Gymnogeophagus Balzani abgeleicht !

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Simon, 11. September 2004.

  1. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Hi Freunde des Ziffo

    Habe mir vor ca 6 Tagen aus Privat, aus einem Schwarm von ca. 30 Tieren 2 rausgepickt, sind erst ca. 5-6 cm gross. Obwohl der ''Züchter'' mir versichert hatte, dass ich in der grösse noch kein Pärchen finden würde beharrte ich darauf ein Pärchen gefunden zu haben. Naja was solls nach 2 Tagen in einem 60 Liter BEcken, in dem sich die Fische sichtbar unwohl gefühlt haben, haben sie abgeleicht. Ca. 20-30 Eier auf einem Wurzelstück. das Weibchen hat sie brav bewacht, ich dachte mir, dass es sicher nucr eine Schockleichaktion war u. die Eier eventuell sogar unbefruchtet wären, da die Fische aus nem 300er BEcken kommen.
    Aufgrund der Tatsache, dass ich in dem Becken Welse halte (L-239, Peckoltia Vitata, Panaque) musste ich mir etwas einfallen lassen um die Bewachung des Geleges für die Nacht zu sichern. Hab wiedermal zum Nachttischlamperl gegriffen den Leichplatz damit bestrahlt u. siehe da das Weiblein hat sein Gelege brav übernacht bewacht.
    Als ich am nächsten Tag nachhause kam, sah ich, dass die Eihüllen aufgebrochen waren und das Weibchen hatte den Mund sichtbar voll mit ''Irgendetwas'', klarerweise die Jungen. Das weibchen frisst nicht u. hält sich stehts abseits des Mänchens, nur in der Nacht schlafen die 2 nebeneinander. Ich freue mich, dass bis jetzt alles nach bester Maulbrütermanier problemlos verlaufen ist u. werde vielleicht in den nächsten Tagen junge Gymnogeofagus Balzani zu Gesichte bekommen.
    Ausserdem freue ich mich, dass mich mein gutes GEfühl wiedermal nicht im Stich gelassen hat u. ich wirklich auf Anhieb ein Pärchen gefunden habe, das harmoniert.

    Mfg SImon
     
    #1 11. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    RE: Geophagus

    Hallo Simon!

    Gratuliere herzlichst - hast Du eine Ahnung aus welchem Wasser Deine Fische kommen? - Anders gesagt: Konntest ihnen "besseres" Wasser bieten, weil die da gleich losgelegt haben?
    Ich halt dir die Daumen, daß die Aufzucht klappt!

    Servus!

    Leo
     
    #2 11. September 2004
  4. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Hi Leo (Nachbar)

    Ja die Fische fühlen sich in meinem Leitungswasser einfach pudelwohl, als konkreten GRund für das Ableichen seh ich aber vielmehr die Tatsache an, dass sich endlich ein Pärchen aus dem Schwar gelöst hat, das schreit ja förmlich nach einer aufforderung zum ersten Mal :lol:
    Was mich wundert, ist dass das Weibchen meiner Meinung nach niemals die Eier im Maul hatte bzw. hatt sondern die Jungen als sie schlüpften ins Maul nahm, denn wie erklären sich sonst die aufgerbrochenen Eier ??
    Leo hast mal ein Foto von den Fischen gesehn ?? Was mich auch wundert, ist dass die Tierchen mit 5-6cm balzen u. leichen bei einer zu erwartenden Grösse von ca 20cm.

    Mfg SImon
     
    #3 11. September 2004
  5. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Geophagus

    Hallo Simon!

    Foto hab' ich noch keins gesehen - jeden falls nicht bewußt, aber ich geh gleich nachschlagen, ob die Art in einem meiner Bücher drin ist.
    Das mit den Jungen ins Maul nehmen wundert mich nicht - was ich so im Kopf hab' gibt's zigg unterschiedliche Möglichkeiten bei "Maulbrut".
    Und das mit dem "noch-nicht ganz-ausgewachsen sein" - Na, die Fisch sind da schon krass, aber wenn ich denke, in welchem "Alter" die Guppys loslegen....ist halt so in der Natur, Geschlechtsreife ist oft schon vor dem Abschluß des Wachstums da. Bei Barben ist's gleich, diese Danio-Arten werden 10cm und ab 5-6cm kannst sie zusammensetzen - und im Züchterforum steht ja Jürgens schöne Salmler-Zuchtanleitungs-Antwort: Die jungen Weibchen (und die wachsen hinterher noch!!) "gehen am besten"...(Das muß ich jetzt in Anführungszeichen setzen, sonst zucken uns gitti, tatjana&co aus :lol: )

    Servus!

    Leo

    P.S.: Ein gutes Duzend Futterfische für Deine Oskars gefällig?
     
    #4 11. September 2004
  6. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Foto

    Hallo Simon!

    Ich bin's nochmal. Erstens ist das fast pervers - immerhin wär' ich mit'm Radl schneller bei Dir, wie ich meine Frau vom PC verscheucht und ins i-net eingestiegen bin ... >>gg<< :lol:
    Aber: Hab ein Foto im Mergus gefunden - und bin weg. Sind das echt die mit'm Ballonkopf? Sehen sehr bizarr aus - jetzt mußt dem Rest vom Forum unbedingt ein Bild von den Deinigen machen!

    Servus!

    Leo
     
    #5 11. September 2004
  7. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Hi Leo

    Ja es sind echt die mit dem Ballonkopf, ich habe eine besondere Vorliebe für Erdfresser u. hätte mir nicht gedacht, dass ich mal ein Balzani Pärchen haben würde :roll:
    Ähm das mit den Futterfischen, was hast den anzubieten ?


    Mfg SImon
     
    #6 12. September 2004
  8. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Hi Leute

    Heute habe ich zum ersten mal gesehen wie ein Jungfisch das Maul der Mutter verlassen hat. Das Arme Mänchen hat überhaupt nixmehr zu melden, aber ich glaube sie ist verärgert dass er Fressen kann wärend sie die ''Bapm'' voll hat. Was intressant zu beobachten ist, die Mutter saugt auch vorsichtig Futtertablettenstaub ein den die JUngen meiner Meinung nach im Maul der Mutter verzehren. Meinen jüngsten Beobachtungen zur Folge dürfte das Mänchen zur Zeit keine ernsthafte Bedrohung darstellen. Im Mergus steht, dass Gymnogephagus Balzani bis zu 500 Eier legn kann, meine haben ca. 20 gelegt u. das Weibchen hat echt mächtig damit zu kämpfen diese Menge im Maul unterzubringen. Im Mergus steht zwar etwas von 20cm Endgrösse bei G.Balzani, was ich für übertrieben halte. Bei so einer Endgrösse kann es aber schon sein, dass eine grössere Zahl an Jungen im Maul untergebracht werden kann.

    Mfg SImon
     
    #7 18. September 2004
  9. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Hi LEute

    Habe mich wohl geirrt vor ca. 1 Stunde habe ich die Jungen zum ersten mal gesehen, jetzt sind alle weg (gefressen worden). Das Weibchen werde ich jetzt gut anfüttern. Ich glaube die nächste Brut wird in spätestens 2 Wochen im BEcken zu erwarten sein.


    Mfg SImon
     
    #8 18. September 2004
  10. Anzeige