Garnelen & Pflanzen mit Steinwolle?

Dieses Thema im Forum "Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln" wurde erstellt von Zagon, 30. September 2004.

  1. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    da ja die meisten pflanzen in plastiktöpferln mit einer art steinwolle gehalten werden hab ich eine frage.

    ich habe irgend wo gelesen, dass man beim halten von garnelen diese steinwolle komplett entfernen muss, ist da was dran?
    und wie macht man das, wenn einige hartnäckige stellen vorhanden sind?
    zB bei einigen anubias pflanzen arten (meine heißt anubias barteri) sind ja die wurzeln so wild gewachsen in den töpfen, dass man die wolle net weg bekommt (also zu 100%).

    mfG

    Zagon
     
    #1 30. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. el_nino
    el_nino Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1220 Wien
    ICQ:
    100423709
    Hi

    Was ich weiss , sollte das Zeug sowoeso so gut es geht entfernt werden .

    Aber ich bin hier sicher ned der Pflanzenexperte :oops:

    grüsse
    Simon
     
    #2 30. September 2004
  4. Fritz R.
    Fritz R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gallneukirchen
    Hi Zagon,
    die Wolle sollte auf alle Fälle entfernt werden, die ist voll mit Dünger und könnte eine Algenplage auslösen.
     
    #3 30. September 2004
  5. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hy,

    das kein Mißverständnis entsteht: die Wolle hau ich schon weg, das problem ist, dass oft ein paar fetzen drinnen bleiben.

    Ich hab nun die betroffenen pflanzen alle rausgenommen und mit der pinzette operiert *gg
     
    #4 30. September 2004
  6. Fritz R.
    Fritz R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gallneukirchen
    HI,
    wenn kleine Reste drann bleiben ist es kein Problem, die Wolle wird extrem mit Dünger präpariert damit die Pflanzen rasch wachsen, wenn du davon einige mit der Wolle ins Aqua stellst überdüngst du dein Becken und die Algen freuen sich. :p
     
    #5 30. September 2004
  7. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hy,

    das dacht ich mir irgend wie, jetzt hab ichs bestätigt :) .

    Also den Garnelen selbst schadet es nicht? Ich dachte, die sollten nichts von dem zeugs "fressen" oder wie auch immer.

    Grüße


    Zagon
     
    #6 30. September 2004
  8. xam
    xam Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    1.870
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Naja, besonders gesund ist das Zeugs nicht, da es aus sehr feinen Fasern besteht, die, wenn sie zerbrechen, messerscharfe Spitzen haben. Damit können sie dann Schleimhäute u. Kiemen von Wassertieren schädigen.... oder in trockenem Zustand deine Lunge. Aber wegen ein paar Resten würde ich mir keine Gedanken machen, denn erstens buddels du sie ja ein und zweitens wird das Zeug eh bald von Algen, Mikroorganismen u. a. besiedelt und sollte dann nicht mehr frei im Wasser treiben sondern sich irgendwo ablagern.

    Gruß,
    Markus
     
    #7 1. Oktober 2004
  9. Anzeige