Härte senken

Dieses Thema im Forum "Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenh" wurde erstellt von Baxter, 17. Januar 2018.

  1. Baxter
    Baxter Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    29. Oktober 2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    ich habe hier einen 3L Kanister mit Amtra Härte Reduct.
    Hat hier jemand "eigene" Erfahrung mit dem Mittel und setzt es ein,
    oder hat es eingesetzt? Es würde mir darum gehen, die Wasserhärte
    um 5 zu senken, dass ich bei 10-12 dGh liege (ca. Angabe).
    Hab den Wert bis jetzt immer mit Streifen getestet, Tröpfchentest bekomm
    ich in ein paar Tagen. Was mich ein wenig verunsichert ist, dass man
    den Härtegrad, wenn man das Mittel benutzt nicht messen kann.

    Oder ist es möglich den Härtegrad mit Torf im Filter, um den besagten Wert zu senken
    in einem 125L Becken?
    Danke schon mal
     
    #1 17. Januar 2018
  2. Anzeige
     
  3. Dan1el
    Dan1el Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. März 2013
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Hallo!
    Wenn du weiches Wasser möchtest ist eine Osmoseanlage sinnvoll - eine kleine kostet rund 70 Euro, haltet aber viele Jahre wenn du sie gut pflegst. Alternativ Regenwasser. Mit chemischen Mitteln wird es schwierig - auch wenn du die KH z.B. mit Schwefelsäure brichst wird der Wert nicht konstant bleiben. Torf ist für die saure pH-Wert Bedingungen zu empfehlen, aber erst wenn das Wasser schon weich ist. Ansonsten hast du eine Pufferwirkung und beim pH wird sich nicht viel tun.
    LG
    Daniel
     
    #2 17. Januar 2018
  4. Baxter
    Baxter Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    29. Oktober 2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Hallo, Danke für deine Antwort! Osmoseanlage geht nicht, wüsste nicht wohin damit. Hm Regenwasser, wenn ich da in die Regentonne schau, wieviel Dreck da drinnen ist..k. A. ob das hier so gut ist. Hab was über Mineralwasser gelesen, Volvic z.B. soll gut sein. Wie ist das mit destilliertem Wasser? Kann man da jedes nehmen?

    Hm eigentlich wollte ich ja nur den Härtegrad etwas senken, die PH brauch da gar nicht so verändert werden. Ist das nicht möglich?

    Gruß
     
    #3 17. Januar 2018
  5. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hi Baxter,

    destilliertes Wasser = destilliertes Wasser.
    Das wird aber enorm teuer und ist mit ziemlichem Schleppaufwand verbunden, außerdem nichts für alles was größer als ein Nano ist.
    Destilliertes Wasser hat ja auch keinen niedrigen PH, dieser ist neutral bei 7, aber es sind einfach die Härtebildner entnommen. Es geht nur darum, dass eine PH-Senkung durch ansäuern nur in weichem Wasser effektiv ist.
    LG Pauli
     
    #4 17. Januar 2018
  6. Baxter
    Baxter Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    29. Oktober 2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Hi Pauli, naja ich hab irgendwo in nem Forum gelesen, dass es extra destilliertes Wasser für Aquarien gibt. Davon hab ich noch nie gehört und es kam mir etwas komisch vor, aber das heißt ja nichts :))
    Die Wasserwerte...mit denen hab ich echt ein Problem (Kopftechnisch). Ich möchte halt, dass es den Fischen gut geht. Ich denke, dass ich da anfangs zu vertrauensseelig beim Fische einkaufen war. Dachte, dass das alles schon passt, was man mir sagt. Aber wenn ich genauer recherchiere über die Bedürftnisse der Fische...naja, da passt das dann doch nicht so genau.

    Gruß
     
    #5 17. Januar 2018
  7. Dan1el
    Dan1el Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. März 2013
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Hallo!
    Also bei 125 l wird das mit dest. Wasser zukaufen mühsam und teuer. Falls du keine Möglickeiten für Regenwassernutzung oder Osmose hast ist es wahrscheinlich sinnvoller sich mit Tieren zu beschäftigen die harte Bedingungen benötigen. Jetzt bist du bei GH 15? Was sagt die KH? Welche Fische plegst du im Becken?
    LG
    Daniel
     
    #6 18. Januar 2018
  8. Baxter
    Baxter Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    29. Oktober 2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    Beim Kauf hab ich ja extra nachgefragt gehabt. Die Fische hab ich von einem Händler, der die selben Wasserwerte hat! Er sagte, all seine Fische hier, könnten bei den Werten gehalten werden! Naja...

    In dem Becken sind 2 electric blue Schmetterlingsbuntbarsche, 5 Oto's, 2 Hexenwels, 3 schwarze Neon, 5 Endler Guppys und Armanogarnelen.

    Die KH liegt bei 9, die PH bei 7,5. Die GH liegt glaub ich eher bei 18. Ich kanns erst genau sagen, wenn der Trpfentest endlich angekommen ist.

    Gruß
     
    #7 18. Januar 2018
  9. Markus G.
    Markus G. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    54
    ICQ:
    216812243
    Hast du eine Waschmaschine? Da kannst du mit einem Verteilerstück easy eine kleine Osmoseanlage aufstellen, Kanister für das Osmosewasser dazu und fertig.

    Viele Aquarianer wehren sich ewig gegen Osmose, schütten lieber irgendetwas ins Becken. Gute konstante Werte und auf Dauer am billigsten ist und bleibt eine Osmoseanlage :)

    100x besser als destilliertes oder Mineralwasser, von den Kosten ganz zu schweigen.

    Zum Regenwasser, kommt darauf an wo du wohnst ob es brauchbar ist, man könnte eventuell einen Filter reinhängen..... wobei das oft schwieriger ist mit der Stromzufuhr als eine Osmoseanlage im Haus/Wohnung :)

    Lg
     
    #8 18. Januar 2018
    levento gefällt das.
  10. Baxter
    Baxter Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    29. Oktober 2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    ja klar Waschmaschine hab ich, nur das Bad ist viel zu klein. Neben der Waschmaschine kommt gleich das Waschbecken und dann gleich die Dusche. Auf der anderen Seite der WM ist eine Wand. Keine Change, man kann sich grad mal umdrehen.

    Gruß
     
    #9 18. Januar 2018
  11. Dan1el
    Dan1el Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. März 2013
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Hallo!
    Du kannst dir einfach einen Kanister (30 l oderso) kaufen und die Osmose in der Badewanne oder Duschkabine anhängen. Wenn du dann mal weg bist lasst du es ein paar Std laufen. Die Osmose an und abzuhängen dauert ja nur eine Minute.
    LG
    Daniel
     
    #10 18. Januar 2018
  12. Anzeige