fische & wespen

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von shary, 28. August 2004.

  1. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    können wespen ein problem für meine fische darstellen? hab heute 5 ertrunkene wespen aus meinem 360er gefischt... das becken ist tw offen... so müssen die viecher ins becken geraten sein... nach einem nest hab ich schon gesucht hab aber nix gfunden... es sind auch keine lebenden wespen zu finden... die frage die sich für mich stellt... können die wespen für die fische gefährlich sein? will ja ned, dass meine fischis an einem wespenstich eingehn
    lg shary
     
    #1 28. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Hmm... gute Frage.

    Lynne Sneddon versuchte u.a. mit Bienengift bei Fischen nachzuweisen, dass Fische Schmerzen empfinden können. Dabei wurde Forellen unter Betäubung Bienengift in die Lippen gespritzt. Die Fische zeigten daraufhin Reaktionen wie Scheuern am Lippenbereich, Schaukeln und eine verstärkte Atemfrequenz.
    Es liegt also nicht nur im Bereich der Gifteinspritzung eine allergische Reaktion vor, sondern es wird der Kreislauf des Fisches beeinflusst. Das dürfte neben Bienengift wahrscheinlich auch für Wespengift gelten.
    Vermutlich hat Sneddon über Versuchsreihen erst herausfinden müssen, wie hoch die lethale Dosis bei Verwendung von Bienengift bei den Forellen liegt, bevor er seine Versuche zum Schmerzempfinden gestartet hat. Ob die Konzentration beim x-fachen des Giftes einer Biene liegt oder bei einem Bruchteil davon - keine Ahnung.
    Beim Angeln habe ich schon öfter beobachtet, dass Bienen als Anflugnahrung von Fischen (Forellen) genommen werden.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 29. August 2004