Art Bestimmung Skalar

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Avoria, 12. September 2018.

  1. Avoria
    Avoria Mitglied
    Registriert seit:
    12. September 2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Klagenfurt a.W.
    Hallo zusammen!
    Ich bin neu hier im Forum und werde mich, so wie es sich gehört, natürlich noch in einem anderen Thread kurz Vorstellen, damit jeder weiß, mit wem man schreibt!

    Doch zuvor kurz um eine Artbestimmung vom Fisch im Anhang! Den habe ich vor zwei Tagen geschenkt bekommen (oder sagen wir lieber, ich habe den Fisch gerettet vor schlimmeren) und da ich der festen Überzeugung bin, das dieser eine Fisch nicht gerne alleine ist, wäre es super zu erfahren, welche Art dies genau ist um ihn ein paar Freunde zu schenken!

    Danke und Lg Alex
     

    Anhänge:

    #1 12. September 2018
    Uwi gefällt das.
  2. Anzeige
     
  3. LaTun
    LaTun Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Februar 2017
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    67
    Hallo Alex,
    bei dem Tier handelt es sich um einen Wildfarbenen Pterophyllum scalare, also der ganz normale Skalar.
    Allerdings scheint das Becken ein bisschen klein, sagtest du ja das du ihn wieder abgibst.

    Grüße
    Albert
     
    #2 13. September 2018
    Uwi und Avoria gefällt das.
  4. Avoria
    Avoria Mitglied
    Registriert seit:
    12. September 2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Klagenfurt a.W.
    Schönen guten Morgen Albert!

    Ein "Wildfarbener Pterophyllum scalare" ist es also, tausend Dank dafür! Ja mit Skalaren kenne ich mich nicht so gut aus, hatte noch nie welche, deshalb ja die Frage hier :)

    nein-nein-nein, nicht abgeben werde ich das Tier, ich habe es ja - wie weiter oben beschrieben, eher gerettet und möchte, da ich nun weiß, welche Art es ist, noch weitere 10 in etwa mir anschaffen!

    Und nein - natürlich ist diese 30 Liter Pfütze wo er derzeit drinnen ist, nur als vorübergehendes Notquartier anzusehen! Er und seine künftigen Kumpels werden dann ein anderes Becken beziehen!

    Lg Alex
     
    #3 13. September 2018
    Uwi gefällt das.
  5. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.072
    Zustimmungen:
    276
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Alex, Willkommen im Forum. Skalare hatte ich selbst noch nicht, nur meine Süße, als ich vor 15 Jahren übersiedelte. Deshalb fast Null Ahnung. Bin trotzdem gespannt über dein Projekt.
    Frohes Schaffen und viel Geduld wünscht Uwi
     
    #4 13. September 2018
    Avoria gefällt das.
  6. LaTun
    LaTun Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Februar 2017
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    67
    Dann Schuldige, ich habe es falsch gelesen.
    Ich habe verstanden das du das Tier an Freunde abgibst:confused:

    Aber so ist ja alles gut, schönes Tier ist es auf alle Fälle.
     
    #5 13. September 2018
    Avoria gefällt das.
  7. Avoria
    Avoria Mitglied
    Registriert seit:
    12. September 2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Klagenfurt a.W.
    Hallo Leute und danke für die netten Worte!

    Nur eine Frage noch zum Thema Skalar hätte ich noch, dann würden viel wichtigere Technische Fragen kommen von mir, da ich gerade gestern ein neues Aquarium bekommen habe und ich mich mit der einzelnen Technik nicht auskenne wie es Funktioniert, da doch schon etwas speziell, denk ich mal!

    Zur Skalar Frage:
    Nehmen wir mal aus der weiter oben genannten Skalar-Art 10 Stück her, wie groß (oder Liter) sollte das Aquarium mind. haben, um es den Skalaren einigermaßen gerecht zu werden?

    Da Skalare ja bekanntlich eher ruhigere Fische sind, würden Siamesische Rüsselbarben und andere Barben doch perfekt zusammen passen?

    Eventuell noch ca. 200 Neons auch noch dazu geben und ähnliches halt!

    Lg Alex
     
    #6 13. September 2018
  8. chrisi
    chrisi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo Alex,
    bei Skalaren kommt es viel auf die Beckenhöhe an. Unter 40cm würde ich keine Skalare halten.
    Ich hatte ein Paar in einem 200l Becken. Dazu nur einige Panzerwelse.
    Ab 3 Skalaren würde ich schon auf 300l tendieren. Die Fische bilden Reviere und können zur Laichzeit recht ruppig sein. Da musst du bei 10 Skalaren schon ein sehr großes Becken haben, da sich bei dieser Anzahl mit Sicherheit Paare finden.
    Bitte bedenke, dass der Neon im natürlichen Habiat eine Nahrungsquelle für Skalare ist.
    Es kann gut gehen, wenn du zu ausgewachsenen Neons kleine Skalare einsetzt, aber Garantie gibts keine.

    LG
    Christian
     
    #7 14. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2018
    Avoria gefällt das.
  9. Avoria
    Avoria Mitglied
    Registriert seit:
    12. September 2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Klagenfurt a.W.
    Hallo Christian,
    na wer hatte das gedacht, das Skalare auch Neons zum Fressen gerne haben, dachte nur Barsche seien solche Rauber!

    Aber gut zu Wissen!

    Mein Aquarium ist 80 cm Hoch und auch 80 cm breit ja und lang ist es 220 cm, somit zusammen also 1.400 Liter!

    Allerdings ist es noch leer, da gerade erst bekommen. Am Wochenende wird es erst befüllt und Dekoriert und dann Mal etwas abwarten wegen der einfahrzeit!

    Laut deiner weiter oben geschilderten Angabe, waren in etwa 100 Liter je Skalar für solch einen Fisch, gerade zu Ideal!

    Okay, wenn Neons als gelegentlicher Snack enden würden, muss ich überlegen was eventuell besser wäre, hmmm

    Dankeschön und LG Alex
     
    #8 14. September 2018
  10. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Hallo Alex,

    wenn Du magst, gebe ich Dir hier und jetzt einen ganz kurzen Einführungskurs zur Systematik (= Namensgebung) von Skalaren:

    Skalare (auch Segelflosser genannt und im Englischen den wunderbaren Namen "Angelfish") gehören zu den Buntbarschen (Cichlidae).

    Innerhalb der Buntbarsche beanspruchen sie eine eigene Gattung, nämlich Pterophyllum. Der Gattungsname steht an erster Stelle bei der wissenschaftlichen (= lateinischen) Bezeichnung, danach steht dann der Artname (also z. B. Pterophyllum scalare).

    Derzeit unterscheidet man 3 Arten der Gattung Pterophyllum:
    - Pterophyllum scalare. Hierzu gehört Dein Fisch. Nahezu alle Segelflosser, die man im Handel bekommen kann, gehören zu dieser Art. Und es gibt da auch viele Zuchtformen - Schleierflosser, schwarze, orangefarbene, gefleckte und viele mehr. Sie alle gehören zur gleichen Art.
    - Pterophyllum altum, der Hohe Segelflosser. Den findet man nur selten im Handel und er ist sehr teuer. In Pflege und Zucht ist er viel
    anspruchsvoller.
    - Pterophyllum leopoldi , "Leopolds Segelflosser". Er bleibt etwas kleiner und ist so gut wie gar nicht im Handel zu finden.

    Systematik, also die Namensgebung der Fische, ist nichts Statisches, sondern einem dauernden Wandel unterworfen. Neue Erkenntnisse, neue Analysemethoden und der Ehrgeiz vieler Wissenschaftler schafft oft Umbenennungen gängiger Namen und zusätzlich werden Neuentdeckungen zu neuen Arten. Bei der Gattung Pterophyllum (Segelflosser) tut sich da gerade sehr viel - es kann also gut sein, dass da in nächster Zeit neue Arten hinzu kommen werden.

    Liebe Grüße

    Harold
     
    #9 14. September 2018
    Avoria gefällt das.
  11. Avoria
    Avoria Mitglied
    Registriert seit:
    12. September 2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Klagenfurt a.W.
    Hallo Harold,
    dein kurzer Einführungskurs hat es in sich und nun weiß ich mehr, danke!

    Eigentlich lese ich mich stets immer gut ein, über die Fische die ich haben möchte, bevor ich mir diesen Fisch (egal welcher) ich mir anschaffe, bei dem Skalar allerdings ging alles so schnell, da wurde ich überrumpelt und noch bevor ich mich schlau machen konnte über dieses Tier, hatte ich es bereits....lol

    Na zumindest wird es ihm nun besser gehen, zumindest besser als das was ihm erwartet hätte wenn ich ihn nicht genommen hätte!

    Persönliches zu deiner Person:
    In deiner Signatur sah ich, das du bereits über 50 Jahre Aquaristik Erfahrung hast, das ist schon mal ne Hausnummer, somit hast du fast zwei Jahrzehnte mehr Erfahrung als ich im ganzen alt bin - Wahnsinn.... Da komme ich jetzt nicht drumherum dir die Frage zu stellen, die ich in einem anderen Thread hier den Usern bereits gestellt habe, bezüglich dem Glasschaden (nur sehr klein) und da du sooooo viel Erfahrung bzw schon so lange Aquarianer bist, wird dir bestimmt schon mal die ein oder andere Ecke etwas angebrochen worden sein, nehme ich mal an! Was würdest du dazu sagen?? Bilder sind auch vorhanden!

    Sorry, passt jetzt nicht zu diesem Thema hier das geschriebene, aber alles steht und fällt mit dieser blöden Ecke ;(

    Lg Alex
     
    #10 14. September 2018
  12. Anzeige