L 46 Zebraharnischwels

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Zagon, 20. Oktober 2004.

  1. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hallo guten morgen!

    Ich hab vor kurzen diesen schönen fisch gesehen, nun wollt ich fragen... ist es wirklich so schwer, diesesn fisch zu bekommen?

    war gestern beim dealer der dezent meinte: ich kann gerne einen bestellen... aber der kostet.

    auf bestellung will ich kein tier kaufen, das schreit mir zu sehr nach katz im sack... und für die summe schon garnicht.

    ist schon irgend jemandem die nachzucht gelungen? gibts gar jemanden der auf seiner nachzucht "hocken" bleibt?

    :)

    LG

    Zagon
     
    #1 20. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Die Preise für L46 sind im Moment wirklich in astronomischen Höhen und es ist keine Tendenz zur Entspannung abzusehen.

    Es gibt auch schon einige private Nachzuchten vom L46, jedoch sind die wenigen Tiere, die da aufkommen und durchkommen, meist schon lange im Voraus reserviert. Sie sind auch nicht so leicht nachzuzüchten und die Ausbeute ist eher gering.

    Diese Tiere sind nicht grade produktiv, beim ersten Ablaichen haben sie mal grad 5-6 Eier, ein ausgewachsenes Pärchen bringt schon mal 8-10 Eier, doch wenn davon 5-6 Jungfische durchkommen, dann ist das ein sehr großer Erfolg.

    Dies rechtfertigt in meinen Augen auch die doch hohen Preise auch für Nachzuchten. Wenn man 1. den Aufwand bedenkt, die Anschaffung einer Gruppe von mind. 7-8 Tieren zum Beginn einer Zucht. Dann dauert es oft 1-2 Jahre bis die erwachsenen und geschlechtsreifen Tiere mal Ablaichen und dann auch noch oft 1 Jahr, bis man die Nachzucht abgeben kann.

    Gruß
    Helga
     
    #2 20. Oktober 2004
  4. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Helga,

    ja hört sich in der tat schwer an, ich habs nicht ganz so schlimm gedacht.
    der ehemalige preis im handel ab 50-70 euro ist in meinen augen auch gerecht, der seltenheit wegen sogar die 150-160 die man mir nannte.

    was ich eben meinte: die katz im sack zu kaufen bei dem preis ist nicht gerade zielführend, wenn man sich gesunde tierchen zum pflegen holen möchte.

    da ich für später (sommer 05) ein größeres maßbecken genehmigt bekommen habe von meiner liebsten frau (*gg) schau ich mich jetzt schon um, was später in die engere auswahl kommen soll.

    besten dank nochmals für die deutlichmachung der problematik, wie gesagt, dass es in der tat so schlimm ist, hab ich mir nicht gedacht.

    grüße

    Zagon
     
    #3 20. Oktober 2004
  5. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Servus Zagon,

    diese Art wird die erste sein, die die 'Liebhaberei' der Aquarianer auf die rote Liste bringt (Aussagen lt. H.-G. Evers: ab September rote Liste).
    Der Preis dürfte noch weiter steigen.
    http://www.widmer.org/aquarium/ber_faun ... _1.html#a2


    Schau Dir doch mal den L134 an - der ist auch sehr schön gezeichnet und bleibt ähnlich klein.

    Hier noch eine gute Seite
    http://www.l46.at/
    lg
    Tatjana
     
    #4 20. Oktober 2004
  6. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Ja es gab Zeiten, da war der L134 teurer als der L46!!! Der L134 läßt sich auch vermehren und die Ausbeute dabei ist wesentlich besser, vorausgesetzt man hat die notwendige Kenntnis zur Aufzucht.

    @Tatjana:
    Ich glaub, der L46 ist schon auf der roten Liste, der vom Aussterben bedrohten Tierarten, bin mir aber nicht sicher. Also sollte jeder, der L46 pflegt zusehen, daß er diese Art nachzüchten kann, um den Bestand in unseren Aquarien zu erhalten.

    Gruß
    Helga
     
    #5 20. Oktober 2004
  7. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Tatjana, danke für die links! da werd ich mir heute abend gleich mal ein wenig lektüre reinziehen!

    helga: das klingt nach einer sinnvollen aufgabe ;-)

    @rote liste: heißt das, dass diese tiere eigentlich im AQ verboten sind? (sry wegen der frage, ich hab davon noch nie gehört im bezug auf AQ, sonst sind das tiere/blumen etc die man als mensch nicht anfassen darf).

    grüße

    Zagon
     
    #6 20. Oktober 2004
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Tatjana:
    >> diese Art wird die erste sein, die die 'Liebhaberei' der Aquarianer auf die rote Liste bringt (Aussagen lt. H.-G. Evers: ab September rote Liste

    Hat er das so gesagt oder geschrieben, wenn ja: wann und wo?

    Soviel ich weiss bezieht sich die 'Rote Liste gefährdeter Tiere' auf einheimische Tierarten. Roten Listen selber gibts natürlich auf für einheimische Pflanzen, selbst für schützenswerte Biotope gibts schon Rote Listen.

    Jedenfalls sollte man evt. Ausfuhr bzw. Einfuhrbeschränkungen nicht mit einer Roten Liste in Verbindung bringen, auch nicht 'einfach so' populär in Ermangelung eines anderen Ausdrucks dafür. Jedenfalls wird der L-46 sicher nicht auf die deutsche oder österreichische Rote Liste gesetzt, da - leicht nachvollziehbar - bei uns nicht heimisch.
    Und im WA ist m.W. der L-46 noch in keiner Kategorie angeführt, also wirds auch keine Einfuhrbeschränkungen von Seiten der EU geben.

    Rote Listen, herausgegeben vom Bundesamt für Naturschutz (Deutschland)
    http://www.bfn.de/03/0301.htm

    Rote Liste bedrohter Tierarten des Umweltbundesamtes (Österreich)
    http://www.umweltbundesamt.at/umwelt/na ... /rl_tiere/
    Mehr zur Roten Liste: http://www.roteliste.at/

    Off-Topic: Ah - Roten Listen: auch der Apostroph ist vom Aussterben bedroht ;-)
    http://www.weihenstephan.org/orte/moosb ... n/apo.html

    Lg
    Jürgen
     
    #7 20. Oktober 2004
  9. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Leute,

    ich melde mich hier auch kurz zu Wort, weil ich ebenfalls mit dem Gedanken gespielt habe (irgendwie noch immer spiele) mir solche Tierchen zuzulegen.
    Mein Dealer hat 5 Stück - leider um 120 Teuronen das Stück.
    Wenn ich alle 5 nehme sind das (zwecks Rabatt) immer noch 500 Teuros :-(

    Dazu kommt, dass die Tiere nur knapp 5cm groß sind. Die Wartezeit wäre mir egal, das Problem ist die Geschlechtsunterscheidung.
    Im blödesten Fall habe ich dann 5 Weibchen oder 5 Männchen, was weiß ich.

    lg

    Manfred
     
    #8 20. Oktober 2004
  10. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hi @all.

    Ich habe auch mal mit diesem Wels geliebäugelt. Erfuhr dann aber wie selten diese in der freien Natur geworden sind. Wollte es nicht so genau Definieren mit der roten Liste, aber danke Jürgen. Ich wollte mit diesem Satz eher die Not der Umstände bezüglich des L-046 zum Ausdruck bringen. Dachte mir; rote Liste verstehen alle. Rote Liste ist für mich soviel wie: dieses Tier ist in der Natur so stark dezimiert, dass es ganz wichtig ist, dass man diese schützt und versucht wieder auf den alten Bestand zu bringen.
    Man bedenke; dieser Wels wurde 1989 zum ersten mal entdeckt und 1991 zum ersten mal bei uns erwähnt. Also haben "wir" es geschafft innerhalb 13 Jahren diese Tierart zu einer bedrohten Tierart zu machen.
    Sollte das uns nicht zu denken geben??

    Nun zurück zu meinen Gedanken als ich mit diesem Wels liebäugelte.
    Ich erfuhr bald einmal dass dieser Wels nicht für ein Gesellschaftsbecken geeignet ist. Er ist äusserst empfindlich was die Wasserwerte anbelangt.
    Er liebt Temperaturen zwischen 28° - 32° Grad mit einer leichten Strömung. Sandboden ist auch von Vorteil.
    Er ist ein scheuer Wels der in der Fütterung sicher nicht ganz einfach ist, da er vorwiegend Fleischfutter möchte. Ihn mit anderen Welsen zusammen zu halten wäre auch ein Risiko, da er durch seine Schüchternheit ziemlich zu kurz kommen würde.

    So war mein Fazit;Wenn ich mir mal solch wunderschönen Tiere zulege, dann möchte ich ihm folgendes bieten:
    Ein reines Artenbecken dass genau auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist.
    Dass ich dann natürlich versuche zur Artenhaltung beizutragen (sprich Zucht) ist ganz klar!
    Ich hätte im März zwei L-046 für 85.- pro Stück erwerben können, ich lehnte nicht wegen dem Preis ab, sondern weil ich ihm die oben genannten Voraussetzungen nicht bieten konnte.

    Er ist es Wert dass man sich wirklich darüber Gedanken macht.

    lg
    Tatjana
     
    #9 20. Oktober 2004
  11. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    Hy,

    jetzt verstehe ich die rote liste.

    Jedenfalls bietet sich bei mir die möglichkeit an, mein jetztiges 160L Becken später als artbecken zu betreiben, sobald das maßbecken im wohnzimmer steht.

    WW sind bei mir keine frage, da ich es mir zurecht"gießen" kann.

    Ich bin wenn man das so sagen darf, ein welsfreak, ich pflege zur zeit zwergotos (ich weiß den namen leider nicht so recht: bsp-bild), antennenwelse, hexenwelse, panda-panzerwelse, glaswelse.
    ich find diese fischart einfach sehr interessant.

    Was ich noch nicht weiß und da werd ich mir noch weitgehend informieren, woher ich diese zebras beziehen werde. jedenfalls nicht auf bestellung, das ist mir zu "blind" und somit zu teuer.
    weiters würd ich zB auch nie auf wildfänge zurückgreifen. man soll schließlich die natur belassen wie sie ist, es gibt sicher genug züchte...

    LG

    Zagon
     
    #10 20. Oktober 2004
  12. Anzeige