Luftpumpe?!?!

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Christian78, 23. April 2004.

  1. Christian78
    Christian78 Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    ICQ:
    205640597
    Hallo!

    Hab mal eine Frage bezüglich des O²:
    Mein 112l Becken is etwas überbesetzt und ich such schon nach Abnehmern, aber bis dahin haben die Fische etwas Probleme mit dem Sauerstoff.Sie hängen ab und zu an der Wasseroberfläche und schnappen nach Luft.
    Jetzt meine Frage: Is es sinnvoll eine Luftpumpe anzuschliessen und die alle 2 Stunden mal kurz einzuschalten und über die Nacht, oder spühl ich damit die Nährstoffe aus dem Wasser so wie ich es schon öfter gehört habe?

    Danke im Vorraus

    Christian
     
    #1 23. April 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Luftpumpe

    Hallo Christian,
    Die Luftbläschen treiben gelöstes Kohlendioxid aus, dass dann den Pflanzen nicht mehr in dem Mass zur Verfügung steht, wie sies benötigen würden. Bei Überbesatz des Beckens ist es allerdings notwendig, mehr Sauerstoff für die Fische einzubringen. Wenn also die normale Wasserbewegung durch den Filter bzw. die O2-Produktion der Pflanzen tagsüber nicht mehr ausreichend ist, um den Sauerstoffbedarf der Fische zu decken, ist ein Betrieb der Luftpumpe auch tagsüber notwendig, und zwar durchgehend. Nachts hat die Belüftung auf das Aquariumsystem bezüglich CO2-Versorgung zumindest keinen Einfluss; nachdem in der Dunkelphase die Pflanzen überhaupt keinen Sauerstoff erzeugen, sondern im Gegenteil auch verbrauchen, ist die Belüftung nachts also unumgänglich.
    Zum Wohle der Fische würde ich Dir eine Belüftung empfehlen.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 23. April 2004