Filtermaterialien ?

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Musna, 22. August 2004.

  1. Musna
    Musna Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    ICQ:
    174362196
    Hi!
    Zu später Stunde ist mir wiedermal eine Frage durch den Kopf gegangen:
    Welche Filtermaterialien verwendet ihr eingentlich in euren Außenfiltern(- diese Frage bezieht sich vorallem auf die Ansiedelungsfläche für die Bakkies) ? Ich verwende schon seit einer Ewigkeit beim meinem Eheim Prof. 2224 das Eheim Filtersubstrat und bin damit zufrieden. Nun habe ich aber schon oft gehört, dass Siporax besser sein sollten ( sollten nicht so schnell "zumachen" ), was meint ihr dazu? Wie bestückt ihr eure Filter?
    Ich mache es laut Eheim Anweisung, also von unten nach oben:
    Eheim Filter mech
    Blauer Schwamm
    Eheim Filter Substrat
    Eheim Filter Flies

    Lg Musna!
     
    #1 22. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    HI Musna,

    ich glaubeSiporax ist nur als Zusatz gut. Ich habe sowas wie grosse Kiesel ( wenn ich nur wüsste wie es heisst) von Eheim, aber die "Kiesel" sind ganz leicht und ca. 0,5mm - 0,8mm gross. Vielleicht weiss jemand wie es heisst.
    Ich betreibe damit einen Eheim professional und einen Eheim 2213.
    Über diesem "Kiesel" habe ich den blauen Filterschwamm, dann den weissen Filterschwamm. Beim 2213 habe ich dazwischen noch das Siporax.
    lg
    Tatjana
     
    #2 22. August 2004
  4. Pre
    Pre Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    0
    ganz unten ehifix oder vergleichbar bzw. schaumstoff (als grobfilter).
    dannach eine lage tonröhrchen (ich benutze da biopor tonrollen von Amtra). als nächstes Eheim Substrat pro und zu guter letzt eine ganz dünne lage filterwatte.

    die drei hauptfiltermedien teilen sich prozentual ca. 15-25% unten/ 30-40% mitte/ 35-45% oben/ filterwatte ist vernachlässigbar!!!
     
    #3 22. August 2004
  5. gt77
    gt77 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1200 Wien
    hi!

    hab meinen eheim2213 folgendermaßen besetzt:

    OBEN
    feine filtermatte (ca. 2cm)
    zeolith (ca. 50%)
    grobe filtermatte (ca. 3cm)
    keramikröllchen (ca. 25%)
    UNTEN

    seit der umstellung von filtermatte auf o.g. konstellation konnte ich keine probleme feststellen, bin sehr zufrieden damit.

    die filterleistung wurde wieder sichtbar erhöht (die matten sind anscheinend zu schnell verdreckt und haben nix mehr durchgelassen).
     
    #4 6. September 2004
  6. Anzeige