Luft im Filter ist, dann fällt natürlich auch der Druck. Die Luft sitzt meist im Pumpenkopf oder knapp darunter, sodaß er nicht richtig ansaugen kann.

    Ich denke mal, es sollte egal sein, ob der Filter neben dem Becken oder darunter steht. Meine waren immer im Unterschrank.

    Gruß
    Helga
     
    #2 9. Oktober 2004
  4. lisamausilein
    lisamausilein Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten
    WLM:
    lisamausilein
    Supi! Danke

    Hab wohl mittlerweile den Fehler gefunden -
    Alle Schläuche kontrolliert und wieder neu angeschlossen
    -> Pumpe selber ansaugen lassen und: JUHUUU!..... :lol:
     
    #3 9. Oktober 2004
  5. lisamausilein
    lisamausilein Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten
    WLM:
    lisamausilein
    Jetzt hab ich aber doch noch ne Frage:

    Ich habe beim Wasserpumpenausgang am Ende des Schlauches einen Eheim Diffusor angeschlossen.

    Der sollte ja eigentlich Luftbläschen mitliefern....
    des haut ah net hin?? :seltsam:
     
    #4 9. Oktober 2004
  6. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    hast du einen luftschlauch der ober die wasseroberfläche geht angesteckt?

    wenn nicht ist den pumpendruck wohl zu schwach...

    wie lange läuft dein 2213er schon? könnte es sein das deine schläuche schon zugesetzt sind? oder sonstwas verschmutzt das die leistung bremst?
     
    #5 9. Oktober 2004
  7. lisamausilein
    lisamausilein Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten
    WLM:
    lisamausilein
    Hab ich --> muss ich den eher höher legen oder? der ist bei mir jetzt paralell zum Wasserausgang (aussen an der Scheibe).

    Wie kann der zu schwach sein? Ist doch die richtige Pumpe zu meinem 200l Becken (oder?)

    Läuft ca. 1/2 Jahr - Schläche hab ich gerade erst geputzt.
    Vielleicht muss ich die Pumpe doch etwas tiefer stellen und die Schläuche so kurz wie möglich halten...? :sad:
     
    #6 9. Oktober 2004
  8. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    sobald der schlauch ober der wasseroberfläche ist passt das schon...
    auch ist der 2213er für dein becken geeignet... trotzdem ist der druck eines richtig funktionierenden 2213er mehr als ausreichend einen diffusor zu betreiben... ich musst den querschnitt des luftschlauches drosseln damit nicht zuviel luft angesaugt wird... (schon lange her ;-) )

    also irgendwas klappt da an deinem filter nicht... was für filtermaterial benutzt du?

    auch sollte die schlauchlänge, sofern sie einige meter nicht übersteigt, nicht das problem sein...
     
    #7 9. Oktober 2004
  9. lisamausilein
    lisamausilein Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten
    WLM:
    lisamausilein
    Filtermaterial (von unten nach oben:)

    :arrow: EhfiMech (weiss nicht, ob das jetzt direkt von Eheim ist, aber so ähnlich) (ca 7cm)
    :arrow: EhfiFix (ca 4cm)
    :arrow: Filterflies grob
    :arrow: Filterflies fein
    :arrow: Kohlefilterflies

    Na, de Schläuch sind der eine 1,5m, der andere 1m


    LG lisamausilein ;-)
     
    #8 10. Oktober 2004
  10. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    ich hätte da mal das filtervlies in verdacht ;-) setzt sich schnell zu mit partikel und speichert sehr viel luft die du dann als lautes geräusch bei der inbetriebnahme des filters hören kannst...


    :idea: wozu kohle? :shock: hast du medikamente im aq die du entfernen möchtest? kohle wird auch nur 3-4 tage verwendet da sie dann "voll" ist und die aufgenomenen schadstoffe wieder abgibt....

    mein 2213er ist nur mit schaumstoff bestückt und läuft mindestens 3 monate bis ein leistungsverlust festzustellen ist...

    soll keine empfehlung sein, aber ich bin ein freund biologischer filterung ;-)
     
    #9 10. Oktober 2004
  11. lisamausilein
    lisamausilein Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten
    WLM:
    lisamausilein
    OK dann geb ich das mal raus (war beim Kauf im Filter und das hab ich dann auch alles so beibehalten) :sad:


    Um Gottes Willen!! -> Das stand so in meinem Aquarienbuch *gleichwegschmeissenwerd* -> die geb ich dann auch gleich raus! :-?

    :?: :?: :?:
    Was ist genau "Biologischer" Filter? Nur der Schaumstoff? Und die grobe Filterung die ich ganz unten habe?? Dann hab ich nochwas von so nem Substrat gelesen (Ehfisubrat oder so) - ist das Empfehlenswert ?
    :?: :?: :?:

    LG lisamausilein ;-)
     
    #10 10. Oktober 2004
  12. Anzeige