Vergesellschaftung mit Garnelen

Dieses Thema im Forum "Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln" wurde erstellt von Philipp, 12. März 2004.

  1. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hi!

    Ich habe mir aus gegebenem Anlaß gedacht, daß ich mal einen thread eröffen, in dem jeder seien Erfahrungen zu folgendem Thema schreiben kann:

    Verträglichkeit verschiedener Fischarten (und auch Wirbellose) mit Garnelen

    Bitte schreibt eure Erfahrungen einfach als Antwort auf diesen Beitrag. Ich werde mir die Antworten dann anschauen und folgende zwei Listen erweitern:
    -----------------------------------------------------------------------------------
    Liste der Fischarten, die mit Garnelen bedenkenlos vergesellschaftet werden können:

    :arrow: Apistogramma hongsloi: eigene Erfahrung mit
    // :arrow: Betta splendens: shary; Der 'Versuch' ist in die sprichwörtliche Hose gegangen; funktioniert nicht.
    :arrow: Botia macracanthus(Prachtschmerle): Versuch läuft bis jetzt positiv. Bezugsquelle
    :arrow: Colisa lalia: eigene Erfahrung
    :arrow: Corydoras sp.: eigene Erfahrung mit C. paleatus
    :arrow: Hypancistrus sp: eigene Erfahrung mit L46, L68
    :arrow: Poecilia reticulata (Guppy): eigene Erfahrung
    :arrow: kleine Salmler: eigene Erfahrung mit Hyphessobrycon herbertaxelrodi und Hemigrammus bleheri
    :arrow: Trichopsis pumilus (Knurrender Zwerggurami)
    :arrow: Rasbora maculata (Zwergbärbling)
    :arrow: Rasbora heteromorpha (Keilfleckbärbling), eigentlich alle Bärblinge
    :arrow: Melanotaenia macculochi (Zwerg-Regenbogenfisch)
    :arrow: Pangio kuuhli (Dornauge)
    :arrow: Gastromycon punctulata (Flossensauger): eigene Erfahrung
    :arrow: Botia sidthmunki (Schachbrettschmerle)
    :arrow: Brachydaio rerio (Zebrabärbling), eigentlich alle Brachydanio-Arten

    Liste der Fischarten, die mit Garnelen nicht vergesellschaftet werden können:

    Neolamprologus multifasciatus: eigene Erfahrung (ich schließe daraus auf alle Tanganjika und Malawi Barsche)
    :arrow: Betta splendens: shary

    -----------------------------------------------------------------------------------

    Ich kann mir noch einige Fischarten denken, die nicht mit Garnelen zusammen gehalten werden können. Ich möchte aber diese nicht ohne weiteres - und ohne Erfahrungen in die rote Liste aufnehemen. Darum bitte ich euch folgende Liste zu kopieren und eure Empfehlungen dazu zu schreiben.:

    große Salmler (z.B. Piranha)
    große südamerikanische Barsche (Discus usw.)
    Tanganjikasee Barsche
    Malawisee Barsche
    andere afrikanisch Barsche
    Regenbogenfische
    Kugelfische
    Schwertträger und andere Lebendgebärende
    Killifische
    Krebse

    Bitte faßt diese Projekt nicht so auf, daß jetzt jeder herausfinden soll welche Fische sich nicht mit Garnelen vertragen. Ich will nicht, daß Garnelen zu Versuchszwecken z.B. zu großen Barschen gegeben werden - nur um Nachzuweisen, daß das nicht geht.
    Bitte nicht unnötig Garnelen verfüttern!

    ... um zahlreiche Erfahrungen wird gebeten!

    lg
    Philipp
     
    #1 12. März 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: Zierfische und Garnelen

    Was mir so auf die schnelle einfällt:

    Trichopsis pumilus (Knurrender Zwerggurami)
    Rasbora maculata (Zwergbärbling)
    Rasbora heteromorpha (Keilfleckbärbling), eigentlich alle Bärblinge
    Melanotaenia macculochi (Zwerg-Regenbogenfisch)
    Pangio kuuhli (Dornauge)
    Gastromycon punctulata (Flossensauger)
    Botia sidthmunki (Schachbrettschmerle)
    Brachydaio rerio (Zebrabärbling), eigentlich alle Brachydanio-Arten

    Lg
    Jürgen
     
    #2 12. März 2004
  4. Anonymous
    Anonymous Gast
    ich halte garnelen mit kampffischen und flossensaugern... funktioniert problemlos, wobei die garnelen seltener zu sehen sind, als zb bei den wildguppys und den welsen und kupfersalmlern...

    was ich noch nicht versucht hab, aber jedenfalls nicht empfehlen würde:
    agassiz - das männchen würd sie höchstwahrscheinlich verputzen (mein m ist ärger als die skalare), die w sind sicher unbedenklich
    skalare - die fressen sie 100%
     
    #3 12. März 2004
  5. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    ich halte garnelen mit kampffischen und flossensaugern... funktioniert problemlos, wobei die garnelen seltener zu sehen sind, als zb bei den wildguppys und den welsen und kupfersalmlern...

    was ich noch nicht versucht hab, aber jedenfalls nicht empfehlen würde:
    agassiz - das männchen würd sie höchstwahrscheinlich verputzen (mein m ist ärger als die skalare), die w sind sicher unbedenklich
    skalare - die fressen sie 100%
     
    #4 12. März 2004
  6. Superguppy
    Superguppy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Philipp,

    Ich habe mir aufgrund deines Postings 4 Garnelen und 5 Zebrabärblinge gekauft. Gestern abend kam es dann zu einem Zwischenfall. Ein beschädigter Zebrabärbling (dürfte beim Transport etwas abbekommen haben) ist nur am Boden herumgelegen. Plötzlich hat ihn eine Garnele geschnappt und angefangen, ihn bei lebendigen Leib zu verspeisen. Dann hat ihr eine andere die Beute weggenommen. Bis heute in der Früh ist nichts mehr von dem Zebrabärbling übrig gewesen.

    Ich hoffe die fressen nicht alle Zebrabärblinge auf.

    MfG,
    Superguppy
     
    #5 16. April 2004
  7. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Garnelen und Zebrabärblinge

    Hallo,
    So wies aussieht hast Du Dir Glasgarnelen zugelegt. Algenfressende Amano-Garnelen hätten sich beim Einsetzen ins Becken gleich mal unsichtbar gemacht. Glasgarnelen (Macrobrachium lar) fressen allerdings Fische, zwar erst mit zunehmender Grösse aktiv beutemachend, aber einen verletzten Fisch holen sie sich gleich. Jedenfalls hättest Du verhindern müssen, dass die Garnelen den Bärbling 'bei lebendigem Leib' verspeisen.
    Das Thema lautet aber: Verträglichkeit verschiedener Fischarten (und auch Wirbellose) mit Garnelen und nicht: Verträglichkeit verschiedener Garnelenarten (und anderer Wirbelloser) mit Fischen.
     
    #6 16. April 2004
  8. Morepower
    Morepower Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Absam
    Hi Leute!

    Also ich halte Amanogarnelen mit 4 Prachtschmerlen, 3 Mosaikfadenfische und 4 Schwertträgern.

    Funktioniert bis jetzt tadellos und entgegen der allgemeinen Meinung verstecken sich die Amanogarnalen auch nicht.

    Hoffe es bleibt so.

    lg
    Gerhard
     
    #7 16. April 2004
  9. Superguppy
    Superguppy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ziffo,

    Wie groß werden solche Glasgarnelen und welchen Fischen werden sie gefährlich (bzw. ab welcher Größe der Fische)??? Laufe ich Gefahr, dass sie alle Fische (7 Neon, 4 Zebrabärblinge, 3 Rotflossen-Glassalmler, 1 Schwertträger, 1 Prachtschmerle, 1 Antennenwels) auffressen bzw. verletzen???

    MfG,
    Superguppy
     
    #8 16. April 2004
  10. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Glasgarnelen

    Hi Guppy,
    Zumindest hab ich schon öfter davon gehört, dass 7-cm grosse Glasgarnelen sowohl andere Garnelen (Caridina-Arten) als auch kleine Fische (incl. Zwergbuntbarsche) anfressen oder zumindest belästigen.
    Vielleicht kannst Du ja mal nachfragen, um welche Garnelenart es sich tatsächlich handelte, oder einen Blick bei Wirbellose.de reinwerfen.

    Lg
    Jürgen
     
    #9 16. April 2004
  11. Superguppy
    Superguppy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jürgen,

    Es handelt sich bei meinen Garnelen wahrscheinlich (laut wirbellose.de) um Jamaica-Glasgarnelen. Aber 2 meiner 4 Garnelen schauen genauso aus, die anderen 2 haben eine leicht rotbraune Färbung (ist das die selbe Art ???). Ich denke aber, dass sie grundsätzlich friedlich sind (oder zumindest hoffe ich das sehr :oops: ). Die anderen Fische haben anscheinend Respekt vor den Garnelen und wenn sie diesen zu nahe kommen, erheben die Garnelen drohend die Scheren.

    MfG,
    Superguppy
     
    #10 16. April 2004
  12. Anzeige