Melanochromis

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Catfisch, 19. Oktober 2011.

  1. Catfisch
    Catfisch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    kann man eigentlich verschiedene Melanochromisarten zusammen vergesellschaften ohne das sie sich kreuzen?
    Ich dachte da z.B. an Melanochromis parallelus + Melanochromis maingano + Melanochromis auratus + Melanochromis johanni.

    Danke
     
    #1 19. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. dieter
    dieter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lk Mittelsachsen D
    Hallo

    Ich würde Dir davon abraten. Innerhalb einer Gattung kreuzen sich Malawis sehr leicht.

    VG Dieter
     
    #2 20. Oktober 2011
  4. Catfisch
    Catfisch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Habe ich mir schon gedacht. Aber es gibt doch bestimmt viele Leute, die verschiedene Melanochromisarten zusammen halten. Wie würden dann die Kreuzungen aussehen?
    Bei der Geldgier heut zu tage versuchen doch bestimmt genügend Züchter neue Farbschläge zu erzieheln.
     
    #3 20. Oktober 2011
  5. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    119
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo!

    Wenn ich mich einmischen darf:

    Dieter hat ganz recht, ich glaube, dass aus den Kreuzungen unfruchtbare Hybriden entstehen. Oder sind diese doch fruchtbar?
     
    #4 20. Oktober 2011
  6. Oli64
    Oli64 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. April 2010
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Innsbruck
    Warum sollen sie unfruchtbar sein.
    Die verschiedenen Melanochromisarten sind alle sehr nahe mit einander Verwand.
     
    #5 20. Oktober 2011
  7. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    119
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Achso, danke Oli!

    Habe kürzlich von einer C.lalia M mit C. labiosa W-Kreuzung gehört, welche unfruchtbar ist:
    [​IMG]
    Deshalb der Gedanke.
     
    #6 20. Oktober 2011
  8. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Hallo!

    Ob Kreuzungen fruchtbar oder unfruchtbar sind, lässt sich nicht generell beantworten, sondern hängt von den jeweiligen Arten ab. Auch ist es nicht so, dass sich alle Melanochromis-Arten miteinander kreuzen. Bei welöchen die Gefahr bestünde, müsste uns ein wirklicher Spezialist (sofern es darüber überhaupt publizierte Untersuchungen gibt) sagen oder jemand, der diesbezügliche eigene Erfahrungen gemacht hat.

    Lieben Gruß

    Harold
     
    #7 20. Oktober 2011
  9. Catfisch
    Catfisch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    #8 20. Oktober 2011
  10. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Nun, der Artikel von Familie Hauffe stellt keine wissenschaftliche Publikation dar, zumal nicht angegeben wird, woher sie das Wissen einer Bastardisierungsmöglichkeit (Zitat: Man sollte nur darauf achten, daß es bei der obligatorischen Nachzucht nicht zu Bastardisierungen (Vermischungen) der einzelnen Arten kommt, bzw. solche Bastarde nicht in den Handel eingebracht werden.) beziehen. Möglicherweise wurden ja selbst Erfahrungen damit gemacht. Dann wäre es aber gut gewesen, das auch anzugeben.

    Apropos Spezialist: Vielleicht würde eine diesbezügliche Anfrage im Deutschen Chichlidenforum etwas bringen.
     
    #9 20. Oktober 2011
  11. Promillo
    Promillo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bezirk Korneuburg
    Hallo,

    ich habe mir erlaubt die Frage in der deuchtschen Cichlidenwelt zu stellen, da hier sicher einige Spezialisten diesbezüglich sind.
    Ich halte euch amlufenden, falls jemand was weiß

    LG Promillo

    Hinzugefügt nach 2 Stunden 15 Minuten:

    Hallo zusammen,

    es haben schon ppar geantwortet und es sollte keine Problem sein, sofern sich die Arten nicht zu sehr ähneln, z.B. Aurauts und Johanni wurde schon erfolgreich gehalten.

    Hier der Link:
    http://www.cichlidenwelt.de/wbb/thread. ... adid=36942

    LG Promillo
     
    #10 21. Oktober 2011
  12. Anzeige