Projekt ca. 800 l - 1000 l Aquarium

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von mone, 28. September 2011.

  1. mone
    mone Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OÖ, Pucking
    Hallo!

    Ich plane im Frühjahr ein Aquarium mit ca. 800 l - 1000 l (2 m Länge).

    Wie habt ihr das mit dem Unterschrank gelöst? Woraus wurde der gemacht? Es darf ruhig fix eingebaut werden (Ytong? Ziegel? Beton?) Wasseranschluss wird im Unterschrank sein (mit Thermostat-Mischer). Ablauf brauchen wir keinen, da 2 m daneben die Terassentür ist - also Schlauch raus in den Garten und fertig!

    Wie schaut eure Abdeckung/Beleuchtung aus?

    Was das Gewicht betrifft: Wir bauen neu und das Becken wurde in die Gebäudestatik mit einberechnet (steht direkt über einer tragenden Mauer im Keller).

    Über Bilder zur Ideen-Anregung freue ich mich natürlich auch immer!
     
    #1 28. September 2011
  2. Anzeige
     
  3. Carmen88
    Carmen88 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kufstein
    ich kann nicht wirklich Tipps geben aber ich bin total gespannt auf euer Projekt und hoffentlich viele Bilder, das ist ja ne wahnsinns Größe :wink:
     
    #2 28. September 2011
  4. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    120
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    #3 28. September 2011
  5. mone
    mone Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OÖ, Pucking
    Na ja, auf Bilder könnt ihr noch lange warten. Das Haus ist momentan noch ein Rohbau! ;-) Aber so ein großes Becken gehört einfach gut geplant, da es dauerhaft im Wohnzimmer stehen soll. Ist ein bisschen anders als eine Aquarien-Kombi aus dem Baumarkt...
     
    #4 28. September 2011
  6. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    servus!

    ich würd einen kanalanschluss machen, egal wo die terasse ist. gleich einen überlauf ins filterbecken, so kann man sein heim vor wasserschäden schützen.

    ich find holz schöner als ytong, verwende für solch ein becken 2x 18mm multiplex platten
    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Multiplex-Platte
    lackieren nach wunsch.

    lg
    zagon
     
    #5 28. September 2011
  7. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    hallo.

    also ich würde unbeingt einen fixen ablauf machen, das mit der terrassentür wird ziemlich schnell nervig und unpraktisch.
    ich würde das becken komplett verbauen, also das man nur die front sieht wie von einem bild, dann kannst du auch die beleuchtung usw. schön verstecken.

    lg bernd
     
    #6 28. September 2011
  8. mone
    mone Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OÖ, Pucking
    Kanalanschluss geht nicht, da wir eine Senkgrube bekommen (leben auf dem Land, bei uns gibt es keinen Kanal!). Die Senkgrube müssen wir ohnehin ausleeren lassen mehrmals jährlich.

    Holz find ich auch schöner als Ytong. Aber ob das stabil genug ist? Lackieren werd ich es sicher nicht - nur ölen (bekommen alle Möbel geölt). Gibts diese Multiplex-Platten in verschiedenen Hölzern?

    Alle Seiten verkleiden, dass man nur die Vorderseite sieht, geht auch nicht, da es ein Raumteiler wird. Auf einer Seite die Sitzgarnitur im Esszimmer, auf der anderen Seite das Wohnzimmer. Auf der Wohnzimmerseite kommen die Türen beim Kastl hin (Esszimmer-Seite steht ja die Sitzgarnitur davor). Daneben wäre die Terassentür. Aber das mit dem Terassen-Ablauf wird schon gehen.
     
    #7 28. September 2011
  9. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    ich kenns nur als birke - als mehrschichtplatte auch in kiefer, das ist aber zu weich.

    ich hatte ein 720 l becken auf birke multiplex, und mein nächstes ist wieder birke multiplex.
    ordentlich verstrebt hält es.

    0815 kästen für becken sind dann doch nur aus spannplatten 19mm.

    @abfluss: mach einen fixen abfluss zum balkon.

    lg
     
    #8 28. September 2011
  10. pez80
    pez80 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien 12
    WLM:
    pez80@live.at
    hallo,

    bei ytong-konstruktion kannst du ja mit fliesen verkleiden. schaut auch super aus. oder eben aus "bruch"-fliesen ein muster machen...

    und holz kannst du dann bei den türen unterhalb verwenden. ich zb. hab drei türln unterhalb aus holz. aber statt den schanieren mit magnet-verschluß. hält super, und ich kanns abnehmen, wenns mir nicht gefällt (so wie momentan) und hab keine löcher von den schanieren drinnen..

    lg petra

    Hinzugefügt nach 2 Minuten:

    ps: wenn dir ytong trotz zb. bemalung oder fliesenverkleidung nicht gefällt, kann man es immer noch mit holzplatten verkleiden. nur ist es dann halt eine herum-bastlerei mit den fächern ausschneiden für den stauraum unterhalb...
     
    #9 28. September 2011
  11. Anonymous
    Anonymous Gast
    servus,

    so wie zagon schon vorgeschlagen hat, fixer abfluß zur terrasse ist sicher gut.
    willst im winter stundenlang die terrassentür offen lassen, wenn du wasser wechselst?

    p.s
    zagon verkauft ein passendes becken und das zu einem hammerpreis. ;-)
     
    #10 29. September 2011
  12. Anzeige