Fressmaschiene Molly vs. ind. Glaswels

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Zagon, 5. Oktober 2004.

  1. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen!

    Ich habe gestern einen Schwarm ind. Glaswelse bekommen, sehr freaky fische, gefallen mir sehr.

    Lebendfutter ist ja deren liebste speise, das einzige problem: meine molly's (6 stk) sind sowas von verfressen *g dass den welsen recht wenig bleibt. es geht eigentlich um alle welse die ich so halte (pandacory, antennen, hexen & glas).

    Gibt es irgend einen trick, diese fische vorab vielleicht "abzufüllen" (was eh nicht geht, weil die havern bis sie plazten) um den welsen ein schmackhaftes würmelrfressen zu gestatten?

    @in der nacht: bringt nichts, die mollys fressen auch wenns stock dunkel ist alles auf, habs mal beobachtet.

    oder ist meine letzte "rettung" diese fressapparate in ein eigenes becken zu geben, die möglichkeit hätte ich, mein 2tes AQ ist seit paar tagen besatzfertig.

    freu mich über jeden trick/tipp

    LG

    Zagon
     
    #1 5. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    ich würd sie trennen....


    sonst bleiben die welse früher oder später auf der strecke :cry:

    vllt ein art aq einrichten?....
     
    #2 5. Oktober 2004
  4. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hy Rene,

    ja, da ich sowieso ein wels-fanatiker bin, wäre es nicht schlecht.
    hab nur gerade mein erstes problem gefunden:
    ich habe unter den vielen molly's eine dieser formen gefunden Fahnenkärpfling.
    Er hat bis vor wenigen wochen als ein kleiner nicht so ausgesehen und wenn die 18cm stimmen, dann hat er sich wohl unter die restlichen "kleineren" mollys gemischt, aber bei mir ist der zu groß mit einem 160l becken :roll: :shock:

    naja, muss mir wohl was überlegen...

    LG
    Zagon
     
    #3 5. Oktober 2004
  5. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hy,

    hab die fischlis jetzt getrennt, die mollys sind in ein wärmeres becken gekommen, das gehört nur ihnen.

    eine frage hab ich noch. kennt sich jemand ein wenig mit glaswelsen aus? was mögen die am liebsten, weil die tubifex-würmer sehen die nichtmal an :-?
    MüLas? fliegen?

    würd mich über ein paar hilfreiche antworten freuen :)

    LG

    Zagon

    PS: das sind sie: ind. Glaswels
     
    #4 5. Oktober 2004
  6. Stephan
    Stephan Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Wien
    Hallo Zagon,
    ich hätte die Mollies nicht hinausgefischt, sondern wenig gefüttert, Welsfutter hineingeworfen und durch ständiges leichtes Füttern die Fische an der Oberfläche abgelenkt (so fütter ich meine Antennenwelse wöchentlich-ansonsten dürfen sie Algen fressen).

    LG Stephan
     
    #5 5. Oktober 2004
  7. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    info glaswels >klick<

    glaswelse werden viel tun aber mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit keine futtertablette anschauen ;-)
     
    #6 5. Oktober 2004
  8. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hy,

    das langsame füttern damit die mollys an der oberfläche bleiben hab ich versucht, die waren aber geil auf die würmer :)

    rene: diese seite hab ich gelesen, trotzdem danke! ich hab jetzt eine seite gefunden, da steht was interessantes drinnen bzgl. nachtfütterungen. das versuch ich einmal, ca. 30 mins nach dem lichtaus.

    LG

    Zagon :p
     
    #7 5. Oktober 2004
  9. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    hast mal nen link? falls ich auf den guster nach indischen tranparentlingen komme ;-)
     
    #8 5. Oktober 2004
  10. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    die sind sehr interessant, leider fast so lebendig bei tag wie ein hamster *gg
    sie schlängeln an einer stelle unter den pflanzen (großblättrige anubias) und unter einer wurzel die auf beiden seiten offen ist.

    jetzt sinds raus, mein nachtlicht is an. sie fressen :shock: :lupe:

    ajo, bevor ich ausschweife, dein link: drta-archiv

    nabend

    Zagon
     
    #9 5. Oktober 2004
  11. Fortuna
    Fortuna Mitglied
    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Zagon,
    bin neu im Forum und habe Dein Fütterungsproblem gelesen. Habe selbst auch 7 Stk. ind. Glaswelse, und die haben auch erst nach ca. 3 Wochen angefangen zu fressen. Da ich verschiedene Welsarten habe, füttere ich rote Mückenlarven, Tabs und Flockenfutter. Meine Glaswelse fressen nur Flockenfutter (in allen Größen), und sie müssen auch ums Futter kämpfen, da es bei der Fütterung immer sehr hektisch zu geht.

    Gruß Fortuna
     
    #10 15. Oktober 2004
  12. Anzeige