Leistung des Außenfilters

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Bernd, 5. Juni 2004.

  1. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    Bei einem Außenfilter sind meistens 2 Daten angegeben. Die Pumpenleistung und die Umwälzleistung. Was genau bedeuten die Zahlen? Welche gibt mir an wieviel Liter durch meinen Filter laufen wenn die Absperrhähne ganz offen sind?

    MfG Bernd
     
    #1 5. Juni 2004
  2. Anzeige
     
  3. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Bernd

    Was ich weiß die Umwälzleistung,das ist die Menge die durch den Filter fliesst.Die Pumbenleistung ist bei optimalen bedingungen gemessen,das heißt ohne Filtermaterial und mit reinem Wasser ohne Schmutz.
    Aber ganz sicher bin ich mir auch nicht.

    Mfg Klaus
     
    #2 5. Juni 2004
  4. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    Hab' meinen Außenfilter gereinigt und danach wieder ordnungsgemäß im Becken installiert. Hab' ihn gereinigt weil die Leistung schon ziemlich schwach war. Jetzt ist die Leistung aber gleich schwach wie vorher. Der kleinere hat nur eine Leistung von 120l/h statt 350l/h und der größere nur 200l/h statt 500l/h.

    MfG Bernd
     
    #3 9. Juni 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Der kleinere hat nur eine Leistung von 120l/h statt 350l/h und der größere nur 200l/h statt 500l/h.
    Alles im grünen Bereich: die auf der Pumpe angegebene Leistung ist eigentlich nur dann erzielbar, wenn der Pumpenkopf selber im Aquarium betrieben wird, also:
    - ohne Schläuche
    - ohne Filtermaterial
    - ohne Steighöhe

    Wenn von der angeg. Pumpenleistung dann nach 6-8 Monaten und eingelaufenem Filtermaterial etwas mehr als 1/3 übrig bleibt, so ist das eigentlich normal. Verbessern kann man den Wert durch (nicht)Verwendung von Filterwatte oder Filterschwämmen, dafür ersatzweise Tonröhrchen oder Sinterglasröhrchen.

    Lg
    Jürgen
     
    #4 11. Juni 2004
  6. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy Jürgen.

    120l/h statt 350l/h und 200l/h statt 500l/h

    Die Soll-Werte sind aber die angegebene Umwälzleistung. Die Leistung der Pumpen alleine sind noch höher. Und die Umwälzleistung ist ja mit Filtermaterial oder?

    Hab' noch eine Frage und zwar: Wenn der Durchfluss schon nachlässt bzw. auch ohne Grund kommt es vor das das Filterrad komische Geräusche macht (so ein stottern).

    Jetzt hab' den Filterdeckel mit Pumpe einmal ohne Topf laufen lassen und bemerkt das das Schwungrad (Pfeil oben)so komisch auf und ab schwingt und immer wenn es zu weit nach unten kommt stößt es am Verschluss des Schachtes (Pfeil unten) an und macht Geräusche. Ist das Normal? Ich hoffe du kannst dir darunter was vorstellen?

    MfG Bernd
     
    #5 11. Juni 2004
  7. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Wie alt sind denn diese Filter?
    Welches Filtermaterial wird verwendet?
    Wie ist die Anordnung des Filtermaterials im Filtermassenbehälter?
    Gib mal Typ und Hersteller (vmtl. Eheim) durch.

    Lg
    Jürgen
     
    #6 11. Juni 2004
  8. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy Jürgen.

    Hab' folgende Filter:

    1 Jahr alt: Eheim 2222 für Aquarien bis 150 Liter
    1/2 Jahr alt: Eheim 2224 für Aquarien bis 250 Liter

    Filtermassen kleiner Filter:
    Unter dem ersten Filterkorb hab ich Biobälle (ich weiß die gehören dort nicht hin aber ich versuchs halt), im ersten Korb hab ich Tonröhrchen, und drüber ein blaues Vlies, im zweiten Korb nur ein Säckchen PhosEx von JBL und ein blaues Vlies, oben drüber noch ein weißes Vlies.

    Filtermassen großer Filter:
    Unter dem ersten Filterkorb hab ich Biobälle (ich weiß die gehören dort nicht hin aber ich versuchs halt), im ersten Korb hab ich Tonröhrchen und drüber ein blaues Vlies, im zweiten Korb hab ich Ehfi Substrat, ein Säckchen mit NitratEx von JBL und ein kleines Säcken mit Torf, oben drüber noch ein weißes Vlies.

    Die Geräusche macht aber nur der Kleine, der Große macht sie nur wenn ich den Absperrhahn fast ganz zumache.

    MfG Bernd
     
    #7 11. Juni 2004
  9. Anzeige