2 Fragen zu Nanocube

Dieses Thema im Forum "Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln" wurde erstellt von killerbee9702, 20. September 2011.

  1. killerbee9702
    killerbee9702 Mitglied
    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hallo, ich habe seit ca. 10 monaten einen nanocube mit white-pear-garnelen.

    läuft eigentlich ganz gut bis auf 2 dinge die mich etwas stören bzw. wo ich mir nicht ganz sicher bin:

    1.) ich habe extrem viele schnecken (rote posthorn und noch eine andere, kleinere art). soll/kann/muß ich da etwas unternehmen?
    wisst ihr zufällig mit was das zusammenhängt?
    füttere ich zuviel oder ist das ganz normal, dass die sich so vermehren?

    2.) neben den schnecken vermehren sich auch meine pflanzen ziemlich stark. in teilen des cubes ist der pflanzenwuchs schon so dicht, dass sich die garnelen richtig "durchwühlen" müssen.
    dazu also meine frage: mögen garnelen einen dichten pflanzenwuchs oder haben sie lieber freie flächen. zum fressen und verstecken hätten sie auch mit der hälfte meiner pflanzen genug. soll ich also pflanzen entfernen?

    lg aus klagenfurt
     
    #1 20. September 2011
  2. Anzeige
     
  3. helmi66
    helmi66 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 22, Essling
    Hellö!

    Also zur Vermehrung der Schnecken kann ich dir sagen, dass das sicherlich mit dem Überangebot an Futter zusammenhängt. Unternehmen musst du nichts, außer weniger zu füttern, dann wird die Anzahl der Schnecken auch zurückgehen.

    Zum Pflanzenwachstum, wäre ein Foto des Cubes nicht schlecht, denn einer sagt dass ist dicht bepflanzt, der andere sagt dass ist dicht bepflanzt. Grundsätzlich wirds den Nelchen aber egal sein, bei einer dichten Bepflanzung wird sicherlich mehr Mulm vorhanden sein und das gefällt den Nelchen sicherlich gut.

    Liebe Grüße
    Helmi
    :snoopy:
     
    #2 20. September 2011
  4. killerbee9702
    killerbee9702 Mitglied
    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hi, danke für die antwort

    hast recht, eine foto wäre hilfreich :)
    ich werde mal eines machen und es online stellen.

    mir scheint auch, dass sich die nelchen nicht unwohl fühlen :)

    was aber natürlich schon anzumerken wäre, ist, dass es optisch nicht sehr schön aussieht wenn alles voller pflanzen ist und, dass das futter nicht mehr zu boden sinkt sondern aufgrund der leichten strömung immer in den pflanzen hängen bleibt

    LG
     
    #3 20. September 2011
  5. Aquaman007
    Aquaman007 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stmk
    Hallo, wie groß isst den dein Cube, in meinem 10er ist hinten dicht bepflanzt und vorne mäßig, denn etwas freiraum zum schwimmen sollten die Nelen schon haben,
    aber wie gesagt, ein Foto währe hilfsreich
    :wink:
    LG
     
    #4 20. September 2011
  6. helmi66
    helmi66 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 22, Essling
    Hellö!
    Warum sollten Nelchen einen Platz zum schwimmen haben? Hab selbst Nelchen und meine schwimmen eigentlich nie, wenn dann lassen sie sich mit der Strömung ein bisschen treiben oder flüchten vor einem Fisch, aber sonst wird nur gefuttert.

    Liebe Grüße
    Helmi
    :snoopy:
     
    #5 20. September 2011
  7. Aquaman007
    Aquaman007 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stmk
    Hallo,
    Naja, aber manchmal schwimmen meine auch wieder ne halbe Minute durch, aber ohne Foto könn ma eh nix sagen...
    LG :wink:
     
    #6 20. September 2011
  8. miezetina
    miezetina Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kritzendorf
    Bezüglich des Platzbedarf ist mir im Laufe der Zeit folgendes aufgefallen:
    Tiger und Bienen krabbeln gerne auf der freien Kiesfläche oder auf dem Laub herum, in oder auf Pflanzen sehe ich sie eher selten.
    Die neocaridina heteropoda-Arten hingegen hocken am liebsten im Pflanzendschungel, detto die Caridina cf. babaulti "Green".
     
    #7 20. September 2011
  9. Anzeige