Panzerwelse und Soil?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von levento, 6. Januar 2018.

  1. levento
    levento Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. Oktober 2016
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    59
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Korneuburg
    Hallo!

    Hat hier jemand Erfahrungen mit Panzerwelsen, die auf Soil gehalten werden? Vertragen die das?

    Liebe Grüße
    Nadine
     
    #1 6. Januar 2018
    Uwi gefällt das.
  2. Anzeige
     
  3. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    2.686
    Zustimmungen:
    99
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Nadine, habe gerade nach Soil geixquickt und erfahren, dass es ein Substrat aus formstabilen Körnern handelt. Ob das nun zugedeckt oder frei benutzt wird, ist wohl egal. Sand würde ich nicht darüber machen. Da es ein Naturprodukt ist spricht nichts gegen eine TEILWEISE Verwendung mit Panzerwelsen. Ob gänzlich, da entfällt dann das schöne einbohren in den Bodengrund durch die PW. Erfahrung habe ich keine mit Soil.

    LG . . .
     
    #2 6. Januar 2018
  4. eva15
    eva15 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Januar 2015
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    104
    Hallo

    Soil weist, soweit ich weiss, keine spitzen Ecken und Kanten auf, was ja das Entscheidende ist. Die Fische sollen sich nicht verletzen.
    Darin gründeln können sie wahrscheinlich auch, da es ein eher leichtes Material ist.

    Nur das Erlebnis im ganz feinen Sand eintauchen, wo er mitunter bei den Kiemen wieder rauskommt, das kann wohl mit Soil nicht erreicht werden, da zu grobkörnig.
    Jedenfalls sahen der Soil im Zoofachgeschäft danach aus und auch die Verkaufsberaterin meinte er sei dazu zu grobkörnig.

    LG
    Eva
     
    #3 6. Januar 2018
  5. levento
    levento Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. Oktober 2016
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    59
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Korneuburg
    Hallo!

    Danke für eure Antworten. Ich hab bei Soil jetzt keine Bedenken wegen des Buddelns oder so, das ist ein ganz weiches, rundkörniges Material, ganz angenehm schon in der Hand.

    Ich hab eher Bedenken wegen der Inhaltsstoffe, die mir bis heute nicht wirklich klar sind und ich mich frag, ob das für Fische im direkten Kontakt schlecht sein könnte. Weiß wer, woraus das wirklich ist? Ist das wirklich nur Erde?
    Auf der anderen Seite haben Garnelen kein Problem mit Soil... und die sind ja auch recht empfindlich, oder?

    Geplant ist ein großer Sandbereich UND ein Soilbereich, in dem die Pflanzen gedeihen sollen.

    lg
    Nadine
     
    #4 6. Januar 2018
    Uwi gefällt das.
  6. Anzeige