Garnelen immer nur kurz unter der Wasseroberfläche

Dieses Thema im Forum "Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln" wurde erstellt von Anonymous, 25. Mai 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo,

    ich habe seit 2 Tagen (erstmal) 3 Algenfressende Garnelen in meinem 120l AQ.
    Allerdings sind die immer nur kurz unter der Wasseroberfläche!
    Woran kann das liegen?
    Werden die überhaupt mal nach unten an den Bodengrund gehen wo nen paar Algen sind??
     
    #1 25. Mai 2004
  2. Anzeige
     
  3. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hi Aqua!

    Tut mir leid, aber ich habe es nicht mehr im Kopf:

    Wie lange läuft dein Becken schon?
    Welche Wasserwerte kennst?

    Wie "sind" die Garnelen unter der Wasseroberfläche? Schwimmen sie dort rum oder hocken sie irgendwo?
    Welche Fische hast noch im Becken?

    lg
    Philipp
     
    #2 25. Mai 2004
  4. Anonymous
    Anonymous Gast
    hi Phillip,

    Das AQ läuft ca. 1 Monat
    die Wasserwerte sind (hab nur easy test teststäbchen):

    Nitrit: 40
    Nitrat: 0
    GH: 10
    KH:10
    PH: 8,5 (bisschen hoch,hab schon den Händler gefragt und der hat gesagt ich kann dass so lassen)

    Die Garnelen "kleben" mit dem Bauch an der Scheibe.
    Ich hab noch Guppys,5Zwergfadenfische, 5 Panzerwelse, und 2 Antennenwelse im Becken
     
    #3 25. Mai 2004
  5. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Ich hoffe mal, daß du dich da verschrieben hast! Soll das heißen
    Nitrat: 40
    Nitrit: 0

    Wie auch immer

    Nitrit 40 würde wohl kein Fisch und keine Garnele überleben.
    Nitrat 40 mg/l kommt mir auch etwas hoch vor.
    Wie kommt denn das Wasser bei dir aus der Leitung? Wieviel Nitrat ist da schon drin?
    Ich würde mal versuchen den Nitratwert durch einen Wasserwechsel etwas zu erniedrigen - wie schon mal gesagt: bei mir ist er nicht höher als 5 mg/l. Ich habe Amanos noch nie bei so viel Nitrat gehalten - weiß also nicht was das bei den Amanos verursacht. Wirken die Garnelen desorientiert? Taumeln sie rum?
    Hast du auch Algenprobleme?

    Fressen sie an der Scheibe? Sind Algen an der Scheibe? Oder hocken sie nur rum? Sitzen sie beim Filteraustrom?
    An sonsten sollten die Beifische kein Problem machen.

    lg
    Philipp
     
    #4 25. Mai 2004
  6. Anonymous
    Anonymous Gast
    hallo,

    Ich hoffe mal, daß du dich da verschrieben hast! Soll das heißen
    Nitrat: 40
    Nitrit: 0

    sorry hab ich wohl vertauscht :oops:

    Bei mir sinkt aber auch durch Wasserwechsel der Nitrat-Wert nicht ab und meine anderen Fische haben sich auch noch nie darüber "beschwert" :ante:

    Die Garnelen wirken kein bisschen desorientiert und sie taumeln auch nicht, aber sie sitzen in der Nähe eines Ausströmsteins (zumindest 2, 3 kann ich nich entdecken)

    Ich würd sagen dass ichkein Algenproblem habe, weil sie eigentlich nur vereinzelt auftreten.

    Im moment weiß ich noch nicht wie Garnelen fressen, aber dort wo sie sitzen kann ich keine Algen an der Scheibe entdecken.
     
    #5 25. Mai 2004
  7. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hmm
    um ehrlich zu sein: ganz schlau werde ich aus diesem Verhalten nicht.

    Fressen tun Amanos mit ihren ganz vielen Beinchen, die sie im Kopfbereich an der Unterseite haben. Die bewegen sich andauernd und greifen nach fressbarem.

    Hast du mal den Nitratwert deines Leitungswassers gemessen? Wenn der nich auch bei 40 liegt, dann solltest mit einem Teilwasserwechsel den Wert im Becken schon erniedrigen können.

    Ich würde schon veruschen den Wert etwas runter zu bekommen.

    lg
    Philipp
     
    #6 26. Mai 2004
  8. Anonymous
    Anonymous Gast
    Also der Nitrat Wert geht auch nicht beim Wasserwechseln runter
     
    #7 30. Mai 2004
  9. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    und welchen wert hat dein Leitungswasser?
     
    #8 30. Mai 2004
  10. Anonymous
    Anonymous Gast
    auch 8,5

    kann es an Leitungen liegen?
    Unser Haus ist ca. 3 Jahre alt
     
    #9 3. Juni 2004
  11. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hi!

    mit 8,5 meinst du jetzt den pH, oder?

    Ich wollte wissen wieviel Nitrat im Leitungswasser ist.

    Leitungswasser hat meist einen etwas erhöhten pH. Das ist vom Wasserwerk beabsichtigt, da es die Korrosion der Leitungen verringert.
    Im AQ sollte sich aber, wenn dieses mal "richtig läuft" ein niedrigerer pH einstellen - so um 7 herum.

    lg
    Philipp[/code]
     
    #10 3. Juni 2004
  12. Anzeige