Futterautomaten

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von hutzili, 28. Juli 2004.

  1. hutzili
    hutzili Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lang
    Hallöchen!

    Hat irgendwer Erfahrungen mit Futterautomaten, da ich plane, im Herbst mal 2 Wochen wegzufahren.

    Muss man da Spezialfutter verwenden?
    Klebt das zusammen?
    Was passiert bei Stromausfall?
    Wisst ihr, wo man (die von Euch empfohlenen Automaten) günstig beziehen kann?
    Kann man sie eventuell auch irgendwo mal zur Probe bzw. zum Testen ausleihen?

    Ist die Verwendung von Ferien.Futtertabletten besser? Hab da nur die Angst dabei, dass die gierigeren Fische die wegfressen und die anderen nix mehr bekommen.
    Gibts auch da Erfahrungswerte damit?

    Möchte nicht gerne jemand fremden füttern lassen und trotzdem haben, dass meine Fischis meinen Urlaub heil überstehen.

    Habe übrigens ein 240ltr AQ mit einem Aqualux-Deckel.

    LG Hutz :roll:
     
    #1 28. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. Musna
    Musna Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    ICQ:
    174362196
    Hi!
    Ich selbst habe zu Hause zwei Eheim- Futterautomaten laufen wenn ich auf Urlaub bin. Bis jetzt hat immer noch jeder Fisch gelebt! Einziges Problem ist, das man das Futter nicht genau dosieren kann, aber wenn man Granulat nimmt funktioniert es eigentlich ganz gut! Man sollte bevor man in den Urlaub fährt einige Tage probieren um die Dosierung herauszufinden! Mit verkleben hatte ich bis jetzt nich nie Probleme. Der Automat läuft über Batterien welche bei mir ewig gehen! Außerdem sollte man immer ein bisschen weniger füttern wie Normal, dann hat es keine Probleme mit Überdosierung oder schlechten Wasserwerten.
    Wenn du mehr Geld hast oder den Automat öfter benötigst, würde ich aber den Rondomat empfehlen. Erläuft mit einem Stecker und man kann da auch genau dosieren ( er funktioniert mit Schälchen, welche ins Aquarium gekippt werden ) und Futter auch mischen, ebenso wie man es benötigt.
    Wenn du den Futterautomat selten benötigst reicht der günstigere Eheim, für den Dauereinsatz würde ich den Rondomat nehmen.
    Mit Ferienfutter habe ich keine Erfahrung, da ich zu viel negatives in diversen Foren gelesen habe! Anscheinend sollten sich die Steine auch dann auflösen wenn kein Fisch daran nagt und so die Wasserwerte schlecht beeinflussen!
    Wenn ein Bekannter die Fische füttert würde ich jede Malzeit einzeln verpacken und nummerieren, damit die Fische nicht überfüttert oder gar was falsches gegeben wird.

    Hoffe ich konnte dir helfen mfg Musna!
     
    #2 28. Juli 2004
  4. Superguppy
    Superguppy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hutz,

    Ich muss dir den Rondomatic-Futterautomaten empfehlen. Ich habe den selbst seit 4 Jahren bei jedem Urlaub im Einsatz. Der Vorteil ist, dass du 28 (nur 27 nutzbare) Schalen hast und bis zu fünf Fütterungen täglich einstellen kannst. Damit kannst du auch z.B. am Vormittag Flockenfutter und am Nachmittag einen Würfel gefriergetrocknetes Futter ausgeben. Auch ideal um den (ev. vorhandenen) Rasttag beizubehalten. Dann halt einfach nichts in die Schälchen einfüllen.

    Kostenpunkt:
    ca. 50€

    So sieht der aus:
    [​IMG]

    MfG,
    Christoph
     
    #3 29. Juli 2004
  5. Dominik
    Dominik Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OberÖsterreich
    ICQ:
    249047242

    Hi

    Jetzt bin ich ja schon länger hier im Forum, aber vo einem "Rasttag" habe ich leider noch nichts gehört. Was ist das? Oder gebt ihr den Fischen einfach einmal in der Woche nichts zu Essen. Wenn das so ist, dann mach ich das unbewusst immer schon.

    Ist der Rasttag notwendig, oder gut für die Fische?!!

    LG
    Dominik
     
    #4 1. August 2004
  6. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Dominik

    Sag mers mal so einen Tag kein Futter schadet nicht,in der Natur finden sie auch nicht immer was,aussedem suchen deine Fische dann das Aq nach fressbaren ab und beseitigen damit die Futterreste.Ich meine auch das es gut für die Fische ist wenn sie regelmäßig nach Futter suchen müßen und nicht immer alles vors Maul kommt.
    Nur falls du Jungtiere hast sollst keinen Fasttag machen den die brauchen Täglich ihr Futter.

    Mfg Klaus
     
    #5 1. August 2004
  7. hutzili
    hutzili Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lang
    Hab mir gestern den Eheim-Futterautomat besorgt. Hast da wer Erfahrungen damit, welches Granulat man da nehmen kann? Ich habs mit dem Tretra Hauptflockenfutter probiert, das geht nicht so gut, weil manche Flocken zu groß sind. Aber mit den roten getrockneten Mückenlarven würds gehen. Kann man die aber auf die Dauer von ca. 14 Tagen täglich füttern oder ist das nicht so gut für die Fische?

    Vom Prinzip her taugt mir der Eheim-Filter schon, außerdem ist er stromunabhängig, was bei einem Stromausfall recht gut ist. Bloß brauch ich keine 4 Fütterungszeiten, wer braucht das eigentlich? Hab mal gehört, dass man die Fischerl lediglich 1x täglich füttern soll
     
    #6 3. August 2004
  8. Musna
    Musna Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    ICQ:
    174362196
    Hi!
    Ich verwende Sera Vipagran, fuktioniert super, da alle Körner ungefähr die gleiche Größe haben. Es sollte aber auch mit allen anderen Granulatfuttersorten funktionieren, aber darauf achten, dass die Korngröße groß genug ist !

    Mfg Musna!
     
    #7 3. August 2004
  9. Anzeige