Umzug mit dem AQ

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Dominik, 20. Mai 2004.

  1. Dominik
    Dominik Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OberÖsterreich
    ICQ:
    249047242
    Hallo zusammen,
    nach längerem "nicht schreiben", wieder mal ein Beitrag von mir!

    Ich habe dam al eine Frage an euch:

    Wie bewerkstelligt ihr einen Umzug in eine neue Wohnung samt eurem AQ?


    Habe zwar einen Plan aber würd gern andere Praktiken erfahren!

    Danke
    LG
     
    #1 20. Mai 2004
  2. Anzeige
     
  3. Robin
    Robin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Richterswil
    Hier

    Hi morpherl

    Luck hier mal rein.

    LG
    Robin
     
    #2 20. Mai 2004
  4. Dominik
    Dominik Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OberÖsterreich
    ICQ:
    249047242
    danke für deine schnelle AW

    also auf die gefahr hin, dass ihr mich gleich schlagt sage ich euch wie ich mir den umzug vorstelle!

    ich glaub ich lass mind. 2/3 wasser wenn nicht ein bisschen mehr aus dem AQ aus. da ich zzt. nicht sehr viele fische drinn hab werd ich das becken mittels einer speziellen holzplatte (wird gerade vom tischler gebaut) von A nach B transportieren.
    die platte bleibt dann unter dem AQ, da es später frei steht d.h. unter dem AQ ist kein kasten oder ähnliches.

    naja die pflanzen werden dann sowieso ausgewechselt und die fische - müssen das einfach überstehen!!

    so muss ich nun in deckung gehen für meine etwas "wildere und nicht artgerechte" übersiedlung??

    Lg
     
    #3 20. Mai 2004
  5. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Morpherl

    Also diese Art der übersiedelung ist wirklich nicht Artgerecht .
    Die Übersiedelung überstehen sie warscheinlich noch ,doch denke bitte mal an den Stress denen du sie aussetzt, z.B : Becken kippt leicht und das Wasser läuft auf einer Seite zusammen und die Fische liegen schnell mal im Trockenen !
    Bitte überleg dir das noch mal !

    Gruss Klaus
     
    #4 20. Mai 2004
  6. Dominik
    Dominik Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OberÖsterreich
    ICQ:
    249047242
    übersiedeln....

    hi

    ja hast ja recht! ich werd mir einfach die zeit (soweit vorhanden) nehmen und die meisten fische fangen und extra transportieren!

    lg
     
    #5 20. Mai 2004
  7. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Umzug...

    Hallo!

    Bitte NICHT ein auch "nur" halb oder zu 30 % befülltes Becken anheben/aufheben, sonstiges - Da treten Spannungen im Glas auf, das Becken kann brechen und auslaufen und ich glaub' beim Übersiedeln hat man andere Sorgen, als noch zusätzlich so einen "Saustall" (im schlimmsten Fall) aufräumen zu müssen.
    Wenn's Becken nicht bricht, kann es auch sein, daß die auftretenden Spannungen eine "sollbruchstelle" entstehne lassen, die geht dann bei irgendeiner Kleinigkeit los....

    Servus!

    Leo
     
    #6 20. Mai 2004
  8. Dominik
    Dominik Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OberÖsterreich
    ICQ:
    249047242
    @Leo

    danke für deinen TIPP, aber dem sorge ich vor mittels einer HOLZPLATTE welche mir gerade der tischler baut!
    somit kann ich das AQ auf die platte stellen, beuge spannungen vor und die platte ist in schönem holz ausgearbeitet und bleibt als möbelstück inklusive AQ im neuem zimmer stehen!

    lg
     
    #7 20. Mai 2004
  9. Dominik
    Dominik Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OberÖsterreich
    ICQ:
    249047242
    ich werde das ganze mal "fotograbüdln" damit sich jeder was vorstellen kann darunter!
     
    #8 20. Mai 2004
  10. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    ...sorry

    Hallo morpherl!

    Dann hab' ich das wohl falsch verstanden, für mich hat sich das so angehört, als würdest das teilweise befüllte Becken auf die Platte rüberheben....

    Wenn Du die Platte samt Becken transportierst, sehe ich beim Transport kein großes Problem, was soll da schiefgehen, wenn du dann einen Teil Wasser raustust vorher?

    Servus!

    Leo

    PS: @Jürgen: wie Du siest, ist da was doppelt gesendet worden, kannste das wegmachen?
     
    #9 20. Mai 2004
  11. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Aquarium anheben

    Hallo,
    Auch wenns beim Aquarium keine Sollbruchstellen gibt, die dafür vorgesehen wären, bei Überbelastung zu brechen, könnte das ganze doch an einer Schwachstelle (z.B. Kratzer) brechen.
    Die Vorstellung eines kleinen Saustalls würde bei mir nur ein 'Sch...' hervorrufen: die Vorstellung, dass das Becken ausgerechnet unterhalb meiner Finger bricht und die Bodenscheibe oder eine Seitenscheibe wie eine Goulletine abfährt verursacht bei mir allerdings gröbere Bauchschmerzen. Es ist gefährlich, ein teilgefülltes Becken anzuhaben! Die brechenden Scheiben können Finger oder den ganzen Handteller durchschneiden!

    Lg
    Jürgen
     
    #10 20. Mai 2004
  12. Anzeige