Musterbesatz-Listen?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Leo, 23. Juni 2004.

  1. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Hallo!

    Ich hatte einmal ein Buch in der Hand - aber nicht gekauft - wo für Anfänger jeweils 4-5 "Musterbesatz-Vorschläge" drin waren.
    Nachdem hier wie in jedem Forum auch Anfänger herumschwirren, denen irrsinnige Fisch-cm verkauft wurden, wär das vielleicht gar keine schlechte Idee, was zusammenzustellen, eine kleine Auswahl - und ich kann mich noch gut an mein erstes Becken erinnern: Guppys, die sich wie die Ratten vermehrt haben, und 2 "Fensterputzer" - Saugschmerlen (die waren damals noch nicht orange>>gg<<) - das Becken ist regelrecht gekippt, weil bei dem zweiwöchigen Wasserwechsel-Intervall und ohne irgendeine Ahnung von Nitrit....Naja, ich wär' damals um Anhaltspunkte blut-froh gewesen, bzw. hätte ein Trupp "Jungfisch-Fresser" genügt, um das zu verhindern.
    :?: :?: Wie findet das Forum die Idee?? :?: :?:
    Vielleicht ließen sich da einige Fische vor'm Fischehimmel retten?
    Ah ja: und eine "Diese Fische gehören NUR in die Hände von Spezialisten-Abteilung" wär auch interesant (Haibarben, Labeo, Flösselaale und sonstige Teile, die entweder Kummer machen oder relativ große Becken brauchen, aber auf die gerade Neulinge gerne reinfallen)

    Servus!

    Leo
     
    #1 23. Juni 2004
  2. Anzeige
     
  3. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Leo,

    ich habe erst vor kurzem über so ein Buch diskutiert - da war ein Vorschlag drinnen, der rote Neons und Mollies beinhaltete - aber nicht unter "Warnung", sonder unter "Nach 1 Woche Mollies"...."Nach 3 Wochen Rote Neons".

    Manchmal greift man sich da als nicht vollständiger Laie auf den Kopf und fragt sich, wie es so was geben kann!!!

    Deine Idee finde ich echt super!!
    Wobei ich unbedingt erweitern würde um "Einrichtung".
    Das war nämlich für mich ein echtes Thema. Mit Fischen habe ich nicht wirklich ein Problem gehabt.
    Wohl aber mit den Pflanzen, bzw. dem Boden usw.
    In erster Instanz ging da mal alles, was ich teuer erworben habe auf den Komposthaufen!
    DANACH - habe ich mich in diversen Foren schlau gemacht, und sieh da, ein paar nette Leute gaben mir Tips "Erstbeflanzung".
    Wie meine Pflanzen heut fahren siehst du unter den Useraquarien :wink:

    Also ja, bin dafür - Motto aber nicht Erstbesatz, sondern "Erstes Becken".
    Einrichtung, Technik, Bepflanzung, Einfahren, Besatz.

    Manfred
    PS: Mit den Pflanzen kann ich es noch immer nicht so richtig - ich mein, die wachsen brav bei mir - aber frage mich ja nicht, wie die Dinger heißen, welche die Schlossalee bilden :oops:
     
    #2 24. Juni 2004
  4. Aquaristikfreund
    Aquaristikfreund Mitglied
    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87700 Memmingen i. Allgäu
    Hallo allerseitz... ;-)

    Ja, du hast recht Leo :wink: .
    Das wäre das erste Gebiet das ich als Anfänger in einem Forum anstreben würde :roll: . Das steht nämlich in nicht sehr vielen Büchern drin :idea: . Und ob ers dann auch noch stimmt was in den Büchern steht, is wieder'ne andere Frage :cry: . Siehe Zoohandlungen. Diese sogenannten "Fachleute" lernen falsch aus Büchern und geben es dann auch noch falsch an den sogenannten "König" weiter :twisted: . Aber dafür gibts ja Foren :) . Und hoffentlich bald auch mit einem Gebiet das so eine Überschrift hat, wie Manni das schon sagte :lol: . Also, bis dannen... 8)
     
    #3 24. Juni 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Diese sogenannten "Fachleute" lernen falsch aus Büchern

    Diese Aussage ist ziemlich heftig :shock:

    >> und geben es dann auch noch falsch an den sogenannten "König" weiter

    Und jeder bekommt, was er verdient

    >> "König"

    Dazu bedarfs keines Adelsgeschlechts mehr :lol:

    Liebe Grüsse,
    Jürgen
     
    #4 24. Juni 2004
  6. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Leo,

    hier widersprechen ich ganz heftig.
    Ich kenne einige Zoohändler, da ich auf der Suche nach "meinen Fischen" sehr viele Telofonat und Geschäftsbesuche hinter mir habe.
    Ich gruppiere die mal in gewisse Kategorien:
    a.) der einfache Angestellte
    b.) der Nichtswisser
    c.) der Besserwisser
    d.) der Andreher
    e.) der Lehrer
    f.) der Fachmann

    Bei a muss man zwischen einem, der halt dort arbeitet und die Fische anhand der Beckenbeschriftung "erkennen" kann und dem "guten Angestellten" unterscheiden. Der erste fällt unter b - der zweite irgendwo unter c-e.

    In Baumärkten und "Grossläden" trifft man meiner Meinung nach häufig auf die Typen b und d. Im Fachgeschäft findet sich meist c-e und manchmal a - wenn "der Chef" da ist stellt das aber kein Problem dar.

    Typ b Erkennungsmerkmale
    - kann keine Geschlechter bestimmen, auch nicht bei einfachen Arten
    - hat keine Ahnung von Haltungsbedingungen
    - kann oft nicht mal eine Art in einem Becken mit 3 verschiedene Sorten bestimmen (trotz Beschriftung)
    Typ c Erkennungsmerkmale
    - kennt alles ganz genau
    - erklärt dir haarstäubende Dinge
    - ist oft auch zugleich Typ d
    Typ d Erkennungsmerkmale
    - gibt dir bei allem Recht
    - hat immer gute Tips, die darin enden, das diese und jenes noch zu erwerben wäre
    - verkauft dir bei einem monogamen Fisch auch gern mal 1M/3W :lol:
    Typ e Erkennungsmerkmale
    - man muss ewig warten, weil er in Dauergespräche mit Kunden verwickelt ist
    - nimmt sich Zeit für Fragen - hat viele Anregungen
    - erläutert und motiviert diverse Tips sehr genau
    - ist eine Sonderform von Typ f
    Typ f Erkennungsmerkmale
    - weiss "fast alles" - sonst gibt er zu, es nicht zu wissen
    - sagt auch mal - keine gute Idee
    - erfrägt Infos vom Kunden - Wasserwerte, etc.
    - berät meist kurz und prägnant (sonst wäre er Typ e)

    Genau diese Arten von Leuten habe ich in meinem Einkaufsleben bis jetzt kennengelernt.
    Ich schaue ganz gerne mal zum Baumarkt.
    Erstens liegt der bei mir verkehrstechnisch super und zudem sind die Preise bei "Standardprodukten" (ich sage mal "verpacktes Zeug") oft billiger als im Fachhandel.
    Den "Zoogroßladen" suche ich eigentlich nur auf wenn ich "Easy-Life" brauche - kriege das sonst nirgends :lol:
    Meine persönliche Erfahrung mit denen - Beratung kaum besser als beim Baumarkt - Preise wesentlich schlechter!

    Lieber ist mir der Fachhandel - der zudem meist nicht wesentlich teurer als der Baumarkt ist. Einen Aussenfilter habe ich z.B. dort um 20€ billiger als beim Hornbach erworben!

    Im Fachhandel trifft man zwar selten den Typ b, aber leider manchmal den c und d.
    Da lohnt sich die Suche - ist wie beim Zahnarzt, oder bei der Stammkneipe.

    Und wenn man mal so wen gefunden hat (dürfen ruhig auch mehrere sein), dann ist man in guten Händen!

    An den falschesfachbuchlesenden Königsdiener glaube ich nicht :lol:

    Und sehr oft ist auch der König die Schuld, weil er mit einer fixen Idee dorthin geht und Fachkenntnis vorgibt, die er nicht hat.

    Manfred
     
    #5 24. Juni 2004
  7. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Na, denn, ans werk!

    Hallo!

    @ Manni:
    A) Noch besser deine Idee - mit "incl. Pflanzen u. Einlaufzeit"
    B) MIR brauchst bitte nicht wiedersprechen, ich hab' das NICHT vom Stapel gelassen.

    @ Allgäuer Aquaristikfreund: Muß Dir auch wiedersprechen, nicht alle Zoohandlungen sind soo schlecht, und: Such' halt weiter, Du wirst auch in der "Deutschen Dienstleistungswüste" jemanden finden, der Dir zu Gesicht steht.

    @Alle: Ran an die Tasten, richten wir ein virtuelles Becken ein, gestern hab' ich mit Bleistift einiges notiert - wenn man in der "Anfänger-60cm-Landschaft" VORBILDLICH sein will, ist das nämlich ganz schön knifflig!

    Servus!

    Leo
     
    #6 24. Juni 2004
  8. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    #7 24. Juni 2004
  9. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Re: Na, denn, ans werk!

    Ist mir peinlich - ich geh immer auf die falschen Leute los :oops:

    Manfred
     
    #8 25. Juni 2004
  10. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,
    Ich weiss nicht, ich weiss nicht... In dieser Form zumindest gefällt mir das nicht. Da geben die in unserem Forum vorgestellten Aquarien viel mehr Feedback, man kann auch was fragen oder seine Meinung abgeben.

    @ Mannis Beschreibung: Du bist ein Hit, Manni *schmunzel*

    Grüsse,
    Jürgen
     
    #9 25. Juni 2004
  11. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo,

    ich habe mir den Link im drta-archiv mal angesehen.
    Kann mich da nicht wirklich anfreunden!

    Zuerst werden "fixe Regeln" vorgegeben mit dem Hinweis - sucht im Forum - pfui deibel

    Dann Pflanzen ohne näher Erläuterung - ich stelle mir eine Bacopa caroliniana in einem 54l Becken vor - Plurarium heißt das oder :)

    Das Einfahren wird - lass das Ding 4 bis 6 Wochen stehen und füttere das leere Becken...
    Nicht mal die Warnung sich nicht beim Füttern leerer Glasbehälter erwischen zu lassen ist dabei :)

    Aber ich will nicht weiter schimpfen, sondern mal kurz konstruktiv sein.

    Wenn du mir sagst - lass das Teil 4-6 Wochen laufen frage ich gleich mal 4 ODER 6 oder sollen es 5 sein???

    Ich könnte mir da vorstellen:
    Starterbakterien pro und kontra.
    Wichtige Wassertest
    Nitritpeak erkennen

    Und dann nett immer auf "Details" verlinken.
    Also beim Nitirpeak z.B. (Links einfach mal unterstirchen)
    Wenn dein Streifentest beim Wert NO2 eine Färbung zeigt,
    dann ist der sogenannte Nitritpeak eingetreten.
    Du musst jetzt warten, bis der NO2 Wert nicht mehr am Streifentest angezeigt wird. Jetzt dauert es nicht mehr lange.
    Wenn 2 Tage lang kein NO2 mehr gemessen.....

    Und beim Detail könnte dann stehen:
    ....in manchen Beiträgen wirst du Nitrobacter lesen...
    ...es handelt sich....

    Bei den Pflanzen vielleicht gleich mal ein Foto dazu,
    und eine kurze Anleitung, wie man die pflanzt, bzw. vermehrt.

    Irgendwie in der Form stelle ich mir so was vor.

    Eine "step by step" Sache.
    Beckengrößen, Beckenstandort, notwendige Technik (für und wieder dazu).
    Was gibt es denn für "Anfängerfische (Verhalten, Pflege, Zucht, Probleme).
    Vor allem Verhalten finde ich sehr wichtig.

    Man will Lebengebärer - dann stellt man fest
    "die sind fad - nur b... und Kinder kriegen"
    Man will Barsche - dann stellt man fest
    "so ein großes Becken und so wenig Fische"
    Man will Neons - dann stellt man fest
    "beim Händler leuchten die mehr - zudem schwimmen die nur fad herum - und Nachwuchs gibts auch keinen"

    Ich glaube, wenn man hier beginnt - also beim "was soll sich tun im Becken", über vernünftige Beckengrößen und Formen zur Technik geht;
    dann Pflanzen, Besatz und "Bedienung" aufführt - könnte was nettes draus werden!

    Manfred
     
    #10 25. Juni 2004
  12. Anzeige