Heterandria Formosa in wie kleine Becken?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von masterperegrin, 9. Juni 2004.

  1. masterperegrin
    masterperegrin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kierling
    ICQ:
    93833354
    Hallo!

    Überall (in meinem Fall in zwei Büchern und diversen Websites) liest man, daß man Zwergkärpflinge (heterandria formosa) auch in "kleinsten Becken halten und züchten kann". Ich habe jetzt ein 12l Becken leer stehen, ist das wirklich schon geeignet (vorausgesetzt gut eingefahren mit guter Bepflanzung...), bin da ein Bißchen skeptisch, kenne jedoch den Fisch noch nicht, nur von Bildern.
     
    #1 9. Juni 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    wenns mit Garnelen in diesen 12-Liter Schüsserln funktioniert wirds auch mit diesen Zwergen gehen, denk ich mal.
    Ich hab dies Süssen noch nie gepflegt, hab da aber so meine Bedenken: wenn, dann als Zuchtbecken. Zur dauerhaften Pflege fühlen sich die Winzlinge sicher in einem 40x25x25 cm Becken wohler, zumal man dann auch den Schwarm vergrössern könnte.

    Grüsse,
    Jürgen
     
    #2 9. Juni 2004
  4. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Minibecken

    Hallo!

    Na, ich find 12l schon arg eng, selbst für soo kleine, und die vermehren sich ja auch....also unter 30l würde ich auf die Dauer keinen Fisch reingeben....weiß nicht, ob das gutgeht??

    Servus!

    Leo
     
    #3 11. Juni 2004