Anentome helena

Dieses Thema im Forum "Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln" wurde erstellt von Pauli V., 12. Oktober 2011.

  1. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo Mitglieder!

    Ich war lange froh, dass mein 45er schneckenfrei war. Damit ist jetzt Schluss.
    Hab mir durch das Hornkraut, welches auch in den schneckenvollen Aufzuchtbecken war, PHS und Blasenschnecken eingeschleppt.
    Nun wollte ich 1 oder 2 Anentome holen, um dem Schneckenpack ein Ende zu bereiten.
    Aber ich finde es nicht gerade naja, sozial, sie nur als Schneckenvertilger einzusetzen. Aber mir gefallen sie auch gut.
    Kann ich jetzt 1 oder 2 einsetzen? Was mache ich, wenn das Pack vertilgt ist? :?:
    Hoffe auf Antworten.
     
    #1 12. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.643
    Zustimmungen:
    92
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Hallo Pauli!

    Ich mag Anentome helena sehr gern und pflege sie auch. Im Gegensatz zu vielen anderen finde ich auch nichts Schlechtes dabei, sie gegen andere Schnecken einzusetzen.

    Da diese Art aber getrenntgeschlechtlich ist, würde ich 5 Stück zusammengeben - da ist die Wahrscheinlichkeit, dass beide Geschlechter vertreten sind, schon ziemlich hoch.

    Wenn keine anderen Schnecken mehr im Aquarium sind, fressen Raubschnecken auch jedes andere Futter und vermehren sich dabei auch. Die immer wieder gehörte Meinung, dass sich die Jungen ohne Futterschnecken nicht aufziehen lassen, ist ein Märchen. Bei mir (und anderen Aquarianerkollegen) vermehren sie sich mit reiner Trockenfutterfütterung gut.

    Lieben Gruß

    Harold
     
    #2 12. Oktober 2011
  4. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo Harold!

    Wäre es für dich sehr schmerzvoll, wenn ich dir eben 5 Stück abkaufe?
     
    #3 12. Oktober 2011
  5. Oberhexe
    Oberhexe Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    3.029
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien
    Hallo Pauli!

    Meine vermehren sich auch wie die Karnickel und soweit ich feststellen kann, hab' ich nich mehr viele Schnecken im Becken.
    Weder gewollte noch ungewollte.

    Und das ist das Problem bei den Helenen: sie machen keinen Unterschied zwischen gewollt und ungewollt.
    Und: einmal Helenen - immer Helenen; ich dachte einmal, ich hätte meine Gruppe komplett verkauft gehabt (gewollt) und dann hatte ich auf einmal wieder Helenen; da hatten sich ein paar Eierchen in den Pflanzen versteckt...

    Aber:
    es sind wunderschöne Schnecken mit einem netten Sozialverhalten. Bei mir kuscheln sie immer wieder - mit Sicherheit auch ohne Paarungsakt.

    LG,
    Uschi
     
    #4 12. Oktober 2011
  6. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.643
    Zustimmungen:
    92
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Wenn ich 5 zusammensuchen kann, Pauli, schenke ich sie Dir :)
     
    #5 12. Oktober 2011
  7. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo Harold!

    Sorry, jetzt hab ich schon 5 Stück von Uschi angedreht bekommen.... :lol: .
     
    #6 12. Oktober 2011
  8. Oberhexe
    Oberhexe Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    3.029
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien
    Hallo Pauli!

    Also - angedreht hab' ich sie Dir nicht.
    Angeboten ja...... - klingt ja so, als hätte ich Dich gewungen... ;-)))

    LG,
    Uschi
     
    #7 12. Oktober 2011
  9. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Ja, war nur ein Scherzerl :^^: .
    Hätte nicht erwartet, dass ich den Harold frage wegen den Schnecks (danke übrigens Harold!) und du "drängst" dich gleich dazwischen (nicht, dass ich etwas dagegen hätte :passt: !).
     
    #8 12. Oktober 2011
  10. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.643
    Zustimmungen:
    92
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Passt!
     
    #9 12. Oktober 2011
  11. pez80
    pez80 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien 12
    WLM:
    pez80@live.at
    Hallo,

    ich habe meine Erfahrung und Meinung zu A. Helena, vorallem in kleineren Becken, bereits gesagt, trotzdem möchte ich kurz etwas dazu sagen.

    Ich möchte dich, Harold, bestimmt nicht angreifen, du gehörst hier bestimmt zu den Profis, die einiges wissen und ich lese deine Beiträge sehr gerne, da lehrreich.
    Doch finde ich es nicht richtig allgemein zu sagen, es sei ein Märchen daß man keine Jungen ohne Schnecken hoch bekommt. Ich habe es selbst erlebt, deshalb fühle ich mich etwas angegriffen wenn meine Erfahrung als Märchen abgestempelt wird :sad: Denn ich habe eben andere Erfahrung gemacht. Als in meinem Becken keine Schnecken mehr vorhanden waren, kam keine einzige hBabyHelena mehr hoch. Ich sah auch nie eine Kleine an meinem gebotenen Futter fressen :nix:
    Auch fand ich sogar hin und wieder ein leeres kleines Häuschen.

    Vielleicht hab ich ihnen ein "falsches" Futter geboten :idea: - Ich sage natürlich auch nicht, daß es allgemein nicht möglich ist, daß man Helenenjunge an normales Futter gewöhnt - lasse mich bestimmt eines besseren belehren - Doch ich weiß das es den Tatsachen entspricht, daß Helenenbabies bestimmt nicht an JEDES Futter gehen, denn bei mir war es so, deshalb ist es bestimmt kein Märchen.

    @Pauli, gerade bei 5 Stück wird dein Becken schnell leer sein und ich wünsche dir, daß die Helenas nicht so schnell vermehren. Es könnte sehrwohl sein, daß deine Helenenbabies nicht an dein gebotenes Futter gehen - vielleicht solltest du dann versuchen verschiedenes zu füttern. Nicht das es dir wie mir ergeht und die Kleinen gar nichts annehmen ;-)

    danke, lg Petra

    Hinzugefügt nach 9 Minuten:

    ps: und ich bin sowieso dafür, den Tieren die wir pflegen, sogut es möglich ist, ein artgerechtes Futter zu reichen. Was bei dem Raubschnecken nun ja wirklch möglich ist. Auch wenn es "nur" um Schnecken geht. Aber A. Helena ist nun mal eine Raubschnecke. Deshalb finde ich es wichtig, ihr auch weiterhin dieses Futter zu bieten, wenn man diese schöne Schnecke hält.

    Also, Pauli, vielleicht hast du ein kleines 2l Glas, indem du einige Schnecken aufhebst, bevor du die Helenen einsetzt? Fütter diese Schnecken ein bisschen, sie vermehren sich auch in diesem Glas und deine Helenen freuen sich bestimmt immer wieder auch Schnecken futtern zu dürfen :)
     
    #10 12. Oktober 2011
  12. Anzeige