Fische wachsen einfach nicht

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Aquarianer112l, 3. Juli 2004.

  1. Aquarianer112l
    Aquarianer112l Mitglied
    Registriert seit:
    1. Juli 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    mein kakadu zwergbuntbarsch männchen und weibchen wachsen einfach nicht woran liegd das

    ich habe

    3 siamesische rüsselbarben
    2 kakadu zwergbuntbarsche
    2 neons
    7 sumatrabarben
    6 trauermantelsalmler
    3 welse
    1 weisssaum-antennenwels
    3 panzerwelse
    2 feuerschwänze wachsen genauso wenig
    3 platis
    5 blackmollys

    das wars , dürfte eigentlich nicht zufiel sein
     
    #1 3. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi,

    wie groß ist denn Dein Becken?

    Habe auch Kakadus. Sind echt super Fische. Kann sein, dass ihnen etwas nicht paßt. Wie sind denn die WW?

    lg,
    Christian
     
    #2 3. Juli 2004
  4. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Aufklärung

    1. wie gross ist dein Becken
    2. Der Besatz ist gelinde ausgedrückt Heftig
    3. Miss mal Nitrat das hemmt das Wachstum ordentlich
    4. Fütterung: Apistogramma Cacatoides bevorzugt Frost Lebendfutter
    5. Wenn würde wahrscheinlich nurmehr das Männlein wachsen, da die
    Weiber meisst fast ausgewachsen verkauft werden
    6. Wenn sich Zwergenbuntbarsche gestresst fühlen, oder unterdrückt, wovon du bei deinem Bestaz zu 100% ausgehn kannst, kann das mit ziehmlicher Sicherheit auch das Wachstum hämmen. Speziell bei Buntbarschen tarnen sich unterdrückte Mänchen gern als Weibchen oder stellen das Wachstum ein.
    7. 2*Neons find ich echt cool, hab ja schon viel von Schwarmbildung gehört und viele Streitereien um die Grösse eines Schwarms mitgelesen (in Deutschen Foren) aber 2 als einen Schwarm zu bezeichnen bzw. zu halten find ich echt besonders originell und selbstsicher.

    Mfg Simon
     
    #3 3. Juli 2004
  5. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi

    Bei denn Feuerschwänzen könnte der Grund zu wenig Platz sein.
    Ausserdem sind sie sehr agressiv Innerartlich.
    Es wird weiters empfolen nur ein Exemplar im Gesellschaftsbecken zu halten oder mehr als 5 Tiere da dann die Revier- und Rangkämpfe unterdrückt werden.
    Aber für 5 Tiere sind 112Lt. viel zuwenig.

    Mfg Klaus
     
    #4 3. Juli 2004
  6. Aquarianer112l
    Aquarianer112l Mitglied
    Registriert seit:
    1. Juli 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    112l aqua ww mess ich jetzt noch dauert ein weilchen ich sag aufjedenfall noch heute bescheid
     
    #5 3. Juli 2004
  7. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    ww mess ich jetzt noch

    Lass doch die armen Fischernl bis Morgen schlafen, über Nacht werdens auch kan Wachstumsschub bekommen :roll:

    Mfg Simon
     
    #6 3. Juli 2004
  8. Aquarianer112l
    Aquarianer112l Mitglied
    Registriert seit:
    1. Juli 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Ammoniak 0,6
    PhII 7,6
    Ph 7,4

    nitrat kann ich nicht messen hab das zeug dazu nicht da
     
    #7 3. Juli 2004
  9. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Wachstum

    Hallo-Hallo-Hallo1! Aquarianer 112!!

    Na das ist wieder einmal eine richtige “Villa Kunterbunt”, die Du da betreibst.
    Hoffentlich hast Du einen „feinen“ Zooladen in der Nähe, der Dir ein paar Deiner Fische umtauscht oder zurücknimmt.
    Hast ein 80x40x35er-Becken, was?
    Nicht bös sein, aber 11 (!!!) verschiedene Fischarten auf 80cm ist schon wild!
    Abgesehen von der Verteilung:
    Am Bodengrund gibt’s Dauerstreß: Da hast 3 Panzis, ein Paar Kakadus, 2 Feuerschwänze und den Weißsaum-Wels und noch 3 Welse (wahlscheinlich normale Antennen-Welse).
    Finden die Rüsselbarben da noch ein Plätzchen für die Siesta, oder sitzen sie am Deckel vom Innenfilter?
    Den Schwimmraum werden die Sumatras beanspruchen und alles, was sich in die Nähe wagt mit ihrem Spieltrieb nerven – die Trauermäntel und die Neons und die Platys werden irgendwo die Pflanzen entlang schleichen.....
    Dabei könntest mit dem Becken echt was machen, wenn Du Dich z. b. auf Salmler&Welse beschränken würdest:
    Einen schönen Trupp Panzis (8 oder mehr) + ein Schwarm Neons oder Trauermäntel und meinetwegen ein Paar Antennen-Welse oder ein Platy-Trio oder ein Molly-Trio und Du hättest schönste Harmonie.
    Oder Du machst mit die Buntbarsche & Antennenwelse, da würde optisch auch ein Salmlerschwarm am besten dazupassen.
    Oder Du machst ein Sumatra-Barbenbecken aber dabei würde am meisten Fisch rausfliegen, aus dem Becken. Weil wenige Fische so lebhafte Genossen, wie es Sumatras sind, auf die Dauer aushalten.
    Das wichtigste Wort da oben ist: ODER.
    Ich würd die Feuerschwänze auf allle Fälle herausnehmen, das geht nie gut.
    Dann sind die „nächstärmeren“ die Neons und die Panzis. Entweder abgeben oder aufstocken.
    Langer Rede kurzer Sinn: Mit Dem Besatz mußt Du was machen, sonst wird es Teuer auf die Dauer. Am besten, Du wirfst old Mc Google einmal an und informierst Dich über die Bedürfnisse und das Sozialverhalten aller deiner Beckengenossen, dann wirst selber auf einiges aufmerksam werden.

    Ja genau: das Wachstum: Damit Fische schnell wachsen braucht es
    a) genug Platz
    b) viele Wasserwechsel (je öfter Frischwasser kommt, desto schneller wachsen sie)
    c) hochwertiges Futter (Fett&Eiweiß) sprich: mindestens 2x wöchentlich Lebend- oder (vorher aufgetautes) Tiefkühlfutter....
    d) Pflanzenfresser brauchen regelm. Pflanzenkost. Platys und Mollys z.b. wachsen ohne ihre „Algenblätter“ oder ohne Spinat oder ähnl. auch schlecht....


    Na denn: Viel spaß beim Lernen und beim Planen!

    Liebe Grüße!

    Leo
     
    #8 3. Juli 2004
  10. Aquarianer112l
    Aquarianer112l Mitglied
    Registriert seit:
    1. Juli 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Danke für eure antworten jetzt bin ich einbisschen schlauer als vorhin Danke nochmal
     
    #9 3. Juli 2004
  11. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Aquarianer,

    Mei - bei dem Fischbesatz - ich würde glatt darauf tippen, dass die Kakadus einfach zu wenig Futter bekommen. Bzw: die beiden Zwergcichliden stehen so unter Dauerstress, dass sie die mit der Nahrung aufgenommene Energie vollständig für die Lebenserhaltung benötigen.

    Der Zierfischbesatz in deinem Becken ist, gelinde gesagt, nicht ausgewogen, zu viele Fische mit zu unterschiedlichen Ansprüchen in einem zu kleinen Lebensraum. Wenn das nur gutgeht...

    Lg
    Jürgen
     
    #10 3. Juli 2004
  12. Anzeige