nicht so gefräßige Gesellschaft für Corys?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Oggy, 4. Oktober 2011.

  1. Oggy
    Oggy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Moin, z.Z. habe ich 11 Aneus (davon 6 "Black" )und 6 Panda Corys + 1 Antennenwels + 3 Rubinbarben + 5 Amanogarnelen im 240l Becken. Wasser durch Umzug nun Mittelhart.

    Nun möchte ich leicht aufstocken, bin mir aber nicht sicher, ob ich die Aneus aufstocke oder doch wieder mit Mittelwasserfischen. Bei den Barben bin ich eigentlich grad etwas froh, dass die nun in das Greisenalter kommen. ( es waren mal 10..) . Die waren so gefräßig, das die rund wurden und die Corys dünn blieben.

    Was tun? Barben sind wohl immer zu gefräßig? Exotischt sollte der Besatz auch nicht sein, eher etwas anspruchslos (durch 2 Kinder ist nun auch die Aquariumspflege etwas ins Hintertrefffen gekommen :roll:

    Grüße Andreas
     
    #1 4. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.089
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo Oggy!

    Zwergbuntbasrche vielleicht? Oder sind die auch gefräßig?
     
    #2 4. Oktober 2011
  4. Oggy
    Oggy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Moin,

    nee ZBubas wären mir auch zu speziell. Momentan könnte der Kardinalfisch passen (habe keine Heizung an). Oder eben einfach noch ein paar Aneus dazu. Die grüne Variante finde ich sehr schön.



    Andreas
     
    #3 4. Oktober 2011
  5. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.089
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Kardinale sind sicher super. Auch die grünen Corys würden passen. Aber meineswissens nach sind sie selten erhältlich und auch nicht grad billig.
     
    #4 4. Oktober 2011
  6. Oggy
    Oggy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Da hoffe ich auf die Zierfischbörse in BS da gab immer grüne und goldene gestreifte sowie meine schwarzen Aeneus.

    Andreas
     
    #5 4. Oktober 2011
  7. Merlins
    Merlins Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. November 2009
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi Andreas,

    wie wäre es mit einer Gruppe Iriatherina werneri oder Pseudomugil? Beide Arten kommen mit leicht alkalischem, mittelhartem Wasser super klar, brauchen keine hohen Temp. (22-24 Grad reichen aus) und sind nicht so gefräßig, d.h. sie schaffen nur kleinere Bröckchen und lassen auch den Corys was übrig.

    MfG
    Dana
     
    #6 4. Oktober 2011
  8. Oggy
    Oggy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Moin, die Ersteren scheinen etwas sensibel was das Wasser angeht zu sein.
    Zur Zeit mache ich alle 4 Wochen einen großen Wasserwechsel, habe das Becken aber auch dünn besetzt.

    Andreas
     
    #7 5. Oktober 2011
  9. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    81
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Hallo Andreas!

    Als ich Deinen ersten Beitrag dieses Threads las, dachte ich sofort daran, Dir Kardinalfische zu empfehlen. :) Auch unter den Danios gibt es sehr schöne Arten.

    Lieben Gruß

    Harold
     
    #8 5. Oktober 2011
  10. Teddybär
    Teddybär Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Hallo Andreas,

    wie wäre es denn mit einer Gruppe männlicher Endlerguppys?
    Die sind schön bunt (nett für Kinder), nicht gefräßig und im Gegensatz zu den "normalen" Guppys sehr robust und pflegeleicht. :passt:

    LG
    Angelika
     
    #9 5. Oktober 2011
  11. Oggy
    Oggy Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Moin, die Guppymänneridee hatte ich auch schon, meine Söhne werden die lieben, ich selbst mag aber die Guppyproportionen nicht.

    Mal schauen, ich geh mal in ein Geschäft und schau die mir nochmal alle an.

    Danke und Grüße
     
    #10 10. Oktober 2011
  12. Anzeige