HMF Schwamm impfen

Dieses Thema im Forum "Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenh" wurde erstellt von Uwi, 2. Oktober 2018.

  1. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    298
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo, hier besonders die Fraktion der FilterimpferauskennerIn!
    Durch die Vergreisung unserer Filterschwämme, möchte ich den neuen Jungfräulichen den Start erleichtern.
    Geplant ist, Teile der Suppe aus dem alten Filtermedien zu nutzen.
    Bekannt ist, dass HMF Schwämme ca 2 bis 5cm über dem Wasserspiegel ragen, also nicht vollkommen unter Wasser funktionieren.
    Welche Methode zum Impfen, sofern die Brühe dazu geeignet ist, wäre die Beste?
    Habe da paar Gedanken mir gemacht:

    A) lege den Filter flach auf den Tisch mit Ansaugfläche nach oben , spritze "Bakterien" in die erste 1/3 Region rein und setze den Schwamm richtig herum im Filterkasten.

    B) Schwamm wird eingebaut , Pumpe angeworfen und durch Spritzen vor die Ansaugfläche die "Bakterien" hinein schwimmen lassen.

    Falls die Suppe nicht geeignet ist und nagelneuer Starter nicht bei Hand ist, wird der Filter wie gewohnt eingebaut und TWW verschoben.

    LG Uwi
     
    #1 2. Oktober 2018
  2. Anzeige
     
  3. levento
    levento Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. Oktober 2016
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    120
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Korneuburg
    Hallo Uwi!

    Also ich kenn mich mit HMF ja nicht so aus. Aber warum legst du die neue Matte nicht einfach ins AQ für ein, zwei Wochen? Die Bakterien setzen sich ja dann dort auch an? Ich habe meinen Innenfilter so eingefahren, indem ich den einfach zusätzlich zum schon lange im Betrieb gewesenen Außenfilter dazugeschalten habe über ein Monat lang. Hat einwandfrei funktioniert!

    lg Nadine
     
    #2 2. Oktober 2018
    Uwi gefällt das.
  4. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    298
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Nadine, die Schwämme sind Quadrat förmig , aber es könnte ggf so klappen. Danke für deine Erfahrung. Werde berichten, sobald die Ersatzschwämme da sind.
    LG Uwi
     
    #3 2. Oktober 2018
  5. Markus G.
    Markus G. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    51
    ICQ:
    216812243
    Hi Uwi,

    ich verstehe noch nicht ganz was du vorhast. Willst du deine bestehenden Schwämme gegen neue tauschen?
    Oder ein neues Aquarium aufstellen mit neuen Schwämmen.

    Auf jeden Fall ist es sehr sehr sinnvoll die Bakterien aus einem gut laufenden Becken mitzunehmen, wenn in einem eingelaufenen Becken Material getauscht wird ist das ganze nicht soo wichtig da die wichtigen Mikroorganismen alle auch im Becken, im Boden, an den Pflanzen etc. leben und sich automatisch wieder im neuen Filtermaterial ansiedeln werden.

    Generell kann man aber sagen; alten Schwamm ausdrücken (in einen Kübel z.B.) und neuen Filter einsetzen, Filter aktivieren und danach einen schönen Schuss "Filterschlamm" einfach ins Becken schütten vor den neuen Filterschwamm, somit hast du die Suppe nicht im ganzen Becken sondern zum Großteil im neuen Schwamm.

    Ich habe schon unzählige frische Becken mit Filterschlamm aus anderen laufenden Becken aufgesetzt und sofort Bestand eingesetzt, die Erfolgsquote ist 100%, das Einlaufen solcher Becken ist auch meist deutlich Problemloser als ein komplett frisches Becken in dem sich die neuen Bakterien erst etablieren müssen.

    Was man nicht vergessen darf; Bakterien sind nicht gleich Bakterien, ebenso die ganzen Mikroorganismen in den Becken. Manche Becken laufen viel stabiler als andere, haben nie Algen etc. auch bei scheinbar identischen Verhältnissen, weil vielleicht eine gewissen Bakterien Art eine bessere Arbeit leistet.

    Deshalb kann es auch helfen in eingefahrenen Becken die trotzdem immer wieder mal Probleme machen Filterbakterien oder auch einfach einige Pflanzen aus sehr gut laufenden Becken einzubringen.

    Lg
    Markus
     
    #4 5. Oktober 2018
    Uwi gefällt das.
  6. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    298
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Markus, stimmt, ich möchte die alten Schwämme gegen Neue ersetzen. Die HMFs arbeiten laut Stillwasserkammer, trotz der "Verkrümmung" der alten Schwämme, weiter optimal. Ich will aber Vorsorge treffen, um die Lage wieder zu verbessern. Über 4 Jahre haben die Schwämme bisher gehalten. Schätze das ist eine recht gute "Lebenserwartung".

    Kenne es aus früheren Reinigungen der Filter, als ich Schwämme nach nur Ausdrücken im trocknen Eimer, trotzdem ein Staubwolke mit zurück nahm. Diese war nach ca 15min weg und Wasser glasklar.

    Finde deine wissenschaftliche Erklärung sehr gut und denke, werde mit Plan (B), siehe Oben, handeln. Ob nun mit Spritze vor den Schwamm oder lose im Wasserkreislauf, glaub das nimmt sich nicht viel.

    lLG Uwi
     
    #5 5. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2018
  7. Anzeige