Neuer Schwarm - oder doch nicht?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Frika, 28. September 2004.

  1. Frika
    Frika Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    Wie ich hier im Forum ja bereits geschrieben habe, ist mir mein Keilfleckbarben-Schwarm vor einigen Wochen an irgendeiner undefinierbaren Krankheit gestorben. Seltsamerweise hat ein einziger Fisch überlebt. Das Fischlein schwimmt nun also ganz allein im Aquarium umher (neben anderen Fischarten). Er macht einen gesunden Eindruck, und ich nehme an, daß er überleben wird. Eigentlich wollte ich mir einen Schwarm Fünfgürtelbarben zulegen, da ich vermute, daß die Krankheit noch im Becken herumschwirrt und neue Keilfleckbarben sofort wieder daran zugrunde gehen werden. (Ich habe zwar ein Antibiotikum gegeben, aber das scheint den Erreger nicht abgetötet zu haben, da auch eine Woche danach noch Keilfleckbarben gestorben sind. Bei den anderen Fischen hatte ich keine Ausfälle.) Bei dieser Überlegung habe ich allerdings nicht damit gerechnet, daß eine einzige Keilfleckbarbe überlebt.

    Nun stehe ich vor der Entscheidung zwischen einem neuen Schwarm Keilfleckbarben, der evtl. sofort wieder stirbt, oder ich lasse meinen Besatz so wie er ist, und das arme Fischlein ist ganz alleine. :cry:
    Ich möchte schon gerne wieder einen Schwarm haben (Fünfgürtelbarben?), aber ich weiß ja nicht, ob der Erreger diesen dann auch befällt. Den einzelnen Fisch wegzugeben kann ich kaum verantworten, da ich vermute, daß er den Erreger noch in sich trägt und in einem anderen Becken seine Artgenossen anstecken würde.

    Kann mir da irgendjemand weiterhelfen? :sad:

    Gruß
    Cogito
     
    #1 28. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. lola
    lola Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eberswalde (bei Berlin)
    hi Cogito,
    sag mal geht es deinen anderen fischen noch gut?
    ist ja schon komischdas es nur die einen erwischt hat.
    vielleicht solltest du mal irgendwie nachprüfen ob der virus noch drin ist.weil wenn es dem einen letzten von der art gut geht kann es ja schon sein das der erreger raus ist.oder du könntest deinen besatz stufenweise erhöhen um zu sehen ob es mit den neuen klappt....
    (nur mal so am rande)
    LG lola
     
    #2 28. September 2004
  4. Frika
    Frika Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo lola

    Wenn ich sicher wüßte, daß der Erreger draußen ist, hätte ich flugs wieder einen Schwarm Keilfleckbarben. Nur leider sehe ich leider keine Möglichkeit, das zu prüfen. Machen normale Tierärzte so etwas? Ich vermute, daß dazu eine Wasserprobe nicht ausreicht, sondern ein toter Fisch nötig wäre. Deswegen einen Fisch zu töten kommt für mich absolut nicht in Frage. :roll:

    Natürlich könnte ich 2-3 Fische zu Testzwecken einsetzen, und sehen ob sie überleben. Da ich aber die starke Vermutung habe, daß das nicht der Fall sein wird, möchte ich das eher vermeiden, daher auch die Überlegung, es einmal mit anderen Schwarmfischen zu versuchen. Kann natürlich sein, daß diese ebenso davon befallen werden, aber zumindest ist die Chance höher, daß sie, wie meine anderen Fische, dagegen immun sind, als die Keilfleckbarben.

    Liebe Grüße
    Cogito
     
    #3 28. September 2004
  5. lola
    lola Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eberswalde (bei Berlin)
    hi Cogito,
    hm tja, vielleicht hast du denen ja auch nur was falsches zum fressen gegeben?mir ist das mal bei meinen guppys passiert da haben ´die sich auch reihenweise verabschiedet...oder du schaust das du im fachhandel desinfektionsmittel bekommst...
    schön abend noch
    LG lola
     
    #4 28. September 2004
  6. Frika
    Frika Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo lola

    Ich habe genauso gefüttert wie immer. Ich habe 6 neue Kelifleckbarben dazugekauft, woraufhin zuerst meine ALTEN Keilfleckbarben alle der Reihe nach gestorben sind, dann die neuen. Muß also irgendeine eingeschleppte Krankheit gewesen sein, alles andere wäre ein sehr seltsamer Zufall.
    Ein Antibiotikum habe ich gegeben, das hat aber wie gesagt keine Wirkung gezeigt.

    Gruß
    Cogito
     
    #5 28. September 2004
  7. Pre
    Pre Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    0
    schwierige frage, auch wenn es nach dem motto viel hilft viel klingt!!!

    kaufe zunächst erst einmal nur 2-3 tiere und vor allem in einem anderen geschäft, sterben die wieder, dann esha und exit rein. bei mir hat das immer geholfen auch wenn es schon lange her ist. evtl. erst die medikamente und dann die fische!!!
     
    #6 28. September 2004
  8. Anzeige