Besatz für ein 45 Liter Becken

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Superguppy, 27. Juli 2004.

  1. Superguppy
    Superguppy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich möchte mir eventuell mein altes AQ, das 45 Liter hat, vom Dachboden holen. Ich habe vor, einmal einen Sandboden auszuprobieren. Ist das Becken OK oder ist das doch generell zu klein?

    Meine Wasserwerte (Leitungswasser):
    GH 20
    KH 14

    Bitte um Besatzvorschläge (ich will aber KEINE Lebendgebärenden!!!). Eventuell soll da eine Apfelschnecke mit hinein kommen. Geht das mit Sandboden eh auch?

    MfG,
    Christoph
     
    #1 27. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. ToRif
    ToRif Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Also! Bei der beckengröße würde ich ein garnelenbecken vorschlagen!
     
    #2 27. Juli 2004
  4. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    ... oder eine Vergesellschaftung von wirklich kleinbleibenden Arten ins Auge fassen.

    Mein Vorschlag:
    8 Zwergbärblinge
    5 Amano Garnelen
    5 Zwergpanzerwelse

    Lg
    Jürgen
     
    #3 27. Juli 2004
  5. Superguppy
    Superguppy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jürgen,

    dein Vorschlag gefällt mir ganz gut, aber passt dann da eh eine Apfelschnecken dazu?

    @alle anderen: bitte um weitere Vorschläge

    Außerdem: Ist nicht der Zwergbärbling ein Weichwasserfisch für unter 10°dGH, oder bin ich da falsch informiert?

    MfG,
    Christoph
     
    #4 28. Juli 2004
  6. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re Besatz

    Hallo Christoph!

    Schon einmal an Killifische 8) gedacht?
    Sind für solche Pfützchen etwas, das man mit ruhigem Gewissen empfehlen kann.
    Oder Garnelen wie oben schon angedacht.

    Servus!

    Leo

    (Ich würd's als Quarantänebecken benutzen....)
     
    #5 28. Juli 2004
  7. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Außerdem: Ist nicht der Zwergbärbling ein Weichwasserfisch für unter 10°dGH, oder bin ich da falsch informiert?

    Ja - und? Musst halt die Wasserwerte anpassen. Ausser Lebendgebärenden wirst keine kleinbleibende Salmler- oder Barbenart finden, bei denen die WW nicht anzupassen wären.

    Ah - der Knurrende Zwerggurami als Trio wär noch eine Option.

    Lg
    Jürgen
     
    #6 29. Juli 2004
  8. Anzeige