Passende Beleuchtung?

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von X-Beth, 7. September 2004.

  1. X-Beth
    X-Beth Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Endorf, Bayern
    Hallo Leute!

    Wegen meiner Algen habe ich jetzt auf Euer Anraten hin unter anderem meine blaue Röhre ausgetauscht.
    Meine Frage wäre nun, ob die beiden Röhren, die ich jetzt drin habe, für mein 200l AQ in Ordnung sind:

    vorne: Sylvana Luxline Plus 30W (gewechselt im Februar)
    hinten die neue: JBL Tropic 30W (4000K)

    Eine Bewertung wäre toll!

    Elisabeth
     
    #1 7. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Elisabeth,

    mit einer Bewertung wird man sich da schwer tun.

    Mal objektiv einen Blick darauf geworfen: die Sylvania Luxline Plus 860 hat eine Lichttemperatur von 6.000 Kelvin, wird also im Vergleich zur JBL etwas heller erscheinen (was kein Fehler ist). Die Farbwiedergabe ist, soviel ich rausgefunden habe, 1B, was gar nicht so übel ist.
    Denke, dass die Kombination ganz gut funktionieren wird, zumindest fällt mir kein Grund ein der gegen diese beiden Röhren in Kombination spricht.
    Man könnte 2-3 Monate nach dem 'Einbrennen' der Röhren, wenn die Leuchtkraft allmählich nachlässt, damit beginnen, die Röhren mit Reflektoren auszustatten. Dabei würde ich mit der JBL Trocal beginnen, ein Monat später mit der Sylvania fortsetzen.
    Allerdings habe ich bei meinen Becken einer derartige Sorgfalt nie angewendet und sofort die Reflektoren benutzt; aber wenn man schon Tipps gibt sollte man auch die Nachteile dieser Methode (ev. verstärktes Grünalgenwachstum in der Anfangsphase) nicht ausser acht lassen.

    Grüsse,
    Jürgen
     
    #2 7. September 2004
  4. Ingo
    Ingo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Hi,

    zu Juergens Angeben : die 6000K (Kelvin= Temperatur in Grad Celsius +273,16) entsprechen der Farbtemperatur, den Lichtstrom (Lichtmenge) hab ich mit 900lm (Lumen) auf einer Shop-Webseite gesehen; keine Ahnung ob diese Angabe stimmt (vom wert her passts schon ca. aber habe diese Roehre ja nicht vor mir, da weiss juergen sicher mehr :) )

    Den Tip vom Juergen mit dem spaeteren und versetzten Einsetzen der Reflektoren finde ich sehr gut , hab jetzt bei meinem 2AQ nach 3 Wochen zusaetzliche Reflektoren in die Abdeckung und siehe da > sie spriessen die Gruenalgen ....

    lg inku
     
    #3 8. September 2004
  5. X-Beth
    X-Beth Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Endorf, Bayern
    Röhrenwechsel - was ist sinnvoll?

    Hallo Leute!

    Vielen Dank für Eure Kommentare.
    Tja, Reflektoren hab' ich schon von Anfang an dran :oops:
    Vielleicht ist ja auch das ein Grund für meine tolle Algenpracht, welche ich auch bereits als Problem ins Forum gestellt habe.
    Und noch eine Frage, weil ich mit diesen ganzen Watt- und Kelvinangabe leider nichts anfangen kann (obwohl ich schon sehr interessante Erklärungen, z. B. von Jürgen, gelesen habe. Aber den Durchblick habe ich immer noch nicht so ganz, was für was gut ist und was mit was kombiniert werden soll usw. :roll: )
    Ich muss aber sagen, dass die JBL Tropic ein wahnsinns Licht für meine Fischis macht!!! Meine Fünfgürtelbarben sind plötzlich ganz in rot getaucht - echt toll!
    Falls also meine Sylvana mal schlapp macht, wäre es gut, noch eine zweite JBL Tropic zu nehmen? Oder worauf kommt es bei der Kombination genau an?
    Ihr seht schon - ein Technikfreak bin ich nicht gerade :kratz:

    Servus,
    Elisabeth
     
    #4 9. September 2004
  6. Ingo
    Ingo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Hi,

    also ich schreibs mal ein bischen genauer auf, also wennst das meiste schon weisst einfach drueber lesen :)

    Pkto Watt (elektr. Leistung): Von der WattAngabe her kann man auf die Laenge der Roehre bzw. den Durchmesser zurueckschliessen. So gibt es T8 und T5 Roehren die einen unterschiedlichen Durchmesser haben. Die Laengen sind ebenfalls standardisiert so sind 30W T8 Roehren 895mm lang. Sondermasse gibts natuerlich immer. Die veranschlagte Leistung haengt natuerlich auch mit der Lichtmenge die die Roehre abgibt zusammen. d.h. je mehr Watt desto mehr Lichtmenge als Faustregel. Die Lichtmenge selbst wird als Lichtstrom bezeichnet und in Lumen angegeben.
    Die Lichtmenge hat jetzt allerdings nur indirekt mit der Beleuchtungsstaerke sprich Helligkeit zu tun.
    Indirekt insofern als das ein hoeherer Lichtstrom sich auf eine laengere Roehre aufteilt. bestimmte Bauformen haben sich als besonders effizient erwiesen d.h. das das Verhaeltnis Watt(elektr. Leistung)/Lichtstrom besonders niedrig ist.
    Die Helligkeit an einem Punkt wird als Beleuchtungsstaerke in lux angegeben und wird ueber kompliziertere Berechnungsformeln (Raumintegrale) errechnet. Der Haupteinfluss ist aber der Abstand von der Lichtquelle und das Medium durch das das Licht durchwill. So schluckt Wasser mehr Licht als Luft. Weiters ist die Beleuchtungsstaerke im selben Abstand unter der Roehre in der Mitte am hoechsten und nimmt zu den Seiten ab. Reflektoren versuchen jetzt natuerlich den nach obengestrahlten Lichtstrom nach unten zu reflektieren und somit die gesamte Lichtmenge in den gewuenschten Bereich zu leiten.
    Kommen wir zur Lichtfarbe sprich der Kelvin Angabe. Grundsaetzlich heist das, das die Roehre ein Licht von der Farbe abgiebt wie ein schwarzer Koerper der auf so und so viel Kelvin erhitzt wird (man sagt nicht Grad Kelvin sondern Kelvin). Die Angabe koennte man auch in Grad Celsius machen (= Angabe in Kelvin - 273.16), es haben sich aber Kelvin eingebuergert die die Temperatur ueber dem absoluten Nullpunkt (eben -273, ein paar zerquetschte grad Celsius) angeben. Was hat es jetzt mit dem auf sich:
    Licht ist eine Strahlung und Strahlung kann verschiedene Wellenlaengen haben. Diese Wellenlaengen representieren Farben von denen manche sichtbar (rot gruen blau gelb usw.) und manche unsichtbar (infrarot, ultraviolett) sind. Weisses Licht enthaelt alle Farben.
    Leuchtmittel geben Strahlung mit einer gewissen Charakteristik = Spektrum ab, d.h. bestimmte Wellenlaengen kommen vor, bestimmte nicht. Auf den meisten Packungen findest Du jetzt Angaben zu diesem Spektrum bzw. eine Farbtemperaturangabe um dies zu beschreiben.
    Dies beschreibt jetzt welche sichtbaren Farben im Licht dieses Leuchtmittels enthalten sind und auch manche unsichtbaren.
    (bei einer Gluehbirne sind zB nur 5% sichtbar, fast der gesamte Rest ist Waermestrahlung - infrarot)
    Warum ist das jetzt wichtig ? Dies hat einen grossen Einfluss auf Dein BioSystem bzw. auch auf den optischen Eindruck. Deine Pflanzen brauchen zB bestimmte Wellenlaengen fuer die Photosynthese mit der Sie erstens Sauerstoff produzieren und zweitens ihr Wachstum vorantreiben. Diese sind von Art zu Art geringfuegig verschieden da Sie sich an ihren Lebensraum angepasst haben und das Lichtspektrum nicht ueberall gleich ist. Vom optischen her funktioniert das ganze so, das rote Fische rotes Licht reflektieren und blaue blaues. Hast du jetzt zu wenig Rot-Anteile in deiner Beleuchtung sehen deine roten Fische blass aus und man meint vielleicht sie sind krank bzw. ist ein bischen enttaeuscht.
    Manche Lampen haben zb einen hoeheren UV Anteil fuer Reptilien, manche haben einen sehr geringen Anteil an den Wellenlaengen die Algen bevorzugen usw. D.h. es gibt sehr viele unterschiedliche Spektren. Auch verschieden Leuchtmittel (Leuchtstoffroehren, Gluehbirnen, HQI, HQL, Sparlampen usw.) haben unterschiedliche Spektren da dieses von der herrschenden Temperatur in der Lampe, dem darin enthaltenen Gas, dem in der Lampe herrschenden Druck und vor allem bei Leuchtstoffroehren der Beschichtung abhaengt. Weiters aendert sich dieses Spektrum mit der Zeit durch Abnutzung. D.h. obwohl das Leuchtmittel noch "hell" erscheint und da ausreichen wuerde, fehlt zB schon eine Spektrallinie die Pflanzen brauchen komplett und diese fangen an zu kuemmern.

    Die Beleuchtungswahl ist eine schwierige Frage, da jede Moeglichkeit ihre Vor und Nachteile hat. HQI Lampen zB haben ein sehr schoenes "weisses" Licht und ein aehnliches Spektrum wie Tageslicht. Rote Fischlampen bringen rote Fische besonders zur Geltung, oder man kann Algenwachstum mit bestimmten Leuchtmitteln gezielt eindaemmen. Die Frage nach der Auswahl ist da leider nicht so leicht zu beantworten. Es haengt von der Wassertiefe und den Pflanzen ab wieviel Lichtstrom man benoetigt um eine bestimmte "Helligkeit" zu erhalten. Dann kann man entscheiden welches Leuchtmittel man einsetzen will und dann welches Spektrum man haben will. Hier wuerde ich auf Kombinationen seten die von erfahrenen Aquarianern (haben wir eh sehr viele im Forum) empfohlen werden bzw. auf Vollspektrum (Tageslicht), was aber meine persoenliche Meinung ist.

    Auf jeden Fall hat die Beleuchtung einen sehr grossen Einfluss auf das Wohlbefinden deiner Pflanzen und Tiere bzw. auf Dein AQ-Biotop als ganzes.

    lg inku

    P.S. Da kamma natuerlich endlos darueber schreiben/diskutieren.
     
    #5 9. September 2004
  7. X-Beth
    X-Beth Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Endorf, Bayern
    Hallo inku!

    Booaahh!! Jetzt bin ich echt beeindruckt! :please:
    Bist Du zufällig Lichttechniker von Beruf?
    Das ist total nett von Dir, dass Du Dir so viel Zeit für mich genommen hast! Vielen Dank, jetzt hab ich's echt geschnallt!

    Schöne Grüße,
    Elisabeth
     
    #6 10. September 2004
  8. Ingo
    Ingo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Hi xbeth,

    ywcme, noe kein direkter Lichttechniker aber hab das in der HTL (Elektrotechnik) vor X Jahren alles gelernt wies genau funktioniert, und an ein bischen was hab ich mich halt doch noch erinnert -war also doch zu was gut :)

    lg inku
     
    #7 10. September 2004
  9. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Lichttemperatur

    Jo, ein Flüchtigkeitsfehler. Danke für den Hinweis :)

    Lg
    Jürgen
     
    #8 10. September 2004
  10. Fischly
    Fischly Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ICQ:
    123292565
    WLM:
    BlindGuard@msn.com
    Hallo...

    auch sehr interessant was du alles über Licht und ihre Spektren weisst.
    Nun meine Frage, ich habe 2 Leuchstofflampen drin, die vorder ist wegen der schönen Optik Marine Glo und die hintere für die Fische und Pflanzen Aqua Glo von der Firma Actinic Spectrum.
    Die Marine hat 80Lux( kevon angabe ist nicht vorhanden) und die Aqua hat 90Lux und 18000 kelvin farmtemperatur und daher natürlich viel mehr Rotanteile.
    Ich hoffe die Marine Röhre ist nicht schädlich für Fische/Pflanzen.

    Jetzt meine Frage:

    Verursacht kaltes oder warmes Licht mehr Algenwachstum ???

    Meines Wissens nämlich eher warmes Licht, aber ich habe vor kurzem das Gegenteil um mehrere Ecken gehört und bin jetzt stutzig.

    Hoffe ihr könnt mir diese Frage beantworten.
     
    #9 31. Dezember 2004
  11. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    spitzen beitrag ingo [​IMG]

    wieder was dazugelernt gruss
     
    #10 1. Januar 2005
  12. Anzeige