Kühler fürs Aquarium (Klimaanlage) selbst gebastelt um 10€

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Philipp, 25. August 2003.

  1. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hi!

    Da ich zur zeit, wie sicher so manch anderer auch, ein Problem mit der Temperatur in meinem Aquarium habe hab ich mir was überlegt :kratz: und dann gestern auch eine "coole" Idee gehabt :idee:.

    Mein Patent schaut so aus:
    [​IMG]

    Bilderklärung:
    Man sieht meine Aquarium-Abdeckung von Juwel. Eine der schwarzen Abdeckplatten habe ich durch meine Konstruktion ersetzt: Ein passend großes Stück Karton (weiß) in das ich zwei PC-Gehäuse-Ventilatoren (8 cm, beim Mediamarkt um 5€ pro Stück) eingebaut habe (an der Stelle wo die Lüfter sind ist natürlich ein Loch im Karton).
    Die zwei Ventilatoren brauchen 12V DC, was ich durch ein verstellbares Netzteil bereitgestellt habe (hab ich schon gehabt - kostet so ca 10€). Die Ventilatoren sind parallel geschalten.
    Derzeit laufen sie mal volle Pulle - damit ich rausfinden kann ob die Leistung ausreicht um das Wasser auf 25°C zu halten.
    Sollte weniger Leistung ausreichen kann man ja die Volt drosseln, wodurch die Ventilatoren dann langsamer laufen und so weniger kühlen.
    Sollte mehr Power nötig sein, dann ist im Karton noch Platz für zwei weitere Puster. Schauma mal ob das so klappt.


    lg
    Philipp
     
    #1 25. August 2003
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: Kühlung

    Hallo Phil,

    Originelle Konstruktion! Auch die Verwendung von Ventilatoren mit 12 Sicherheitsspannung passt zum Medium Wasser.
    Vielleicht könnte man statt Karton auch Plexi oder eine PVC-Platte nehmen, die würde sich bei Dauerbetrieb womöglich nicht verziehen (Luftfeuchtigkeit).
    Mich würde interessieren ob bei der Produktbeschreibung auch dabeigestanden ist wieviel m³ Luft/Std. einer der beiden Lüfter schaffen kann. Und in welcher Zeit die Temperatur um wieviele Grade abfallen kann (mal unter sträflicher "Nichtbeachtung" der herrschenden Luftfeuchtigkeit).
    Auch wenn die Raumtemperatur geringer ist als die Temperatur im Aquarium wird die "Hauptkühlwirkung" hauptsächlich durch die verstärkte (wärmeenergiezehrende) Wasserverdunstung erfolgen.
    Wenn sich jemand keinen Trafo zulegen möchte gibts derartige Lüfter auch mit 220 V Betriebsspannung zu kaufen, z.B. bei Conrad (Art. 538175). Diese Lüfter schaffen locker 450 m³ / Stunde, da sollte einer schon ausreichend sein um das Aquarium zu kühlen. Die Installation sollte dann allerdings stabil und unfallsicher ausgeführt sein.

    Jedenfalls eine coole! Idee, die * * * * * für Originalität und Umsetzung verdient
    Poste mal, wie sich die Temperaturen - abhängig von den Raumtemperaturen - entwickeln.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 25. August 2003
  4. Anonymous
    Anonymous Gast
    Re

    Hi Philipp,

    "deine" Idee gibts schon etwas laenger (wahrscheinlich so lange wie's PC luefter gibt...)

    siehe auch:http://groups.google.de/groups?hl=de&lr=&ie=UTF-8&threadm=7ilus4%24je%241%40fu-berlin.de&rnum=3&prev=/groups%3Fq%3Dpc%2Bluefter%2Bgroup:de.rec.tiere.aquaristik%26hl%3Dde%26lr%3D%26ie%3DUTF-8%26group%3Dde.rec.tiere.aquaristik%26selm%3D7ilus4%2524je%25241%2540fu-berlin.de%26rnum%3D3


    das mit deiner Serienproduktion duerfte somit nichts werden....
     
    #3 8. September 2003
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: Kühlung

    Hallo :)

    Oh - what a Url! Ein Königreich für einen kurzen BB-Tag!

    Klar gibts das schon, (fas) alles ist schon mal erfunden worden. Nur zur richtigen Zeit gepostet kanns vielen Hitzegeplagten, die vielleicht auf die Schnelle keine erschwingliche Lösung finden, schon weiterhelfen,

    Lg
    Jürgen
     
    #4 8. September 2003
  6. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Kühlung

    Hallo,

    hab zum Thema Aquarium-Kühlung was interessantes auf einer Homepage gefunden:

    Nachfolgend ein Textauszug des Autors:

    Lediglich im Sommer kommt noch etwas technische Ausrüstung dazu, nämlich ein 8 cm x 8 cm großer PC-Lüfter (12 Volt), der über ein Steckernetzteil betrieben wird und auf die Abdeckung installiert für eine effektive Kühlung durch Wasserverdunstung sorgt. Ohne diese Maßnahme würden in der "Spitzenzeit" gut 30 Grad oder mehr im Aquarium herrschen, was ich bei Garnelen, die normalerweise eher kühl gehalten werden, als etwas zuviel erachte. Durch die Lüfter steigt die Temperatur auch im Hochsommer nicht auf über 25-26 Grad an. Wichtig ist aber auf jeden Fall, einen Teil der Abdeckung abzunehmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann und sich kein Kondenswasser am Lüfter niederschlägt. Ich nehme zu diesem Zweck die große Futterluke ab und spanne, um tödliche Landspaziergänge der Garnelen zu vermeiden, schwarzes Fliegengitter über die Öffnung. Fixiert wird das Gitter auf der Innenseite der Abdeckung durch ein starkes Klebeband.

    Mehr zu diesem Thema gibts hier:
    :arrow: http://www.ara-amazona.at/aquaristik_001.htm

    Lg
    Jürgen
     
    #5 8. September 2003
  7. Anzeige