Stromabschaltung

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Christian, 28. Mai 2004.

  1. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo Leute,

    heute lese ich einen Zettel vom Vermieter, dass mir der Strom abgedreht wird!!

    Ab wann wird denn das für meine Aquarien gefährlich, bzw was könnte ich da am besten tun, damit meine lieben Fische keinen Schaden nehmen??

    Lg,
    Christian
     
    #1 28. Mai 2004
  2. Anzeige
     
  3. Robin
    Robin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Richterswil
    Armer

    Hi William

    Mein herzliches Beileid welches dir jedoch wenig nützen wird. Habe mich mal belesen gemacht und herausgefunden das bereits nach etwa 4-5h ein sehr rascher anstieg von Nitriet die folge sein wird. Am anfang bemerkt man nichts doch nach etwa 3-5h steigt das Nitriet schlagartig an. Jetzt hast du doch noch 3 Becken wäre es möglich 2 daraus zu machen? Z.B. Das Welsbecken aufzugeben oder zumindest die Stromkosten zu reduzieren Z.B. dur einsetzen eines filters mit kleiner Wattzahl. Die Notlösung wenn es soweit kommen sollte: Zu Jürgen rennen und um Asyl für die Fische bitten wenn er Einverstanden ist.

    Fazit: Die Fische müssen spätestens nach 3-4h ihr AQ verlassen ansonsten droht Todesgefahr!

    LG
    Robin

    P.S. Wenn es soweit kommt dan wirds auch für dich nicht mehr lustig. Decke dich schon mal mit Kerzen ein und besorge einen Gaskocher fürs Essen. Denke gerade darüber nach was alles nicht mehr funktioniert: Kühlschrank, Compi, Kültruhe, AQ`s, Radio (wenn ander Dose), Fernseher und die Freundin dürfte sauer sein. (Hier sollte eigentlich ein zwinker Smylei stehen doch mir scheint die Situation zu ernst dafür)
     
    #2 28. Mai 2004
  4. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    kein Strom?

    Hallo Christian!

    Hmmm...bevor du überreagierst: Hat der Vermieter Baustelle im Haus?
    Wie lange wird der Strom weg sein? Länger als einen Tag?
    Das mag' ich nicht glauben....

    Die zwei ernstesten Sachen für mich ist a) Kühlschrank und Tiefkühlfach/Schrank und b) das warme Wasser....
    Aber das betrifft mehr Dich als deine Fischlis. Ohne Heizer dürfte das bei den momentanen Temperaturen schon gehen, aber ohne Filter?

    Liebe Grüße!

    Leo
     
    #3 28. Mai 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Christian,

    In überbesetzten Aquarien kann es schon nach 2-3 Stunden Ausfälle geben. Ich erinnere mich mit Schaudern an eine Skalar-Brut, die ich vorm Kino noch schnell fütterte, dabei den Filter ausgeschaltet hatte und vergass, ihn wieder einzustecken. Was soll ich sagen: bei Heimkommen waren an die 150 halbwüchsige Skalare tot, es war zum :cry:
    Lehre daraus: Aufzuchtbecken NIE ohne Luftpumpe betreiben.
    Länger als 3 - 4 Stunden darf so ein Stromausfall bei Wartungsarbeiten eh net dauern, denk nur an die Kühlschränke, E-Herde und Gefrierfächer oder an die kalten Boiler... Wenns wirklich mal brenzlig wird kommt man sehr gut mit mehreren täglichen Teilwasserwechseln über die Runden. Das Abfallen der Temperatur auf Raumtemperatur wird dann nicht so sehr das Problem sein. Im Wechselwasser ist sehr viel Luft unter Druck gelöst, natürlich auch Sauerstoff, die dann im Aquarium expandiert und für eine sehr gute Sauerstoffanreicherung sorgt - bei grossen Teilwasserwechseln 'zu gut' - Gase lösen sich auch im Fischorganismus, perlen in der Fischhaut (Gasblasenkrankheit) oder in den Blutgefässen aus und können lebenswichtige Adern verstopfen (Taucherkrankheit). Sehr schmerzhaft!

    Lg
    Jürgen
     
    #4 29. Mai 2004
  6. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Jürgen,

    vielen Dank für Deine Hilfe. Heute hab ich mit meinem Vermieter gesprochen. Die Stromabschaltung soll den ganzen Tag dauern (8-16), aber ich werd schauen, ob ich von irgendwo eine Stromleitung herbekomme.

    Das mit dem Wasserwechsel ist ein extrem guter Tipp. Ich glaub das werd ich so machen.

    Vielen Dank und
    Lg,
    Christian
     
    #5 29. Mai 2004
  7. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Hallo Jürgen!

    ...und in "normal besetzten" Becken? (1cm Fisch/l Wasser, ich weiß, daß das cm-Literding eine heiß diskutierte Sache ist, aber wie soll ich's anders ausdrücken, ohne den ganzen Besatz herunterzuleieren?)

    ....ist die Todesursache bei Filterausfall dann Sauerstoffmangel?

    Servus!

    Leo
     
    #6 30. Mai 2004
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Leo,
    Nö, meistens nicht. Es ist meistens eigentlich eine CO2-Vergiftung. Sobald sich im Aquarium eine bestimmte CO2-Menge gelöst hat, können die Fische ihr 'ausgeatmetes' CO2 nicht mehr über die Kiemen abgeben: sie ersticken daran. Die Symptome sind aber die gleichen: starke Atmung, Prachtfärbung, offene Mäuler und weit abstehende Kiemendeckel.

    Lg
    Jürgen
     
    #7 31. Mai 2004
  9. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo Leute,

    heute war der Tag X und meine Fische haben Gott sei Dank alle überlebt. Allerdings nur mit einem kleinen Trick: ich habe von dem Baustellenanschluß ein 25m Verlängerungskabel über den ganzen Hof gespannt und damit meine Aquarien betrieben. Nur den Filter und den Heizer, damit mein Vermieter nicht pleite geht. ;-)

    Lg,
    Christian
     
    #8 3. Juni 2004
  10. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Christian

    Freue mich mit dir das dein D-Day gut vorüber gegangen ist :wink:

    Mfg Klaus
     
    #9 3. Juni 2004
  11. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hi,

    nun hats mich auch. Morgen für ca. 2 Std. keinen Strom.
    Ich glaube die grossen Becken werden gehen ( oder muss ich bei 2std. was tun?), aber Sorgen macht mir mein Aufzuchtbecken. 12l einige Guppys, 1 + 2 Wochen alt und die Red Crystal Garnelen.
    Was soll ich da tun?
    Bin um Ratschläge sehr froh!
    lg
    Tatjana
     
    #10 28. September 2004
  12. Anzeige