Innen- oder Außenfilter ?

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Martin Anni., 9. September 2004.

  1. Martin Anni.
    Martin Anni. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krieglach - Obersteiermark
    Hallo !

    Bitte gebt mir die Vor- und Nachteile von Außen- gegenüber Innenfiltern bekannt !
    Mir wurde an anderer Stelle schon der EHEIM 2224 Professionel empfohlen. Wenn die Vorteile des Außenfilters mich überzeugen, werde ich mir für mein 160-Liter-Becken so ein Teil zulegen.

    Danke im voraus für eure Antworten.

    :wink:
     
    #1 9. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Aussenfilter sind besser weil sie längere standzeiten hat und somit auch Biologisch gut reinigt. Der einzige nachteil sind die Schläuche die sind beim reinigen eine Kathastrophe. Ich rate dir aber zum Aussenfilter.
     
    #2 9. September 2004
  4. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Vorteile des Aussenfilters:

    - längere Standzeiten zwischen den Reinigungsintervallen
    - grösseres Filtervolumen u.i.d.F. bessere Abbauleistungen von Ammonium und Nitrit
    - Möglichkeit, verschiedene Filtermaterialien in sinnvoller Kombination zu verwenden
    - bei neueren Modellen die Möglichkeit einer gewissen Leistungsreduzierung per Verschlusshähnen
    - Möglichkeit, zusätzliche Geräte am Auslauf des Filters (CO2-Reaktor) bzw. an der Saugseite (CO2-Micro Zerstäuber) zu betreiben bzw. einen UV-Wasserklärerer zwischenzuschalten
    - Reinigung des Filters, ohne ins Wasser zu greifen
    - Möglichkeit, das Aquarium bei Verwendung eines Thermofilters zu heizen
    - statt des Innenfilters nehmen das Ansaug- und Ausstossrohr des AF weniger Platz weg, man kann also bei der Becken-Dekoration und Bepflanzung flexibler sein

    Nachteile des Aussenfilters:

    - wenn man zu einem falschen Modell greift (Intervallfilter) oder ein zu leistungsstarkes Modell wählt kann sich das Pflanzenwachstum verschlechtern
    - es besteht immer die Möglichkeit, dass eine Schlauchverbindung bei einem Anwendungsfehler oder technischen Gebrechen locker wird und das Aquariumwasser auf dem Wohnzimmerboden landet
    - der Aussenfilter benötigt mehr Strom als ein Innenfilter
    - die Reinigung der Schläuche kann, wie schon erwähnt, ziemlich lästig werden.
    - die meist höheren Anschaffungskosten i.Vgl. zum IF

    Hoffe ich hab nichts vergessen :)

    Lg
    Jürgen
     
    #3 10. September 2004
  5. Martin Anni.
    Martin Anni. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krieglach - Obersteiermark
    Vielen Dank für die ausführliche Info.
    Werde mir aufgrund der Aussagen einen EHEIM 2224 Professionel zulegen. :wink:
    Welche Filtermatierialien brauche ich dazu und wo bekomme ich die ?
    Auch übers Internet ? Bei Eheim direkt ?

    Danke für die Antworten.
    Martin
     
    #4 10. September 2004
  6. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    >> Welche Filtermatierialien brauche ich dazu und wo bekomme ich die ?

    Für die untere Kammer: 2 Packungen sera biopur Tonröhrchen (oder die Ehfi Mech von Eheim).
    Für die obere Kammer würde ich eine Packung Hochleistungs-Filtermaterial nehmen, z.B. sera Siporax oder Ehfi-Substrat. Die weissen Bio-Filterringe von JBL (Filtax Sinto) sollten bei geringerem Preis ähnliche Eigenschaften aufweisen.
    Dann hättest du im oberen Filtermassenbehälter noch ein wenig Platz für optionales Filtermaterial, je nach Bedarf für Zeolith (nur bei Algenproblemen verwenden!), Torf, Aktivkohle etc. etc.

    Lg
    Jürgen
     
    #5 10. September 2004
  7. Anonymous
    Anonymous Gast
    Das mit dem Strom ist blödsin eher umgekehrt.
     
    #6 10. September 2004
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Ben:
    >> Das mit dem Strom ist blödsin eher umgekehrt.

    Gut, dann gib uns 3 Beispiele, wo es eher umgekehrt ist, damit die Aussage 'blödsin' ist.

    Lg
    Jürgen
     
    #7 10. September 2004
  9. Anonymous
    Anonymous Gast
    Also bei meinem 200l Becken hate ich zuerst einen Innenfilter (9w) und jetzt habe ich im selben Becken einen Aussenfilter der har nur 6w.
    Obwohl der für mehr Liter ausgelegt ist. 8) :wink: ;-) :!:
     
    #8 10. September 2004
  10. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Na gut, ich helf dir ein wenig:

    Eheim 2224 Professionel Aussenfilter für 150-250 Liter: 8 W

    im Vergleich dazu:
    Eheim 2012 baugleich Vita Tech 570 Innenfilter für 100-200 Liter: 6 W
    Eheim 2010 baugleich Vita Tech 500 Innenfilter für 60-160 Liter: 6 W
    Eheim aquaball 2210 Innenfilter für 60-160 Liter: 6 W
    Eheim aquaball 2212 Innenfilter für 100-200 Liter: 6 W

    Aber du hast recht: das Kleine Kraftpaket 2048 hat tatsächlich eine Leistungsaufnahme von 10 W. Und der Shark PF 3 braucht sogar 8,6 W. Letzterer knallt mit 800 l/h ins Becken, und das Kraftpaket macht die 600 l/h auch tatsächlich so wies angegeben wird.

    Man könnte die Aussage 'Aussenfilter benötigen mehr Strom als Innenfilter' allerdings auch dahingehend verifizieren, als durch die Schlauchleitung und die externe Anbringung neben oder unter dem Aquarium einen zusätzlichen Wärmeverlust bewirkt wird, der über die zusätzliche Heizung per Heizelement erst wieder kompensiert werden muss. Und DAS macht dann schon einen erheblichen Unterschied aus, den man je nach Voraussetzung (Diskus-Aquarium mit hohen Temperaturen) als Nachteil bzw Vorteil (Kaltwasser-Aquarium) anlegen könnte.

    Lg
    Jürgen
     
    #9 10. September 2004
  11. Anonymous
    Anonymous Gast
    Mein Innenfilter ist Tetratec IN1000 hat 1000lh und mein Aussenfilter ist der grösste von Eheim Ecco mit 600lh.
     
    #10 10. September 2004
  12. Anzeige