Mexikanische Kampfkrebse/Bachflohkrebse

Dieses Thema im Forum "Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln" wurde erstellt von Erdviech, 11. September 2011.

  1. Erdviech
    Erdviech Mitglied
    Registriert seit:
    11. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!
    Ich habe neulich von mexikanischen Kampfkrebsen gelesen und war gleich begeistert. Ich würde gerne welche in ein großes Einmachnglas, in das ich Kies, eine kl. Wurzel und Javamoos geben würde geben. Bei Überlegungen sind mir die Bachflohkrbse eingefallen die es bei uns im Bach haufenweise gibt. Nun würde ich gerne wissen ob das das Gleiche wie die Kampfkrebse sind.
    Ich würde das "Aquarium" komplett Techniklos lassen.
    Hoffe auf schnelle Antworten! :wink:
    Mfg
     
    #1 11. September 2011
  2. Anzeige
     
  3. j.j.
    j.j. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. August 2010
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördlich der Alpen
    Nö, sind nicht das selbe, aber verwand.
    Nur mögen es die einheimische3n Bachflohkrebse kühl.
    Die wirst Du nicht auf Dauer halten können.
    Die mexikanischen schon.
    Bei mir hatte sich eine ansehnliche Population im Tanganjikabecken gehalten.
     
    #2 11. September 2011