Garnelen in meinem Becken

Dieses Thema im Forum "Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln" wurde erstellt von Mistelbacher1982, 4. Juli 2004.

  1. Mistelbacher1982
    Mistelbacher1982 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mistelbach
    ICQ:
    5597825
    WLM:
    f16mac@hotmail.com
    hallo !

    wäre eine vergesellschaftung in meinem becken möglich mit 2-3garnelen ?
    siehe signatur
     
    #1 4. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    ich fürchte fast, die pulcher werden kleinere garnelen ev. als futter ansehn und mit nachwuchs ist sicher nichts... corys haben babygarnelen zum fressen gern... allerdings könnt ich mir vorstellen, dass ein paar grössere amanos gehen könnten... weiss es aber nicht genau... bin mir wegen der pulcher nicht sicher
     
    #2 4. Juli 2004
  4. Mistelbacher1982
    Mistelbacher1982 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mistelbach
    ICQ:
    5597825
    WLM:
    f16mac@hotmail.com

    es geht mir darum das ich viel tote blätter drin hab an stellen wo ich mit dem mulmsauger nicht hinkomm ..deshalb garnelen
     
    #3 4. Juli 2004
  5. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    stören dich die blätter denn? die microorganismen die darin leben sind super futter zb für die corys... ich würd sowieso nie den ganzen mulm absaugen... darin leben viele nitrifizierende bakterien und kleinstlebewesen... wenn dich der mulm stört, dann saug ihn vorn ab, wo er gut sichtbar ist, sonst würd ich ihn drin lassen... bei mir wird garnix abgesaugt... im gegenteil, ich schmeiss noch absichtlich eichen und buchenblätter rein oder drück auch mal den filterschwamm im becken aus... die fischlis lieben das *g*... in der natur leben sie ja auch nicht in einem super geputzten basin
     
    #4 4. Juli 2004
  6. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Paradiesfische und Purpurprachtbarsche lassen sich m.W. nicht mit Garnelen vergesellschaften - beide haben sie schlicht und einfach zum Fressen gern :(
    Vielleicht kannst du ja einen Louisiana-Zwergflusskrebs auftreiben - die wühlen auch gerne im Mulm rum, werden nur etwa 4 cm gross und sollten wehrhaft genug sein, um sich gegen die PPPb und Macropoden durchzusetzen.

    Lg
    Jürgen
     
    #5 5. Juli 2004
  7. Matthias P.
    Matthias P. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfons
    Hi jürgen,

    Paradiesfische und Armanos sind nach eigener Erfahrung kein Problem. Vertragen sich gut und die Garnelen führen auch kein verstecktes dasein.

    Gruss Matthias
     
    #6 5. Juli 2004
  8. Matthias P.
    Matthias P. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfons
    Hi,

    noch zum Louisiana-Zwergflußskrebs. Der geht sicher. Mein Bruder hat sich letzte Woche Cambarellus montezumua zugelegt. Niedliche kleine Genossen - und sehr Wehrhaft die kleinen auserdem sind sie von ihrer Größe in jedem Becken zu halten. Also +++ für die kleinen

    Gruss Matthias
     
    #7 5. Juli 2004
  9. Anzeige