Hilfe.....wie mache ich eine optimale Besatzung?????

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Guppy76, 20. Oktober 2004.

  1. Guppy76
    Guppy76 Mitglied
    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Bin schon wohl öfters aufgetreten mit Hilferufe, aber diesmal bin wirklich verzweifelt....
    was ich schon wohl bis jetzt alles falsch gemacht hab und hatte auch viele Fischsterben. *arme Fischchen*:oops:
    Meine Neon sind alle schon tot, bevor ich doch wem jemanden abgeben konnte*seufz*:oops:
    Meine Antennenwelse sind schon alle tot ausser einer kleiner lebt noch.
    Hier ist mal alle meine Werte und ich daher frage ob diesmal die Besatzung optimal ist.
    Habe in den Zierfische paar Tage genau informiert und studiert, aber mit meinen Werten hab ich sehr wenig Auswahl gefunden, die zu meine Werte passen*heul*:cry:
    Ich will mal zuerst eine optimale Besatzung zusammenstellen, bevor ich es kaufe. Daher warte bis keine mehr sterben. :-?
    Meine jetztige Werte:
    GH 9, KH 7, pH 8, No2 0, Co2 8, O2 8. Temp. 26°C
    Mein AQ fasst 60l und hat 7 Pflanzenarten eingesetzt.
    Nur frage soll man auch auf der Oberfläche schwimmende Pflanzen haben wie Wasserlinsen oder Froschbiß?
    Hier sind meine überlebende Fische:
    1 Antennenwels
    4 Ohrgitterwelse/kleine Saugwelse
    7 Guppy 3m/4w
    5 Platy geschlecht ??? (ich erkenne es nicht und versteh nix???)
    Ich hab mir eine neue Besatzung vorgestellt: :?: :sad:
    1 Antennenwels (wenn er überlebt..ist auch mein Lieblingswels)
    4 Ohrgitterwelse/kleine Saugwelse(da man sie ab 4 Tiere halten soll laut Zierfischverzeichnis) Temp. 25°C, pH-Wert 5-7,5, GH < 15°
    6 Guppy 2m/4w (da man sie ab 5 Tiere halten soll laut Zierfischverzeichnis) Temp. 20-30°C, pH-Wert 6-8,5, Gh <30°
    5 Platy (da man sie ab 5 Tiere halten soll laut Zierfischverzeichnis) Temp. 18-28°C, pH-Wert 6-8,5, GH <30°
    10 Salmer (Schwarmfische 10 Stk.)
    Welche würdet ihr nehmen:
    Gelber von Rio - Temp. 20-29°C, pH-Wert 6-8, GH 30
    Rotflossensalmler - Temp. 20-26°C, pH-Wert 6-8, GH <20°
    Sternflecksalmler - Temp. 22-29°C, pH-Wert 6-8, GH > 25, KH 6
    Trauermantelsalmler - Temp. 18-28°C, pH-Wert 6-8,5, GH 5-20
    Da hätte auch eine Frage oder BITTE:
    Ich würd gern den pH Wert auf 7-7,5 senken wegen der Ohrgitterwelse und dann würde es optimal zusammenpassen zu allen.
    Wie kann man es senken? Hab hier schon gesucht und nicht gefunden.
    Auf eure Antwort wäre ich sehr dankbar, da es um den Wohl der Fische geht und ich auch es möchte, das sie bei mir gut haben ;-)
     
    #1 20. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hi Guppy,

    Du hast leider jetzt schon zuviel Fisch in Deinem 60er. Bitte kaufe nichts mehr dazu.
    Bedenke: mind. 2 liter für 1cm Fisch.
    PH-Wert kann man mit Torf oder Eichenextrakt senken, aber mit dem Wasser zu panschen ist immer ein Risiko.
    Besser wäre Du pflegst ein Fisch der so hartes Wasser mag.
    lg
    Tatjana
     
    #2 20. Oktober 2004
  4. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Ich stimme Tatjana voll zu, kein weiterer Besatz mehr für dieses Becken! Es ist nämlich bereits voll und die Guppys und Platys kommen mit Deinen Werten gut zurecht. Die Otocinclus und der Ancistrus (bei der zu erwartenden Endgröße auch nicht optimal für Dein Becken!) hättens zwar gerne weicher und sauer...

    Gruß
    Helga
     
    #3 20. Oktober 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hy!

    Ein ausgewachsener Antennenwels hat in deinem 60er Becken wahrscheinlich keine große Freude, da die Grundfläche des Aquariums zu klein ist. :-?
    Ich würde den Besatz auch erst mal nicht aufstocken - immerhin werden deine Lebendgebärenden ja auch noch für ordentlich Nachwuchs sorgen.
    Sind deine Todesfälle immer nach Neuzugängen aufgetreten?

    Es ist immer ein Risiko neue Fische ohne Quarantäne in ein laufendes Becken mit Stammbesatzung zu setzen. es können sich richtige Epidemien daurch ausbreiten. :!:

    LG
    Irene :fish:
     
    #4 25. Oktober 2004
  6. Betta@LOVE
    Betta@LOVE Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52xxx
    Seemandelblätter zur senkung ! Der Antennenwels wird daran auch gerne Nagen !
     
    #5 20. Juli 2014
  7. KryptoGraph
    KryptoGraph Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juli 2014
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Vor 10 Jahren vielleicht.
    Der Thread ist zumindet schon so alt ;-)
     
    #6 20. Juli 2014
  8. Betta@LOVE
    Betta@LOVE Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52xxx
    wenigstens ist es biologisch ! :x
     
    #7 25. August 2014
  9. Anzeige