Kraken im Aquarium

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von PPDH-Dragonfighter, 14. Oktober 2004.

  1. PPDH-Dragonfighter
    PPDH-Dragonfighter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde, Europa, Deutschland, Berlin...
    Sehr interessant fände ich auch eine Krake (Octopodidae) im Aquarium. Jedoch sind die meisten von den ca. 200 Arten zu groß mit 7 m für mein 100l Aquarium. Die kleinen Arten z.B. die Blauring-Kraken (Hapalochlaena) haben zwar nur eine Armlänge von 10 cm aber ihr Speichel ist giftig ("Der Speichel des Blauring-Kraken enthält Tetrodoxin, ein Nervengift, das die willentlichen Muskeln lähmt und innerhalb weniger Stunden nach dem Biss tötet."). Die meisten sind nur Kurzlebig (max. 4 Jahre) und wohl nur schwer zu bekommen, weiss auch gar nicht, ob es überhaupt erlaubt ist. ;-)
    "Kleinere Arten sind Zirrenkrake (Eledone cirrhosa) und Moschuskrake (Eledone moschata) mit bis zu 40 cm Armlänge."

    Was meint ihr dazu?



    (Quellen: http://www.weichtiere.at/Kopffuesser/octopus.html)
     
    #1 14. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. PPDH-Dragonfighter
    PPDH-Dragonfighter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde, Europa, Deutschland, Berlin...
    #2 15. Oktober 2004
  4. stelpa
    stelpa Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    da mir diese Blauringdinger auch so gut gefallen hab ich mich mal informiert wie man die eigentlich halten könnte (klar, ich hab gewusst, dass sie giftig sind, aber mal so ingesamt).
    bei den Quellen auf die ich gestoßen bin, stand meist, dass es seeehr schwer ist diese Tiere zu halten, also Octopi... (man korrigiere mich bitte, aber ein Krake ist kein Octopus oder?), da sie ja Weichtiere sind und sich durch fast alle Öffnungen pressen können. außerdem sind sie sehr intelligent und daher verstehen sie auch viele Mechanismen - was ihnen natürlich einen Ausbruch erleichtern könnte.
    im Fernsehen habe ich gesehen, wie sie Futter in ein Gurkenglas gegeben haben. der Octopus hat gecheckt, wie man das Ding aufschraubt, ist dann reingekrochen und hat sichs geholt.
     
    #3 16. Oktober 2004
  5. PPDH-Dragonfighter
    PPDH-Dragonfighter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde, Europa, Deutschland, Berlin...
    Ja das habe ich auch gesehen. :wink: Ich glaube das war bei "Quarks & Co". ;-)

    Wenn ich die Krake in meinem zukünftigem Geselschaftbecken halten würde, würden sie meine Garnelen auffressen. :roll: ;-)

    Nur schade das es keine Aquariumkraken gibt. Vielleicht kann man sie ja irgent wie so züchten und damit Steinreich werden.

    (Wer das list und damit Steinreich wird muss mir schon alleine aus Gutherzigkeit 50% seines Vermögens geben. ;-) )
     
    #4 16. Oktober 2004
  6. Anzeige