UV Entkeimer Lampe

Dieses Thema im Forum "Technikforum" wurde erstellt von wicked, 22. August 2003.

  1. wicked
    wicked Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 10ter
    Hallo Leute, ich bin am Überlegen ob ich mir sowas kaufe??
    Was haltet ihr davon, habt ihr Erfahrung damit, positive sowie negative.
    Vorab danke,

    Gruss

    Chris
     
    #1 22. August 2003
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: UV-Entkeimer

    Hi Wick,

    die Frage ist: benötigst du die Dienste des UV-Entkeimers wirklich?
    So ein Gerät ist wirklich praktisch, wenn man die Keimzahl reduzieren möchte um empfindliche Wildfänge gut über die Runden zu bringen; oder um Schwebealgen- oder Einzellertrübungen zu beseitigen, die Algenbildung einzudämmen oder Fischkrankheiten (hauptsächlich Parasiten) zu unterbinden.
    Bei allen Vorteilen: man sollte das Gerät täglich nicht zu lange laufen lassen (z.B. in Summe 12 Stunden, 2 Stunden Betrieb, 2 Stunden offline), zum einen um die Lebensdauer der Röhre zu verlängern; zum anderen kanns sein dass die Fische bei Dauerhaltung in (fast) keimfreien Wasser ein zu schwaches Immunsystem aufbauen, was bei "Eintreffen" eines neuen Krankheitserregers fatale Folgen haben könnte.
    Bei Einsatz von Medikamenten muß der Klärer abgeschaltet werden, da das UV-Licht die Medikamente zerstört.

    Fazit: Einsatz des Klärers für zielgerichtete Arbeiten, Algen- + biolog. Wassertrübungs-Bekämpfung, Krankheitsbekämpfung, Entkeimung in Zuchtaquarien, Verringerung der Keimzahl in Aufzuchtbecken oder in Aquarien mit emfindlichen Zierfischen (z.B. Discusbecken): gut

    Mfg
    Jürgen
     
    #2 22. August 2003
  4. wicked
    wicked Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 10ter
    danke jürgen

    Naja, ich hab mir gedacht um die Algen in den griff zu bekommen.
    Wäre ne Möglichkeit, oder?

    Gruss

    Chris
     
    #3 22. August 2003
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: danke jürgen

    Ja, ist eine gute Möglichkeit. Zumindest unterstützt der Klärer in einer gewissen Übergangszeit zusätzliche algenhemmende bzw. pflanzenfördernde Maßnahmen: Algenfresser einsetzen, aufs Dennerle Düngesystem vertrauen ("... die Summe vieler schwacher wachstumsfördender Reize fördert das Pflanzenwachstum mehr als ein starker Reiz, z.B. viel Eisen, viel Licht, viel Dünger").
    Alleine auf den Wasserklärer würde ich mich - auf lange Sicht - zur Algenbekämpfung nicht verlassen.
     
    #4 22. August 2003
  6. Anzeige