Unnötige Produkte in der Aquaristik

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von Jürgen Ha, 11. März 2004.

  1. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Guten Abend,

    Als "Gegenthread" zum Thema "Sinnvolle Produkte in der Aquaristik" kann man hier seine (schlechten) Erfahrungen mit aquaristischen Geräten oder Pflegemitteln deponieren.

    Das ganze muss sachlich ablaufen. Bitte die *quote*-Fuktion (Zitat) benützen, damit das ganze kein buntes Durcheinander wird. Der Thread wird geschlossen und in einem neuen fortgesetzt, sobald die Übersichtlichkeit verlorengeht oder Unsachlichkeit aufkommt.

    Vergleiche zwischen "gut" und "schlecht" sind erwünscht, wobei die Wahl des Threads in diesem Fall Euch überlassen bleibt. Genauso interessant wie die VORTEILE eines Produktes sind natürlich seine NACHTEILE. Kommen diese zur Sprache, sollen sie auch erörtert werden. Dienlich dafür sind eigentlich alle Informationen aus der Literatur, Gebrauchsanweisungen, Internet.

    Dabei hat die Argumentation zu den einzelnen Geräten oder Pflegemitteln in etwa so auszusehen:

    Unnötige Produkte: "Nach meinen Erfahrungen ist das Ding xyz ungeeignet, weil..." (Produktnachteile in der Anwendung für den jeweiligen Benutzer).

    Um rechtliche Probleme mit den Herstellern zu vermeiden empfehle ich Euch, unsachliche Verunglimpfungen möglichst zu vermeiden.

    Grüsse,
    Jürgen
     
    #1 11. März 2004
  2. Anzeige
     
  3. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    ....Ferienfutter

    Hallo!

    @Jürgen: Ein schönes Thema, bin gespannt, was da alles daherkommt...

    @alle: Ferienfutter/Wochenendfutter finde ich komplett entbehrlich.
    Eigentlich ist immer alles gutgegangen - mit meinen früheren Becken (60cm, 1m) - bis letzten Sommer. DAS hat mir nicht gefallen. Ich vermute, daß die Hitze mitgeholfen hat, in verbindung des Tollen Ferienfutters in meinen damals zwei Becken eine kleine Katastrophe zu verursachen. Das Wasser hat gestunken, Algen überall, auch Verluste bei den Panzis und bei den Schlußlichtsalmlern...

    Mittlerweile hab' ich mich schlau gemacht: Ausgewachsene Fischlis können ganz schön lange Hungern. Ich plane einen Menschen anzustellen - für die Blumen kommt ja auch jemand, der soll in erster Linie kontrollieren und "Notration" vorher in Filmdosen verpackt füttern....
    Natürlich plane ich VOR dem Urlaub ein oder zwei "fette Wochen" zu machen....

    Als zweites entbehrliches Ding muß ich noch die "WUKAS" anführen.
    Fertige käufliche Wurfkästen für Lebendgebärende sind gemeint.
    Mami hat Stress. Zur Aufzucht der Jungfische braucht's ohnehin mindestens ein weiteres Becken, das könnte dicht bepflanzt als "Wurfbecken" dienen, sonst Wurfkästen selber größer bauen (unter 20 cm Kantenlänge würde ich nicht gehen). Ich hatte selber nie einen im Einsatz, aber schon vieles im i-net gefunden und überall kriegen Menschen Schelte, wenn sie einen Fisch in ein zu kleines Becken stecken, da ist es für mich logisch, daß werdende Muttis schon gar nicht eingekastelt werden sollten.....Ein bischen Aufmerksamkeit und ein eigenes "Wurfbecken" - mit Platys und Guppys habe ich da beste Erfahrungen sammeln dürfen, ich denke, daß es bei den anderen Lebendgebärern das Gleiche ist.

    3. Teil: "Flockenfutter" der Aufmachung "Hauptfutter für alle Zierfische" finde ich auch entbehrlich. Da war eins mit dabei beim "Anfängerset" - Annahme schlecht, wird wieder ausgespuckt oder gar nicht beachtet...
    Soll ich die Markenammen wirklich nennen? Gut, es ist bei mir vielleicht ein Ausnahmefall, das eine nennt sich T**ra-Min, das zweite nennt sich V**akraft Vita-Premium....
    Ich hege die Vermutung, daß diese "für die breite Masse" erzeugte Futter preisgünstig sein muß und somit Kompromisse, was die Qualität betrifft eingegangen werden...
    Werde beides/solches nicht nachkaufen....Aja: Es gibt auch Flockenfutter/Trockenfutter, das nicht so schlecht zu sein scheint - davon mehr auf der "Lob-Seite"...

    Servus!

    Leo
     
    #2 12. März 2004
  4. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    aqua "staubsauger" und div arten von mulmglocken, -saugern etc. halte ich für anfänger in einem normalen bepflanzten becken für unsinnig... werden aber gerne als "grundausstattung" angedreht... da ruiniert man mehr, als man gutes tut... bei einem gut laufend becken, mit moderatem besatz benötigt man so ein ding auch überhaupt nicht...
    in gänzlich unbepflanzten becken ist es natürlich was anderes, da kann so ein teil schon seine berechtigung zur bodenreinigung haben... anfänger beginnen aber doch eher selten mit so einem becken, daher bedingt aber doch :flop:
     
    #3 13. März 2004
  5. Robin
    Robin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Richterswil
    Verwende ebenfalls

    Hallo shary

    Ich verwende ebenfalls einen solchen Bodenbsauger, mit keinem schlechten Ergebniss. Im gegenteil hatte bisher eher gute Erfarung mit dem ding gemacht. Saugt den schmuz gut ab. Meiner ist auch nicht Elektrisch, sondern funktioniert durch ein tiefer liegendes Becken erzeugte Saugkraft. Kannst du mir genau sagen was daran schlecht sein soll? Vielleicht gibt es tatsächlich einen triftigen Grund ihn nicht zu verwenden.

    Robin
     
    #4 13. März 2004
  6. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    nachdem ich gut bepflanzte becken hab und nebenbei auch noch deko (steine etc) drin ist könnte nur ein kleiner teil abgesaugt werden da sonst zb die wurzeln der pflanzen rausgerissen werden... ich vertrau da eher auf bodenfische oder garnelen oder schnecken um die reste zu verwerten... dazu moderater besatz und ebensolche fütterung, dann muss überhaupt nicht abgesaugt werden... und wenns doch mal notwendig ist gehts mit dem schlauch genauso... ich finde so einen "staubsauger" einfach als unnötig ausgegebenes geld...
     
    #5 13. März 2004
  7. Robin
    Robin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Richterswil
    Stimmt

    Hi shery

    Du hast recht, mein Ding ist auch von ano tobak :roll:

    Stimmmt da kann ich dir zustimmen besonders was die Garnelen anbelangt, meine suchen ständig den Boden nach fressbarem ab und drehen dabei jeden Stein.

    Hast du recht habe mal gelesen das ist das A und O der Aquaristik (neben den Fischen). Gebe mir immer viel Mühe die Futtermenge so zu dosieren das kein "Abfall" entsteht.

    Danke shery wen ich nicht eine hätte tät ich jetzt keinen Kaufen.

    P.S. Ich finde diese Treahds Brauchbares und unbrauchbares sehr gut!

    Robin
     
    #6 13. März 2004
  8. Anzeige