Leuchtbalken oder Anschlussgerät für 39W T5. Wo kaufen?

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von andy23, 15. September 2011.

  1. andy23
    andy23 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Liebe Leute!

    Ich werde in mein 270er Becken eine weitere T5-Röhre 39 Watt verbauen. Jetzt suche ich aber nach den passenden Anschlussmöglichkeiten, also das Gerät, das man an die Röhre anhängt und mit dem Stromkreis verbindet.

    Ich hatte schon mal eine solche, die lediglich zwei Kabel von den Enden der Röhre weg hatte, die führten zu einem Vorschaltgerät und dieses wurde einfach angesteckt.

    ABER: Dieses Gerät hat ein riesiges Vorschaltgerät, das kaum noch in einen Unterschrank paßt.

    Soweit ich sehe, ergeben sich 2 Möglichkeiten: Wieder so ein Gerät besorgen und schauen, dass das Vorschaltgerät deutlich kleiner ist. Oder einen Leuchtbalken (einflammig) kaufen, wo das Vorschaltgerät bereits im Balken ist.

    Meine Frage:
    1. Wo bekomme ich diese Dinger am günstigsten (und natürlich beckentauglich)?
    2. Wie komme ich zur platzsparendsten Ausführung?

    Danke im Voraus
    Andy
     
    #1 15. September 2011
  2. Anzeige
     
  3. max1978
    max1978 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Burgenland
    #2 15. September 2011
  4. solar88
    solar88 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    #3 15. September 2011
  5. andy23
    andy23 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Das ist ja seltsam: Ich habe mir - wie erwähnt - eben das Ding von Arcadia gekauft. Das Vorschaltteil ist dort aber riesig! Auf dem jetzigen Bild sieht es wieder kleiner aus. Viell. muss ich mir das mal in natura anschauen. Gibt's das viell. bei MegaZoo & Co.?
    Jedenfalls scheint die recht günstig zu sein.

    Toll wäre natürlich auch der Balken (Info von Max), aber der kostet gleich über 100,- Euro!

    Werde mal ins Zoogeschäft fahren und schauen, was es da gibt, wie groß die Dinger sind und was das kostet.
    Warum müssen aber diese Arcadia-Teile trotzdem so riesig sein? Das muss doch auch kleiner gehen, oder?

    LG...

    Hinzugefügt nach 9 Stunden 36 Minuten:

    Hi!

    So, habe mir heute bei MegaZoo das Arcadia-Gerät geholt. Es ist wesentlich kleiner als mein früheres und funktioniert gut. Der Preis dort war zwar nicht gerade ein Schnäppchen (knapp 70,- Euro), aber wenns gut geht ...

    Jetzt, wo ich auch heute noch Pflanzen ausgelichtet habe, schauts ziemlich toll aus.

    Danke noch mal und herzliche Grüße
    Andy
     
    #4 15. September 2011
  6. Stephan
    Stephan Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wien
    Hallo Andy!
    Ich bekam mein Arcadia Gerät um ca 30€ vom Zoo Heller (1210)/Stück für 32 Watt T8. (2009)
    Heute würde ich nur mehr LED kaufen, da sie eine viel bessere Lichtleistung haben können (Lumen pro Watt).

    LG Stephan
     
    #5 16. September 2011
  7. andy23
    andy23 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Tja, meines hat deutlich mehr gekostet, etwas über 60,- Euro. Ist aber für T5 39 Watt. Ich wollt aber auch nicht mehr lange auf das Ding warten, sondern gleich einbauen.

    Naja, für die LEDs brauchst aber auch gewisse Befestigungsmöglichkeiten. Und wie sieht das von der Lichtfarbe aus? Kann man sich die selbst zusammenstellen? Wieviel Watt verbrauchen die?

    LG...
     
    #6 16. September 2011
  8. snoopy01
    snoopy01 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Villach
    hi
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
    Ein EVG für T8 kostet etwa die Hälfte eines T5, ein KVG - und du hast wahrscheinlich eines - ist nochmals ein Hauseck günstiger.
    Andy hat T5.

    So so.
    Welche wären das denn ?
    Und sind sie aquarientauglich - Schutzart IP-x8, welchen Farbwiedergabeindex hätten sie, welche Kühlung wäre erforderlich und - zu welchem Preis ?

    Schönen Tag noch.
    helmut
     
    #7 16. September 2011
  9. Stephan
    Stephan Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wien
    Hallo Andy!
    Für die gleiche optische Helligkeit brauche ich nur etwa 25% des Stromes (verglichen mit T8 - T5 hat meiner Meinung nach auch keinen besseren Wirkungsgrad, sondern halt mehr Watt) und die LEDs kosten ein Drittel meiner T8.

    Der einzige Haken könnte die Wirkung auf meine Pflanzen sein. Das teste ich bald aus (spätestens im Frühling, denn im Sommer will ich nicht mein Becken mit T5 oder T8 heizen.

    LG Stephan

    Hinzugefügt nach 13 Minuten:

    Hallo Helmut!
    Wer T5 kauft ist meiner Meinung anch selbe schuld-auch T8 finde ich heute schlimm (wenn Pflanzen LED auch mögen).

    http://www.led-tech.de/de/Chip-On-B....odul-LT-1638_134_160.html
    kostet läppische 10€, wird passiv gekühlt und braucht natürlich noch ein passendes Netzgerät (hat man zumeist eh-bzw ca 5€).

    Bereits probiert habe ich :
    Cree XP-E, rot, 118 Lumen rot http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Cree ... Lumen.html

    Nichia NS6W183T weiß, 225lm weiß 95 5000K http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Nich ... 225lm.html

    Osram Oslon SSL, weiß, 295lm weiß 95 6500K http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Osra ... 295lm.html

    Seoul Z-LED P4, weiß, 240lm 66003 weiß 75RA 6300K 8 http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Seou ... 240lm.html

    Die schaffen ca 100 Lumen pro Watt! So spare ich mir 1/3 des Stromes und hab optisch ein besseres Licht. Nur die rote Variante ist außergewöhnlich-aber für einen Fire-fish optimal!

    Mit dem oberen Link könnte ich ev. 9/10 des Stromes sparen!

    LED ist nicht aufzuhalten!

    @Schutz: Bei unter 12 Volt: Was soll da passieren? Damit fahren Kinder mit dem Zug.

    LG Stephan

    PS: Leider kann ich urls nur am Ende einfügen.
     
    #8 17. September 2011
  10. andy23
    andy23 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Also ganz komme ich mit dem Link bzw. deiner Berechnung nicht zurecht.

    Das kleine Ding kostet 10,- Euro. Für ein ordentliches Becken brauchst aber wohl auch eine Menge davon, sonst kannst du das Becken ja nicht ausleuchten und auf die Lumenzahl muss man ja auch noch kommen. 1 so ein Ding hat z.B. 240 Lumen und kostet knapp 10,- Euro. Also brauch ich schon einmal ordentlich was, damit ich auf die Lumen komme. Damit addiert sich aber der Anschaffungspreis gleich ordentlich.

    Wie kannst du sagen, dass die dann günstiger sind als die herkömmlichen T5-Rören?
    Für eine Osram T5 39 Watt mit ordentlich Lumen zahle ich ca. 4,- Euro (zuzüglich Versand). Da kostet eine LED ja schon mehr.

    Also addiert sich da schon einiges.

    Kann natürlich sein, dass ich da was falsch verstehe. Bin ja gerne bereit, über Neues nachzudenken. Aber das geht mir jetzt doch/noch nicht ganz in den Kopf.

    6000 Kelvin gibt es da offenbar nicht, oder?

    Und wie befestige ich das Ganze im Becken? Bei mir hätte ich mit so kleinen Streifchen schon Probleme, weil ich sie nirgends auflegen kann (also auf den Glasstreifen im Becken). Oder muss man sich da eine eigene Balkenlösng einfallen lassen?

    LG...
     
    #9 17. September 2011
  11. snoopy01
    snoopy01 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Villach
    hi
    LED sind Punktstrahler und schauen optisch heller aus- -so weit so gut.
    Das ist aber kein Kriterium.
    Für die Photosynthese und somit das Pflanzenwachstum ausschlaggebend ist die definitive Anzahl der Photonen, die das Lichsammelsystem der Chlorophyllzellen erreicht.
    Einer Pflanze ist es wurst, wie hell das Licht für unser menschliches Auge aussieht, die braucht reale Energie und keine Illusion.

    Oder er beherrscht die Grundrechnungsarten.... ;-)

    12V sind Schutzkleinspannung und sohin elektrisch ungefährlich, schon klar.
    Was ich meine nennt sich Korrosion.
    Gibt etliche glaubhafte Berichte, wo nach einem Jahr Betrieb über 50% der LEDs wegen Korrosion ausgefallen sind.


    Wenn man den LED-Foren folgt, nach den dort veröffentlichten und mir bekannten Meßberichten schafft derzeit keine Weißlicht-LED mehr als 80 lm/W unter Praxisbedingungen.

    Dem gegenüber steht die T5 mit - ahbängig von der Leistungsklasse - etwa 90 lm/W.
    Und da gibts dann noch den Meßbericht über Reflektoren, wonach die etwa 80% der Lichtleistung nutzbar machen.
    Mach dann etwa 72 lm/W unter Praxisbedingungen.

    Der effektive Vorteil einer heutigen LED sei sohin satte 10%.
    In Worten: zehn Prozent.

    Schönen Tag noch.
    helmut
     
    #10 17. September 2011
  12. Anzeige