borellie's und Zwergkrallenfrösche

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Alex, 8. August 2004.

  1. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    Da meine pläne eines 25liter Garnelenbeckens wegen finanziellen Gründen ins Wasser fallen, möchte ich mein 63l Zuchtbecken zu einem Barschbecken umfunktionieren.

    Ich dachte dabei an ein Apistogramma borellie Trio oder Quartett (1m/2w oder 1m/3w; was mein ihr?) und dazu noch 2 kleine, niedliche Fröschlein.
    Nur, da ZKF ja Bodenbewohner sind, und sich die Zwergbuntbarsche auch hauptsächlich in Bodennähe aufhalten, habe ich bedenken das das klappt!
    Was meint ihr?
    Ich habe vor allem Angst das meine Fröschlein dann zu wenig Futter bekommen könnten.

    und dann habe ich noch ein zweites Problem. Mein Wasser ist ja leider ziemlich hart( Werte siehe Signatur).
    Meint ihr das eine Anschaffung eines Kationenaustauschers zu überlegen wäre, oder kommt es mir billiger mit dest. Wasser?

    Danke schon im vorraus!

    lg
    Alex

    ps: Falls ihr irgendwelche links zu besagten Buntbarsch wisst, bitte schreiben! Danke!!!!
     
    #1 8. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Keine Meinungen, Antworten oder Anregungen? :-? :roll:

    *hochschieb*
     
    #2 9. August 2004