welche nicht-fische ins 60l aqua ?

Dieses Thema im Forum "Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln" wurde erstellt von Mistelbacher1982, 1. Juli 2004.

  1. Mistelbacher1982
    Mistelbacher1982 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mistelbach
    ICQ:
    5597825
    WLM:
    f16mac@hotmail.com
    hallo

    bekomm in den nächsten tagen ein 54l aquarium und würde gern was reingeben was nicht fischmässig ist

    hab heut bei hornbach eine rote krabbe gesehn wie schauts mit denen aus und deren pflege ?leider war ad kein lateinischer name ...

    was mi no intressiern würd wären tiere die schnecken fressen hätt da immer ein bisschen futter dann für die tiere im 54l aqua..

    lg
     
    #1 1. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    also zu schneckenfressern hab ich keine idee, aber garnelen würden gehn... in 60 liter mit vielen pflanzen...

    welche? guckst du hier und suchst dir was aus:
    http://www.wirbellose.de
     
    #2 1. Juli 2004
  4. Mistelbacher1982
    Mistelbacher1982 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mistelbach
    ICQ:
    5597825
    WLM:
    f16mac@hotmail.com

    die krabben hätten mich auch sehr intressiert ....
     
    #3 1. Juli 2004
  5. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    über krabben findest du unter der angegebenen url auch alle möglichen infos... geh mal auf artendatenbank... da gibt alles mögliche zu garnelen, krabben, krebsen und schnecken
     
    #4 1. Juli 2004
  6. Mistelbacher1982
    Mistelbacher1982 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mistelbach
    ICQ:
    5597825
    WLM:
    f16mac@hotmail.com
    auf der seite is leida die rote krabbe nicht oben
     
    #5 1. Juli 2004
  7. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht ist sie ja da dabei
    http://www.garnelenzucht.de/ecommerceshop/de/dept_2.html

    ansonsten würd ich an deiner stelle mal im geschäft nach dem genauen namen (lat. bezeichnung) und den haltungsbed. der krabbe fragen... dann können wir dir auch mehr info geben bzw. du findest einiges im netz... wennst nicht extra ins geschäft fahren willst müsst ja ein anruf eigentlich auch reichen
     
    #6 1. Juli 2004
  8. Fritz R.
    Fritz R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gallneukirchen
    Hi,
    könnte die rote Mangrovenkrabbe ein, braucht einen Landteil
     
    #7 1. Juli 2004
  9. Andreas P.
    Andreas P. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Margaretha 1 6143 Pfons
    Flußkrebse würden sich ideal eignen.

    Empfehlen würde ich dir so gut wie alle Procambarus arten auser Procambarus Clarkii da dieser ein echter haudegen ist, er frißt ganz gern pflanzen und lässt sich schlecht vergesellschaften da er recht agressiv ist und Fische, solltest du später welche reingeben wollen, häufig gänzlich verspeist.
    Eignen würde sich auch der Marmorkrebs Procambarus Sp. ihn zu beschaffen ist nicht schwer denn so gut wie jede Krebshandlung führt ihn obwohl viele nicht genau über diesen Krebs bescheid wissen. Das besonder an ihm ist nähmlich seine art der vermehrung. Er ist eine Art Zwitter (ganz ist sich da die wissenschaft immer noch nicht einig) und zur selbstbefruchtung in der lage sprich : Haste einen haste in absehbarer Zeit 100, auserdem ist er sehr begierig auf planzen selbst javafarn und javamoos wird verzehrt.
    Äußerst geeignet ist der Kubakrebst Procambarus Cubensis er ist sehr aquariumfreundlich wird meist nicht größer als 6 cm und geht nicht an fischen oder etweigen pflanzen. Er ist leider so gut wie nur in Deutschland erhältlich bzw über versand mit dpd. (keine Angst Krebse und garnelen halten leicht 5 tage transporte durch).
    Wenn du ein Artbecken einrichten willst könntest du auch eine sehr schöne Art ,namens Cherax Quadricarinatus, reingeben.Davon würde ich allerdings nur ein Stück bei dieser Aquariumgröße empfehlen.
    Er wird ihm Aquarium selten über 15 cm lang (mein größtes Weibchen 14 cm).
    Diese Art ist sehr leicht erhältich da es sich um einen Speisekrebs handelt. Dein Stammgeschäft bzw. auch andere gute Geschäfte sollten ihn die problemlos bestellen können.
    Auch sehr geeignet wären Zwergflußkrebse die süßen kleinen werden bloß 3cm groß max 4 cm und lassen sich sehr viel blicken. Zwergflußkrebse gehören der Gattung Cambarellus an.
    Wenn du jetzt auf den Geschmack gekommen bist stelle ich gerne ein paar bilderchen rein und antworte gerne auf deine fragen.

    So als kleiner nachtrag bei einem Krebs musst bei Procambarus Arten Stark darauf achten das er nicht lebend ihn die Wildnis kommt da er sonst eine gefährliche Krankheit ,gegen die Nordamerikanische Krebse selbst immun sind, auf einheimische Arten überträgt.

    Von wo bist du ? habe möglicherweise bald einige junge Cherax Quadricarinatus abzugeben

    Update: Ach ja ich kann noch ein sehr gutes Buch dazu empfehln und zwar das von Rathgeber: Krebse und Garnelen eine sehr gute Literatur um die Krebse und deren Halteung die äußerst leicht ist kennenzulernen.
    Ich kann eigentlich nur sagen ich freue mich jeden Tag wenn mich jeder meiner 9 Krebse aus 5 verschieden Gattungen begrüßt.
     
    #8 1. Juli 2004
  10. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    #9 2. Juli 2004
  11. Gregor
    Gregor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    0
    ICQ:
    107594684
    Zum Marmorkrebs hab ich mittlerweile ne zwiespältige Meinung...
    Hab mir vor zwei Monaten einen gekauft. Zuhause angekommen bemerkte ich, dass ihm ein Laufbein und die linke Schere fehlt. Im Becken war er total friedlich, machte keinen Stress. Beim Futtern wartete er immer ab, bis die Fiche fertig waren, dann mampfte er.

    Irgendwann (so nach 3 Wochen) häutete er sich. Und sowohl Bein wie Schere wuchsen komplett nach. Seither ist er wesentlich aggressiver gegenüber anderen AQ-Bewohnern. Vor allem auf meine zwei Hexen ging er gern - bis er mal vom Männchen eine mim Schwanz g'wischt bekommen hat.
    Meine Javamoosbällchen sind mittlerweile auch weg. :-(

    Von anderer Seite hab ich widerum gehört, dass er weder auf Pflanzen noch auf Fische losgeht.

    Aber er hat auch gute Seiten:
    Einerseits ist er (zumindest in unserem Becken) sowas wie ne Gesundheitspolizeit: Kränkelnde oder tote Fische schnappt er sich, zieht sie in seine Höhle rein, und schlägt sich damit den Bauch voll. Letztens hat er ein ganzes Guppyweibchen gefuttert.

    Weiterer Vorteil:
    Durch die angeblich rasche Vermehrung (hab davon noch nix mitbekommen), hab ich die Möglichkeit die Jungkrebse bei nem Fachgeschäft abzugeben um im Tausch Pflanzen oder andere Fische zu erhalten.

    Im großen und Ganzen würde ich jedoch sagen:
    Nochmal würde ich mir keinen kaufen.

    Gruß,
    Greg
     
    #10 2. Juli 2004
  12. Anzeige