neue Fische erhalten

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von AWO, 1. September 2004.

  1. AWO
    AWO Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waizenkirchen
    Hi Leute!

    Habe soeben meinen ersten Fischnachwuchs bekommen!
    Sind zwar nur kleine Guppy's, aber wie gesagt, bin ja noch neu im Geschäft, und daher stolz drauf!

    Habe auch meinen Besatz aufgestockt und somit gibt es in meinem 200l Becken folgenden Besatz:

    7 Guppy's (Jungfische nicht mitgerechnet)
    5 Berliner Schwertträger
    3 schwarze Schwertträger
    15 Rotflossensalmler
    5 Siamesiche Rüsselbarben
    2 blaue Fadenfische
    2 Mosaikfadenfische
    2 rote Hexenwels

    Habe somit ein schönes großteils asiatisch besetztes Hartwasserbecken, und es gefällt!!!

    Die Fische fühlen sich wohl, und in den nächsten Tagen gibt es wahrscheinlich bei meinen Berlinern auch Nachwuchs!

    In diesem Sinne
    AWO
     
    #1 1. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Gregor H.
    Gregor H. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    2.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    WLM:
    Gregor Hoffmann
    Hartwasseraq

    Hi!
    Herzlichen Glückwunsch zu den jungen Guppys!
    Ich will ja Deine Freude nicht trüben, aber die FaFis und auch die Rotflossensalmler sind keine Hartwasserfische, allerdings sehr sehr schöne Fische.

    lg
    geeage
     
    #2 1. September 2004
  4. Chica
    Chica Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Hallo AWO!

    Erstmal herzlichen Glückwunsch, freut mich für dich.

    Jetzt muss ich bei deinen Beiträgen auch mal meinen Senf dazugeben :) bisher hab ich ja nur brav mitgelesen, aber hab leiber die Experten schreiben lassen... dass ich halt nix falsches sag' ;-)

    Also, geeage hat das mit den Fafis etc. eh schon gesagt. An deine WW kann ich mich grade nicht erinnern (um die 10??). Auf jeden Fall glaube ich mich daran erinnern zu können, dass sich Fadenfische (generell, oder nur bestimmte??) bis max. GH 15 recht wohlfühlen. Klar gehts ihnen im weicheren Wasser vielleicht super mega gut, aber wenns ihnen mit GH 15 auch noch mega gut geht, dann denk ich gibt's nix dagegen zu sagen.
    *auf Korrekturen wart* :roll:

    Zu den Schwertis möcht' ich noch was sagen. Die 5 Berliner Schwertträger - 1 Männchen und 4 Weibchen? Dann ists ok.
    3 schwarze Schwertis - 1 Männchen und 2 Weibchen? Im Prinzip auch ok, aber pass mal lieber drauf auf, dass die beiden Männchen sich nicht zanken. Das kann nämlich schonmal passieren, wenn sie zufällig aufeinandertreffen. Bei 200l glaube ich könnte es sich mit 2 Manderln ausgehen.

    Auf alle Fälle Acht geben und im Notfall einen Mann rausnehmen!

    Viel glück!! ;-)
    GLG ChicA

    P.S: Mich würde interessieren, wo du die Jungguppies untergebracht hast?? Einfach im großen AQ gelassen?
     
    #3 1. September 2004
  5. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    1. glückwunsch
    2. kritik: *g*

    - hauptsächlich asiatisch besetzt? ähm... die fadenfische und die rüsselbarben sind die einzigen asiaten (wenn ichs jetzt richtig im kopf hab)
    - hauptsächlich hartwasserfische? ähm... die einzigen hartwasserfische sind die schwertträger und die guppys
    - insgesamt 8 schwertträger? hmm... in einem becken dieser grösse solltest du 1 m und 3-4 w halten... mehr ist nicht unbedingt empfehlenswert (v.a. kein 2. m)
    - 7 guppy sind ok
    - die restlichen fische passen 1. von den wasserwerten nicht unbedingt dazu und 2. werden die fadenfische von den sehr schwimmfreudigen und etwas hektischen schwertträgern sehr gestresst

    ... mehr mag ich jetzt nicht dazu sagen... ich denk dir wurden schon ein paar tipps in andren beiträgen zu deinem besatz gegeben (kann mich aber auch irren)... bin einfach zu müd um noch mehr zu "meckern" *g*

    lg shary
     
    #4 1. September 2004
  6. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Wolfgang,

    wie du auf asiatisch kommst??
    Meiner Meinung nach ist das viel zu viel Fisch für so ein kleines Becken.

    Du bist mit den meisten Fischen "grenzwertig" und die FaFis IMHO haben
    a.) Temperamentproblem mit Schwertträgern
    b.) sehr heftige Größe (aber wems gefallt - drum betont IMHO!!)
    c.) Grenzwertig bzgl. der Wasserwerte

    Ich komentiere mal den Besatz:
    Schwertträger - Grenzfall von der Größe her - etwas weniger wäre nicht schlecht (Temperament wird den FaFis u.U. Probleme machen).
    Rotflossensalmler - Wasserwerte gerade noch tragbar.
    FaFis - sehr groß - Wasserwerte noch tragbar.
    Hexenwelse - Wasserwerte noch tragbar - züchten werden die in dem Wasser eher nicht.
    Guppies - wenn genug Mädels dabei sind - OK.
    Siamesiche RBs - eh schon mal erwähnt - RAUS.

    Auf den Punkt gebracht; du hast jetzt Fische, die abgesehen von den RBs in deinem Becken grundsätzlich leben können, ohne dass wer gleich "Tierquälerei" schreien muss.
    Du bist mit vielen Fischen im Grenzbereich - mal sehen, ob du Glück hast!
    Da dir leider genau die Fische gefallen, die in deinem Becken nicht "optimal" aufgehoben sind, und du dir auch die Anpassung der Wasserwerte nicht geben willst hast du was du hast.

    Ein Becken mit Fischen die dir gefallen. Dass sie sich u.U. nicht so verhalten wie bei optimaler Haltung wird dir kaum auffallen.
    Wenn du ordentlich auf dein Becken schaust und notfalls halt was machst (wenn z.B. die FaFis Probleme kriegen, oder die 2 Schwerties raufen) dann sollte das schon hinhauen.

    Nur die Rüsselbarben - aber da hast eh schon gesagt, dass du sie rausgeben wirst. Alles andere geht schon irgendwie!

    Also genug geschimpft - so lange keine Tiere wirklich leiden soll jeder das Becken fahren das ihm gefällt.

    Viel Glück, Erfolg und Spass damit!

    lg

    Manfred
     
    #5 2. September 2004
  7. AWO
    AWO Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waizenkirchen
    Hi Leute!

    Zu Chica's Frage möchte ich sagen, das die Guppy Lady die Jungen ganz normal im Becken bekommen hat (und ich auf natürliche Auslese hoffe).

    Zu meinem Besatz eine Anmerkung:

    Ich wollte Ursprünglich Zwergbuntbarsche in's Becken, hat mir jedoch der Auqarienhändler abgeraten, da
    1. Wasser zu hart für die Kleinen
    2. für einen Anfänger der auch andere Fische ins Bekcen geben will, nicht unbedingt einfach

    Also hab ich mit im so gesprochen, was er für leichtzuhaltende, schöne Fische hält, und bin somit auf diesen Besatz gekommen (der meinem Auqa-Händler sehr gut gefällt)

    Die FaFis sind Europäische Nachzucht (vor den Importierten hat er mich gewarnt - die sind nämlich, wie ihr richtig festgestellt habt eher weiches Wasser gewöhnt)

    Weiters sollen Sie ja wirken, und wenn Sie größer sind, kann ich Sie ja wieder rausnehmen(-> back to Aqua Händler)

    Die Schwertträger peppen das Becken auf und die Mischung Rot/Schwarz und Schwarz wirkt.

    Der Schwarm Rotflossensalmler kommt auch gut, und für mein Wasser ja Ideal geeignet!

    Abschließend möchte ich noch eine Bemerkung anbringen:

    Ich bin zwar Anfänger, hab mich jedoch bezüglich denn Details gut Informiert, und wenn ich nicht mit dem Wasser rumpfuschen möchte, bzw die goße Kohle für Osmose-Anlage und Co2 Anlage investieren möchte, dann dürfte ich gerade mal (von denn Wasserwerten her) ein Barschbecken halten (und dafür ist es etwas zu klein)

    Also mach ma Gesellschaftsbecken, und da ist es halt mal so das man einige-sehr viele Fische grenzwertig fahren muß, um Sie halten zu können!

    Ich weiß schon das wiederspricht euch, da hier von den Idealwerten für jeden Fisch ausgegangen wird!

    Ich werd auf jeden fall Abwarten wie sich mein Becken weiterentwickelt, und weiter Posten.

    In diesem Sinne
    AWO

    P.S.: Glaube mein Aqua Händler ist nicht schlecht, und hat mir schon die richtigen Fische verkauft - ManniAT kennt Ihn
     
    #6 2. September 2004
  8. ChrisAT
    ChrisAT Mitglied
    Registriert seit:
    11. Juli 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo AWO,

    warum sagst du, dass es nur Barsche für dein Wasser gibt. Ich habe dir doch eine Besatzliste geschickt mit sehr vielen Fischen, die für dein Wasser und dein Becken gut passen täten.

    Christian
     
    #7 2. September 2004
  9. AWO
    AWO Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waizenkirchen
    Hi ChrisAT!

    Wie mir vermehrt aufgefallen ist, wird in diesem Forum meiner Meinung nur dann von Artgerechter Haltung gesprochen, wenn der Fisch in diesem Wasser auch Züchtet(=Ideealwerte für Fisch)

    Wenn ich dies berücksichtige dann siehts mit Deiner Liste auch schlecht aus:

    Meine Aquadaten:
    100*40*50 (200l)
    25° Wassertemperatur
    PH ~7,5-8
    GH 18
    KH 14

    Hier deine Liste:

    Roter von Rio (mag eher kaltes Wasser max. 24°C)
    und läßt sich am liebsten mit Zwergbuntbarschen vergesellschaften, welche wiederum weiches Wasser benötigen

    Bei den Welsen hast schon Recht jedoch sind dem Schachbrettpanzerwels größere Fische nicht so Recht im Becken, der Rotflossen Saugwels wäre eine Option, jedoch würde ich den mit der Temperatur gränzwertig halten, und er ist bezüglich Wasser sehr empfindlich (regelmäßiger Wasserwechsel)

    Der Rückenschwimmende Kongowels ist wiederum einer für's weiche Wasser mit Zwergbuntbarschen

    Der Schneckenchilide ist eine echte Option, würde mir wahrscheinlich auch im Forum für mein Becken durchgehen.

    Streifenhechtling wird leider zu groß (12cm) und bei mir geht max. 10cm für 100cm Beckenlänge, außerdem sind die m. agressiv und würden wahrscheinlich alles fressen was kleiner ist wie Sie, und größere Fische gehen ja nicht bei mir.

    Zebrabärbling wäre wie der Schneckenchilide wahrscheinlich ein guter Fisch, jedoch mag er auch eher weiches Wasser um dh 10, wie sehr viele Asiaten)

    Zwergfadenfisch, hääte ich wahrscheinlich wieder ein Problem, da im weiches Wasser lieber ist als hartes, und er keine hyperaktiven Fische im Becken mag(siehe Zebrabärbling)

    Zu guter letzt ist noch zu sagen, wenn man lange genug sucht passt bei fast jedem Fisch eine "Kleinigkeit" nicht um ihn in seinem Gesellschaftsbecken zu Halten, also würde nur mehr ein Artenbecken übgrig bleiben, und das hab ich ja mit Barschbecken gemeint!

    Also vielleicht male ich etwas zu Schwarz aber, . . .
    was soll's hab wahrscheinlich nur einen schlechten Tag. :seltsam:

    Ciao
    AWO
     
    #8 3. September 2004
  10. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    das siehst du falsch... es werden sehr wohl auch kompromisse akzeptiert... ein kompromiss bei deinem becken wäre zb: den ph und die härte etwas abzusenken... bei einem ph um 7 und einer härte von gh ca. 10 kannst du eigentlich allen deinen fischen einen halbwegs passenden lebensraum bieten (rein von den wasserwerten her)... nebenbei kann man sehr wohl interessante und vielfältige gesellschaftsbecken mit fischen mit ähnlichen ansprüchen haben... ich denk viele von uns haben gesellschaftsbecken und schaffen es auch die bedürfnisse der fische halbwegs unter einen hut zu bringen...
    wo wir wohl weniger kompromissbereit sind ist der platz den die tiere brauchen und das verhalten... sollte doch eigentlich verständlich sein, oder? aber eigentlich haben wir das bereits lang und breit erklärt... schlussendlich musst du es selber mit deinem gewissen vereinbaren ob du nun dein aqua vollstopfst und welchen lebensraum du deinen fischen bietest... du solltest dich aber nicht wundern, wenn wir hier nicht in jubelgeschrei ausbrechen, wenn du alle tipps in den wind schlägst und meinst du versuchst es erst mal so, wird schon klappen und wenn nicht, kann man ja immer noch was tun (die krepierten fische werdens dir danken, wennst vielleicht dann irgendwann mal doch was änderst)

    :hmpf:
     
    #9 3. September 2004
  11. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Wolfgang,

    irgendwie juckt es in den Fingern :)

    Du solltest das eher umgekehrt sehen. Aber es ist ein super Beispiel, das du da gewählt hast.
    Wie bei den Fischen ist auch bei den Säugern der Fortpflanzungstrieb einer der stärksten.
    Also stell dir mal vor, ich verfrachte dich in eine Stadt, wo die Luft so mies ist, dass selbst Halle Berry bei dir zu keinen Wünschen mehr führt.
    Oder vielleicht noch zu Wünschen, aber Hal gehts dann so mies, dass nichts draus wird!

    Fortpflanzung ist ein Zeichen von "es passt halbwegs" und nicht von "ich fühle mich pudelwohl" (fischwohl) :lol:



    Und weil im Buch steht, am besten mit BUBAs glaubst du irgendwie, dass diese die einzigen Fische sind, mit denen man vergesellschaften kann??
    Das findest du z.B. im "orangen Buch" und dort stehen jeweils ein zwei Empfehlungen.
    Wäre alles aufgehählt was passen würde - dann hätte das Buch wahrscheinlich 2000 Seiten :)
    Also vergiss solche Dinge einfach mal; das sind Ratschläge.
    Wenn irgendwo steht "Schweinfleisch am liebsten mit Semmelknödel", dann heißt das nicht, dass keine Kartoffeln, Nudeln,..... dazupassen!
    Temperatur - siehe unten!

    Zum Glück nicht, sonst hättest vieleicht noch Black Mollies in deinem Becken :lol:

    Nachdem du offensichtlich ein wenig den Eindruck hast, hier leben nur "Feinde", die dein Fischauswahl nicht mögen.
    Ich nehme mal deine Beckenliste und poste das in einem anderen Forum. Mal sehen, was dabei herauskommt!

    lg

    Manfred
     
    #10 3. September 2004
  12. Anzeige