R.I.P. Requiescat in pace

Dieses Thema im Forum "Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln" wurde erstellt von Christian, 5. Oktober 2003.

  1. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Philipp, :hi:

    vor ein paar Wochen hab ich Nachwuchs bekommen: 30 kleine Apistogramma Cacatuoides (kurz AC) hab ich plötzlich im großen Aquarium gefunden. Caro hat die in einer mühsamen Kleinarbeit aus dem Aquarium geborgen und sie in ein Zuchtaquarium transportiert.

    Zuerst hatten wir in dem Zuchtaquarium Antennenwelse, aber Jürgen hat uns empfohlen, damit den ACs ja nichts passiert, besser Gelbe Apfelschnecken als Putzer zu verwenden. Gesagt getan, 3 Stück hab ich erworben.

    Ich war ziemlich überrascht wie aktiv eigentlich die Schnecken sind. Ich hätte mir gedacht, dass die einfach nur irgendwo herumgammeln. Als ich gestern ins Aquarium geschaut habe mußte ich feststellen, dass eine Apfelschnecke ziemlich tot war. Ich hab sie noch etwas gestupft, aber es war klar, dass sie die letzte Reise angetreten hat. Heute schau ich ins Aquarium und muß sehen, dass seit dem frühen Morgen (10Uhr) eine Schnecke dauernd in ihrem Häuschen auf der selben Stelle ist (was ja doch etwas komisch ist).

    Jetzt bin ich natürlich schon etwas nervös, denn 1 KIA und 1 MIA bei 3 Schnecken und das ganze im Becken der kleinen ACs, wo ich brav jeden Tag einen TW mach, :help: bringen Sorgenfalten auf mein Gesicht. Sind diese Schnecken sehr heikel oder stimmt etwas mit meinem Wasser nicht (laut einem eSHa Streifentest in einmal alles in Ordnung) oder besser gesagt, muß man zur Haltung von Schnecken etwas beachten? Vertragen die das Ektozon nicht?

    @Jürgen: ja ich bin in Panik und wär nicht Sonntag hätt ich Dich auch schon längst :tel:...

    Lg, Christian
     
    #1 5. Oktober 2003
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    nein, heikel sind die Apfelschnecken an und für sich nicht. Auch das Ektozon sollte für sie kein Problem darstellen, da es sich dabei ja nur um eine Salzverbindung handelt (Natriumperborat).
    Jedenfalls sollten Deine A. cacatuoides-Jungen mittlerweile so gross und selbständig sein, dass Du auch kleine Antennenwelse reinsetzen kannst. Mach das mal - von der "Reinigungsleistung" her sind sie eh um einiges rasanter als die Schnecken.
    Vielleicht haben sie die verdorbenen Artemia, die auf der Bodenscheibe herumliegen, nicht vertragen - fällt mir grad ein. Sauge mal alle Futterreste gründlich von der Bodenscheibe ab und achte auch darauf, dass Du - womöglich - nicht zuviel des Guten an Artemia-Nauplien reingibst. Ist der Boden ein paar Stunden nach der Fütterung von toten Artemia-Nauplien übersät hast Du zu viele reingegeben.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 5. Oktober 2003
  4. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hi Christian!

    ICh weiß nicht of ich dich jetzt richtig verstanden habe, aber - wie hast du den Tod der Schnecke(n) festgestellt?
    Es kommt durchaus vor, daß Schnecken mehr als einen Tag nicht aus dem Haus kommen. Wenn eine sich um 10 Uhr Morgens und um 16 Uhr am Nachmittag an der gleichen Position befindet würde ich sie auf keinen Fall für Tod erklären.
    Meine Schnecken legen nach einem ausgibigen Mahl schon mal ein 2-Tages-Nickerchen ein.

    Sonderlich empfindlich sind sie auch nicht. Ich ziehe den (riechlichen) Nachwuchs in einem Kübel groß. Da ist nix drin außer ein paar Liter Wasser und etwas Futter (Salat, Gurke.....). Die Tierchen wachsen wie verrückt.

    lg
    Philipp
     
    #3 6. Oktober 2003
  5. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Philipp, :tach:

    Also bei der einen Schnecke war ich mir deshalb so sicher, weil sie halb aus ihrem Häuschen herausgeschaut hat, in einer Position, die ich nicht als gesund einstufen würde, und dann hab ich sie noch mit dem Hinterende eines Netzes gestupft und sie hat sich nicht bewegt. Normalerweise würde sie sich ja total in ihr Häuschen verkriechen. Die eine Schnecke, die ich als MIA (missing in action) eingestuft hat, hat sich, wie Du es beschrieben hast, nach ein paar Stunden Pause endlich wieder einmal bewegt.

    @Jürgen :hi: das mit dem Absaugen scheint mir wieder einmal ein sehr guter Tip :idea: zu sein, denn da war ich etwas läsch in letzter Zeit. Durch das viele Wasserwechseln hab ich ein sehr praktisches System entwickelt, wo ich in meinen 4 Becken überall einen TW machen kann und nicht einmal 10 min brauche. Den Duschkopf kann ich abmontieren und einen Schlauch mit einem Gardena Verbindungsstück anschließen und schon kann ich die Aquarien füllen und leeren (speziellen Dank hierbei an die Gravitation!)

    Lg, Christian

    @Jürgen/Philipp Teil2: was muß ich tun, damit es auch bei mir heißt: Jürgen/Philipper hat folgendes geschrieben? :?:
     
    #4 6. Oktober 2003
  6. Anzeige