JBL Bio CO2

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von mischa87, 23. Oktober 2011.

  1. mischa87
    mischa87 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ragnitzstrasse, Graz
    Kann es sein dass der Film an der Wasseroberfläche von meinem Bio CO2 Gerät kommt?
    Es läuft noch mit der ersten Füllung, Ca. ein Monat schon.

    Der Ausströmer Taifun hat unten einen weißen Belag, schaut fast aus wie Algen.
    Womit putz ich am besten diesen Taifun?
    Muss ich den Schlauch innen auch reinigen?

    63l Aquarium, reichlich bepflanzt, Eheim Classic 150 Außenfilter, Heizstab, 5 Kupfersalmler, 5 Glassalmler, 1 Antennenwels

    Hab im Außenfilter von der Saugseite beginnend folgende Schichten:
    Abstandgitter
    Filtermatte
    ? Tonrölchen für die Bakterien ?
    Filtermatte
    PhosExUltra gegen PO4 - Algenproblem wurde geringfügig besser
    ? So spröder leichter Kies, auch wieder für Bakterien ?
    Filterwatte
    Abstandgitter

    Ist diese Schichtung so in Ordnung?
    Filter läuft jetzt zwei Wochen und der Nitritwert beginnt wieder zu sinken. Habe diesen öfters kontrolliert, war aber laut JBL-Richtwerte nie wirklich im roten Bereich.
     
    #1 23. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. andy23
    andy23 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Der Belag am Ausströmer kann gut im Zusammenhang mit CO2 auftreten. Macht aber nichts. Einfach mit einem Tuch oder sonst was abwischen.

    Der Film an der Wasseroberfläche sollte aber nicht davon kommen. Viell. eine Art Kahmhaut. Auch nicht schlimm. Einfach immer wieder mit Papiertüchern aus der Küche aufsaugen. Mit der Zeit wird sich das schon bessern. Solange deine Wasseroberflächenbewegung ausreichend ist (also eine schöne aber nicht zu starke Strömung der Wasseroberfläche), wird es da keine Probleme geben. Das kommt auch bei mir manchmal vor - und vergeht auch wieder.

    Die Filterbestückung wird auch so passen. Nur das PhosEx kannst du dir mit der Zeit schenken. Empfehlen würde ich dir eher, sehr reichliche und großzügige Wasserwechsel zu machen. Da hast du mehr davon. Im Leitungswasser ist gewöhnlich kaum bis kein PO4 drin und so bekommst du es auch mit der Zeit raus. Pro Woche 70% WW oder mehr dürfen es durchaus sein. Und vergiss die 25% pro Woche. Das bringt fast gar nichts. Du wirst die positive Wirkung schon mit der Zeit merken.

    LG...
     
    #2 24. Oktober 2011
  4. mischa87
    mischa87 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ragnitzstrasse, Graz
    Hab jetzt immer einmal die Woche 50% Wasser gewechselt.
     
    #3 24. Oktober 2011
  5. andy23
    andy23 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Na siehst! Also mach gleich ordentlich mehr WW und das Phosphat wird sich auch reduzieren. Und bitte vorsichtig, also eher spärlicher füttern.

    LG...
     
    #4 24. Oktober 2011
  6. mischa87
    mischa87 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ragnitzstrasse, Graz
    Ich füttere zwei mahl die Woche Glocken und zwar sparsam und einmal die Woche gibt es gefrierfutter. Dann hab ich auch sicher mehr Strömung, wenn dieser PhosExUltra-Socken aus dem Filter raus ist
     
    #5 24. Oktober 2011
  7. painkiller
    painkiller Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    habe mal gelesen das sich dort oft Bakterien ansiedeln die Alkohol brauchen, KANN sein das der Wasserdurchläufer / Tröpfchenzähler zuwenig aufnimmt. Eventuell grösseren Wassertauscher oder wie das heisst.
     
    #6 4. November 2011
  8. Anzeige