Guppys und Feuerschwanz

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Maddin, 17. Oktober 2004.

  1. Maddin
    Maddin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.928
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 10.
    ICQ:
    206115339
    WLM:
    derhai5603@hotmail.com
    Grüß euch!!

    Ich hab erst vor kurzem ein Aquarium geschenkt bekommen, samt Fische und hätt mal kleine Fragen:

    Woran erkenn ich wenn eine Guppydame schwanger ist??
    Ist ein Feuerschwanz ein agressiver Fisch oder weniger??


    mfg
    martin
     
    #1 17. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    #2 17. Oktober 2004
  4. Maddin
    Maddin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.928
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 10.
    ICQ:
    206115339
    WLM:
    derhai5603@hotmail.com
    danke für den hinweis.

    mfg
     
    #3 17. Oktober 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Epalzeorhynchus bicolor sind nur aggressiv, wenn sie in kleinen Becken gehalten werden. Ich pflege 5 Feuerschwänze auf 650 Liter, Becken gut strukturiert und es gibt keine Probleme. Selbst bei der Integrierung des letzten kleinsten Tieres in die Gruppe gabs von den großen kein Aufsehen. Der Neue wurde begutachtet und auch mal ein wenig gejagt, aber keine ernsthaften Kämpfe, Verletzungen oder dergleichen.

    Deshalb kann ich die generelle Aussage, daß Feuerschwänze aggressiv sind, nicht unterstützen. Sie gehören vielmehr in große Becken mit vielen Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten. Jedes Tier sollte die Möglichkeit haben, sich ein Revier abzugrenzen.

    Gruß
    Helga
     
    #4 18. Oktober 2004
  6. Anzeige