Barschbecken welche Arten

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von KgB2305, 14. Oktober 2011.

  1. KgB2305
    KgB2305 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    ICQ:
    413711157
    WLM:
    oliver2.4@hotmail.com
    Hallo
    Hier schreibt ausnahmsweiße die Frau und nicht wie sonst mein Göttergatte *gg*
    Wir/Ich haben uns diese Woche ein neues Aqua gekauft von Juwel mit 350 Liter. Da sollen Barsche rein. Ich hab schon diverse Seiten "studiert" und es sollen Malawis werden. Da es ja auch da 5 Untergruppen gibt wo nicht alles mit allem harmoniert stellt sich mir die Frage welche Arten kann ich problemlos kombinieren bzw wieviele verschiedene Arten sind sinnvoll? Kann man pauschal sagen das pro Männchen 2 Weibchen passen würden? Ich habe auch gelesen das die einzelnen Arten sich in Form und Farbe unterscheiden sollen damit das Männchen nicht als Konkurent angesehn wird. Welche Pflanzen habt ihr so im Auqarium? Hab geseln sie graben alles um und aus und fressen es auch an.
    Danke schonmal für alle Tipps!
    Achja das Aqua ist aktuell noch fast leer es wird dann den bedürnfnissen der Arten angepasst die reinkommen!
    lg nadine
     
    #1 14. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo!

    Schreib mal Harold Weiss an, ich glaub der kennt sich afrikanisch gut aus.
     
    #2 14. Oktober 2011
  4. Stephan
    Stephan Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wien
    Hallo Nadine!
    Ich würde Mbunas empfehlen, 1:2 strebe ich auch an (wenns anders passt änder ich eher nicht, denn das kann erst recht zu Schwierigkeiten führen), Pflanzen habe ich Anubias, Amazonas,.... - Bilder sind auch unter http://www.franks-malawi-portal.de/gall ... lbum_id=65 . Ich habe es sehr gerne grün, die Fische brauchen es nicht (Algen fdresen sie abr sehr gerne).

    Futter kann ich vom Plaudarium absolut empfehlen, die Fichtnergasse hat auch schöne und viele Tiere und wenn mn weiß was man will, kann man auch den Megazoo in Stadlau besuchen.

    Afrababys, Yellowbabys, Türkisgoldbarschbabys kann ich dir ev. auch abgeben.

    @Bedürfnisse: Viel Strömung, Sand, viele Verstecke, Reviere ca 30*40cm, Temperatur 24-26 Grad-nach Wasserwechsel ruhig 22 Grad.

    Noch mehr Info findest du sicherlich auch unter http://www.franks-malawi-portal.de (Gratisanmeldung ist leidert notwendig).

    LG Stephan
     
    #3 15. Oktober 2011
  5. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Da gibt es sicher viel bessere Ostafrikanerspezialisten als Harold Weiss :)

    Das meiner Meinung nach leidige Problem bei der Pflege von Cichliden des Malawisees ist eine üblicherweise heillose Überbesetzung des Beckens, wobei dann mittels großer Filter versucht wird, den Anschein biologischer Stabilität zu erwecken. Ein auch nur kurzer Stromausfall verursacht dann den Super-GAU. Abgesehen davon ist eine derartige Fischfülle in keiner Weise art- und verhaltensgerecht.

    Lieben Gruß

    Harold
     
    #4 15. Oktober 2011
  6. KgB2305
    KgB2305 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    ICQ:
    413711157
    WLM:
    oliver2.4@hotmail.com
    Danke für eure Antworten ich hab mir einzelne Arten durchgelesen und wär auch für die Mbuna gewesen. Wieviele Fische sind bei 350l sinnvoll?

    lg
     
    #5 15. Oktober 2011
  7. Stephan
    Stephan Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wien
    Hallo!
    Ich würde mit 15 starten, denn ich bin auch kein Fan des Überbesatzes, sondern schätze es Revierverteidigungen und - umbauten beobachten zu können. Wenn du Jungtiere nimmst, hast du auch weniger Einsetzprobleme, da die Revierverteidigung dann noch nicht so wild ist. Günstiger sind sie auch und das dauernde Nachwuchsproblem (derzeit habe ich immer 2-3 Weibchen mit vollem Maul) hast du dann mal anfangs nicht.
    In meinem 675l Becken hab ich ca 33 ausgewachsene Fische und wenn zu viel Jungtiere durchkommen, gebe ich zumeist die Elterntiere ab, denn ich habe meinen Besatz gerne vermischt.


    Besonders achten würde ich auf die Vermeidung von Hybriden (Eltern verschiedene Gattung), denn die wahllose Kreuzung von Fischen finde ich nicht ok und ist auch oft nicht einfach abzugeben (außer verschenken an Ahnungslose).
    Ich habe nur 2 Aloncara Familien im Becken-beide aber ähnliche Hybriden und somit ist es für mich ok.

    LG Stephan
     
    #6 16. Oktober 2011
  8. KgB2305
    KgB2305 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    ICQ:
    413711157
    WLM:
    oliver2.4@hotmail.com
    Hallo
    Na bum mit 15 ist das e mehr als ich mir dachte *gg*

    Was haltet ihr von folgendem Besatz:

    1.2 Cynotilapia afra (alternativ Labidochromis chisumulae)
    1.2 Pseudotropheus flavus
    1.2 Steatocranus casuarius (soll auf jeden Fall rein oder eine ander Buckelkopf Art)
    1.2 Pseudotropheus "Lime Nkhomo
    1.2 mikrogeophagus ramirezi electric blue

    Und dazu noch 2 schöne Ancistren

    lg nadine
     
    #7 16. Oktober 2011
  9. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Liebe Nadine - das passt so gar nicht zusammen. Steatocranus spp. (egal, ob casuarius oder ein anderer) und Microgeophagus ramirezi können nicht mit Malawifischen vergesellschaftet werden. Das passt auch wassermäßig gar nicht.
     
    #8 16. Oktober 2011
  10. KgB2305
    KgB2305 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    ICQ:
    413711157
    WLM:
    oliver2.4@hotmail.com
    Was würdest du statt dieser Arten nehmen? Was passt noch dazu?
     
    #9 16. Oktober 2011
  11. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Ideal würde ich finden, zu den Malawibarschen jeweils noch ein Weibchen dazuzusetzen und das wars dann.
     
    #10 16. Oktober 2011
  12. Anzeige