Innen- und AUßenfilter parallel laufen lassen

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Martin Anni., 20. September 2004.

  1. Martin Anni.
    Martin Anni. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krieglach - Obersteiermark
    Guten Abend !

    Habe mir vor ca. 10 Tagen einen EHEIM Professionel AUßenfilter geleistet. Er ist schon bestückt und einsatzbereit. :lol:
    Nun meine Frage:

    Wie lange soll ich den Außenfilter parallel mit dem Innenfilter mitlaufen lassen ?? :?:

    LG
    Martin
     
    #1 20. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Pre
    Pre Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    0
    bei mir läuft diese kombination permanent, früher hatte ich 2 aussenfilter dran. nun, da der innenfilter des neuen beckens nicht schlecht ist, habe ich halt einen innen und einen aussenfilter!!!

    ich finde die lösung mit 2 filtern am besten, da man dadurch in bepflanzten becken wenig strömung braucht und trotzdem eine gute filterung bei geringer oberflächenbewegung hat (vorrausgesetzt beide laufen mit minimaler durchlaufleistung).
     
    #2 20. September 2004
  4. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Martin,

    wenn es um's umstellen geht würde ich dir 3-4 Wochen empfehlen.
    Wenn dich dreckiges Wasser für ein bis 2 Tage nicht stört geht es schneller.

    Erst mal 3 Tage den Filter mitlaufen lassen, dann altes Filtermaterial in der Nähe der Ansaugung leicht auswaschen (im Becken).
    Eine gute Woche warten -- das sollte es gewesen sein.

    lg

    Manfred
     
    #3 20. September 2004
  5. Christian R.
    Christian R. Mitglied
    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten
    Hallo,

    Ich habe einfach im Außenfilter etwas Platz gelassen und nach ein paar Tagen das gebrauchte Filtermaterial vom Innenfilter in den Außenfilter gegeben. So konnte ich den Innenfilter bald außer Betrieb nehmen.
    Das lasse ich jetzt so ca. 2 Wochen laufen und dann gebe ich anstelle des alten Filtermedium ein neues rein. Müsste meiner Meinung nach komplett ausreichen um den neuen Filter einzufahren.

    MfG Christian
     
    #4 21. September 2004
  6. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Christian,

    das hätte ich mich nicht getraut, weil damit ja der alter Filter nach ein paar Tagen schon ausser Betrieb gegangen ist.
    Wenn Strömungsgeschwindigkeit, oder anderer Parameter nicht passen hast folgende Situation:

    Der alte Filter (der ja funktionierte ist weg).
    Im neuen Filter ist primärt "totes" (neues) Material.
    Im neuen Filter ist eine "Teilzone" in der das alte Material liegt.

    Hier kann aber u.U. Wasser "seitlich" vorbei bzw. besteht durch die höhere Strömungsgeschwindigkeit (nehme an, der neue Filter ist größer) die Gefahr, dass das Wasser "schneller" durch das alte Material durch muss.

    Aber es kann funktionieren - nur ich würde es nicht "einfach so" wagen.
    Mein Weg wäre - neuen Filter ein paar Tage mitlaufen lassen (damit er so quasi "reif zur Besiedelung" wird).
    Dann bestehendes Material "in den neuene Filter waschen".
    ---also im Becken in der Nähe der Ansaugung des neune Filters (leicht!!!!) reinigen
    ----oder in der "Mulmzone" (leerer unterer Bereich im neuen Filter - so vorhanden) in Aquarienwasser leicht auswaschen

    Dann beide 2-3 Wochen paralell laufen lassen. Zuguterletzt noch mal das selbe wie vorher (warum gute Bakies wegwerfen), wobei jetzt ordentlich ausgewaschen werden kann - und dann den alten Filter weg.

    lg

    Manfred
     
    #5 21. September 2004
  7. Anzeige